SUCHE

Amy Winehouse - Lioness: Hidden Treasures


CD
Island 279 033 3

Charts

Entry:18.12.2011 (Position 1)
Last week in charts:05.08.2012 (Position 97)
Peak:1 (1 week)
Chartrun:
Weeks:19
Place on best of all time:1398 (1297 points)
World wide:
ch  Peak: 1 / weeks: 19
de  Peak: 3 / weeks: 21
at  Peak: 1 / weeks: 24
fr  Peak: 2 / weeks: 60
nl  Peak: 1 / weeks: 34
be  Peak: 3 / weeks: 40 (Vl)
  Peak: 6 / weeks: 37 (Wa)
se  Peak: 4 / weeks: 17
fi  Peak: 18 / weeks: 13
no  Peak: 6 / weeks: 11
dk  Peak: 5 / weeks: 11
it  Peak: 4 / weeks: 10
es  Peak: 2 / weeks: 67
pt  Peak: 1 / weeks: 12
au  Peak: 8 / weeks: 13
nz  Peak: 2 / weeks: 21
mx  Peak: 12 / weeks: 1

Tracks

02.12.2011
CD Island 279 033 3 (UMG) / EAN 0602527903330
Show detailsListen all
1.Our Day Will Come
  2:49
2.Between The Cheats
  3:33
3.Tears Dry On Their Own (Original Version)
  4:08
4.Will You Still Love Me Tomorrow? (Version 2011)
  4:22
5.Amy Winehouse feat. Nas - Like Smoke
  4:38
6.Valerie ('68 Version)
  3:59
7.The Girl From Ipanema
  2:47
8.Half Time
  3:50
9.Wake Up Alone (Original Recording)
  4:24
10.Best Friends, Right?
  2:56
11.Tony Bennett & Amy Winehouse - Body And Soul
  3:18
12.A Song For You
  4:29
   

Amy Winehouse   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Rehab18.03.20071188
You Know I'm No Good20.05.2007763
Back To Black18.11.2007854
Valerie (Mark Ronson feat. Amy Winehouse)09.12.2007441
Cupid03.08.2008495
Valerie07.08.2011442
Body And Soul (Tony Bennett & Amy Winehouse)25.09.2011352
Our Day Will Come18.12.2011691
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Back To Black04.02.20071137
Frank24.02.20081630
Frank / Back To Black07.08.2011207
Lioness: Hidden Treasures18.12.2011119
The Album Collection21.10.2012862
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 3.88 (Reviews: 24)

sbmqi90
Member
******
Zweifel, ob es Amy Winehouse ist, die da singt (wie es bei Michael Jackson so beliebt war), wird wohl keiner haben: Song 1 bis 12 bieten 100% pure Amy, wie wir sie lieben.
Man darf nicht erwarten, dass man gleich beim ersten Hören vom Album begeistert ist, denn "Lioness" ist längst nicht so eingängig wie "Back To Black", aber doch eingängiger als "Frank".
Glücklicherweise sind einige der besten Song gleich in der ersten Albumhälfte zu hören. Highlight ist der wunderbare Song "Between The Cheats", das dem Booklet zufolge für das leider nie erscheinende dritte Album aufgenommen worden ist. Sehr gelungen sind auch "Our Day Will Come" und "Will You Still Love Me Tomorrow".
Insgesamt bleibt aber nur zu sagen, dass es einfach herrlich ist, wieder mal neue Songs mit Amys Ausnahmestimme zu hören!

Anspieltipps:

Between The Cheats
Will You Still Love Me Tomorrow
Our Day Will Come
Like Smoke
A Song For You
Last edited: 02.12.2011 23:23

remember
Member
****
Größtenteils okay, nur bin ich bei Veröffentlichungen von verstorbenen Künstlern immer skeptisch. Schließlich hat ja die Plattenfirma ausgewählt und nicht der Künstler.
Unnötig finde ich besonders die Neufassungen.
Top die Songs mit Nas und Tony Bennett.

AllSainter
Member
*****
Klingt wenig nach B2B. Es ist irgendwie funkiger + mehr retro als Frank ...

Ich vermisse sie :(

pizzaboy95
Member
****
nieuw album?

Topbart
Member
*
geldklopperij

Sacred
Member
*
Abzocke!

Ale&Bea
Member
*
1.5

steveeee192
Member
******
Love it. Such a shame this raw talent has left us =(

fabio
Member
*****
super

Schiriki
Member
*
schlecht

Åke
Member
**
Ett, från vad jag hört, totalt överflödigt album av en totalt överskattad artist.

emalovic
Member
**
überflüssig und total enttäuschend

Musicfreak
Member
*****
Bei solchen Alben immer gleich "Geldmacherei" zu schreien ist ungefähr das billigste, kleinkarierteste und bünzligste, was man tun kann. Die Songs klingen nach Amy. Für die Produktion war erneut Salaam Remi zuständig. Also hört mal auf, hier den klugscheisserischen Papageien rauszuhängen. Das ist ein Album für ihre Fans. Und ich bin dankbar für jedes Amy-Piepschen hierdrauf.

Musicfreaky_93
Member
******
super, sprich 6*: Tears Dry On Their Own (Original Version) / Will You Still Love Me Tomorrow? (2011) / Valerie ('68 Version) / Half Time / Wake Up Alone (Original Recording) / Best Friends, Right?

gut, sprich 5*: Between The Cheats / Like Smoke (feat. Nas) / The Girl From Ipanema / Body And Soul / A Song For You

okay, sprich 4*: Our Day Will Come

Schnitt: 5.41666Periode -> 6*!

Starmania
Member
****
Kann man nicht mit den 2 regulären Studioalben vergleichen, ist nicht schlecht, aber da fehlen leider ein paar wirklich neue Songs, aber da kann die Plattenfirma natürlich nix dafür!

Sewer
Member
**
Nicht gut, sorry

ShadowViolin
Member
****
Our Day Will Come ***
Between The Cheats ***
Tears Dry On Their Own *** *
Will You Still Love Me Tomorrow? *** *
Like Smoke *** *
Valerie ('68 Version) *** *
The Girl From Ipanema *** *
Half Time *** **
Wake Up Alone *** **
Best Friends, Right? *** *
Body And Soul **
A Song For You *** *

3.83 - 4*

Ob Geldmacherei oder nicht, Fakt ist dass Amy ein grosses Talent hat(te) und es nur verdient ist, dass noch ein Album rauskam. Doch dass dieses gleich SO erfolgreich wird, hätte ich jetzt nicht gedacht.

Ich bin weder ein Fan, noch ein Nicht-Fan von ihr. Ich mag einige Songs von ihr, andere finde ich wiederrum stink langweilig. Und so ist auch dieses Album. Einige Tracks sind wirklich sehr langweilig (z.B. "Body And Soul") andere sind dafür ganz gut (z.B. "Like Smoke"). Alles in allem also ein gutes Album, doch ich mag die zurzeit angesagte Lana Del Rey in diesem Genre eher.

Highlight: "Half Time"

Eveeve
Member
******
Danke Amy für deine einzigartige Stimme!!

DerBUDDY
Member
******
Best Babe

musik8955
Member
******
Keiner hat dich wirklich gekannt aber alle glauben dich zu kennen und maßen sich ein Urteil über dich an. Was du definitiv warst - eine grossartige Künstlerin mit einer sagenhaften Stimme.

Werner
Member
***
Ein logisches Vorgehen, kurz nach ihrem Ableben ein (bereits in Entstehung befindliches) Album zu veröffentlichen. Die Mischung zwischen alt und neu ist okey, ich hätte das Album trotzdem nicht mehr gebraucht.

KitchenTel
Member
*****
Il est un fait que j’ai eu l’occasion de remarquer il y a plusieurs années et qui m’a toujours terrifié : la mort d’un artiste booste toujours ses ventes mondiales de disque. Frappé d’un phénomène quand même assez étrange quand on y pense, j’ai assisté comme tout le monde à la bousculade effrénée qui est apparue lors de la mort respective de légendes comme MJ, Alain Bashung, Claude Nougaro. A croire qu’un chanteur enterré attire plus les foules qu’un artiste en chair. Soit. Et c’est donc à la suite de la tragique disparition de la diva soul que la maison de disques concernée a trouvé moyen de s’enrichir davantage en publiant en décembre dernier le posthume ‘Lioness : Hidden Treasures’ qui, comme son nom l’indique, contenait des trésors cachés de la belle Amy.
J’avais abordé ce disque très sceptique, ayant déjà eu une brève vision de ce que pouvait contenir un album posthume au vu du très médiocre ‘Michael’ paru l’an dernier. Rassuré, j’ai au bout de plusieurs écoutes pu profiter pleinement de ces pistes cachées durant la carrière d’Amy Winehouse. La reprise ‘Our Day Will Come’ ouvre donc cette rétrospective nostalgique en nous imbibant du parfum de sa voix chaude, grasse, amère et surtout d’une puissance hors norme. Si on note un certain remplissage de l’album avec trois titres arrangés mais pas moins désagréables (‘Valerie’, ‘Wake Up Alone’ et ‘Tears Dry’), Lioness :Hidden Treasures brille par certains titres plus que réussis : l’espiègle ‘Between The Cheats’ qui se démarque par son chœur efficace, le brumeux ‘Like Smoke’, qui reste le titre lumière du disque, par une synergie remarquable entre Nas et Amy. Le délicieux ‘Girl From Ipanema’ a tout autant sa place parmi les points forts de l’opus, notamment grâce à ces mimiques vocales qu’on savoure avec grand plaisir. La deuxième partie de l’album est moins tonique mais on apprécie toujours autant d’entendre l’interprète de ‘Rehab’ nous emporter avec ses capacités vocales. Des titres comme ‘Half Time’, ‘Best Friends, Right ?’ ou ‘A Song For You’ restent donc les bienvenus. Au final, cet album brille même si projet marketing évident. A écouter un soir d’hiver en se réchauffant près d’un bon feu de cheminée, et en se berçant par ce talent hors du commun qu’elle n’a jamais perdu (la preuve avec ‘Will You Still Love Me Tomorrow ?’) et qui aura marqué toute une génération. Evidemment pas comparable à ‘Back To Black’, ‘Lioness : Hidden Treasures’ nous fait comprendre que si l’interprète n’est plus, les interprétations, elles, resteront encore et encore dans nos esprits.

Nazgul
Member
*****
Das Album ist gut - mehr aber auch nicht. Ich finde es nicht ganz ok, das Album zu veröffentlichen, nachdem sie gestorben war. Aber so ist es halt eben.
Gebe die 5* nicht wegen dem Album, sondern wegen Amy!

begue
Member
***
Ein recht langweiliges Album.
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Ich bin gegen Gewalt und Extremismus
Musik für Silvester
Holländisches Kinderlied gesucht
Tennis, Teil 8
Aktuelle House/Dance/Electro Traxx