BlutEngel - Leitbild

Cover BlutEngel - Leitbild
Cover

Charts

Einstieg:26.02.2017 (Rang 49)
Zuletzt:26.02.2017 (Rang 49)
Höchstposition:49 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:1
Rang auf ewiger Bestenliste:12006 (52 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 49 / Wochen: 1
de  Peak: 4 / Wochen: 5

Tracks

17.02.2017
CD Out Of Line OUT839 / EAN 4260158838399
Details anzeigenAlles anhören
1.Welcome To Your New Life
  6:16
2.Lebe deinen Traum
  3:42
3.Waste My Time
  4:19
4.Leitbild
  3:54
5.Black
  4:25
6.Scars
  4:43
7.Unser Weg
  4:12
8.Immortal
  4:23
9.The Days Of Justice
  4:38
10.Complete
  4:35
11.Gott : Glaube
  4:32
12.Say Something
  4:35
13.Wasting the Years
  5:17
14.Alle Wunden
  4:40
15.The Way You Feel
  4:22
16.Der Himmel brennt
  4:27
   
17.02.2017
CD Out Of Line OUT839-840 / EAN 4260158838405
Details anzeigenAlles anhören
   

BlutEngel   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Monument03.03.2013961
Omen22.02.2015431
Leitbild26.02.2017491
Un:Gott24.02.2019991
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 2)

Schiriki
Member
******
Zeit für ein erstes Review.

Das erste Mal, als ich es gehört habe, war ich gar nicht begeistert. Nach den beiden Vorgängern "Monument" und "Omen" bzw. "Save us" waren die Erwartungen auch extrem hoch.
Die erste Single "Complete" eine erste Enttäuschung. Doch das waren die ersten Singles bei den Vorgängern auch schon. Weder "Sing" noch "Save our Souls" stufte ich hoch ein.
Die zweite Single "Leben deinen Traum" viel besser. Wie auch schon "You walk away", damals bei "Monument".

Inzwischen schon x Mal durchgehört und angefreundet. Das ganze Album im Schnitt gut. Ausreisser nach unten keine dabei. Sogar "Complete" erreicht nun eine 4.
Neben der erwähnten Single "Lebe deinen Traum" gefallen mir besonders die beiden SoM-Klone "Say something" und "Black". Ebenfalls stechen "Unser Weg", "Welcome to your new Life" (die Gesangspassage könnte genauso gut von Alphaville sein), "I surround you", "Killing Memories (Alternative)" (viel besser in dieser Version), "The Plague" hervor.
Songs mit Potential nach oben: "The Days of Justice", "Scars", "Wasting the Years". Das könnten echte Grower sein, mal abwarten.
Die Mixe zum Abschluss sind nett, aber nicht bereichernd.

Noch ein Wort zu den beiden Reworks: "Seelenschmerz" habe ich schmerzlich auf "Nemesis" vermisst. Nun also als Nachschlag hier dabei: Ganz okay. Sicher besser als der 2007er-Remix (auf Lucifer Purgatory) aber Meilen hinter dem Original. "Anders sein" stufe ich gleich gut ein wie das Original, kein echter Gewinn.

Sicher ein sehr gutes Album, das sich nicht so leicht und schnell erschliesst wie die beiden Vorgänger. Dafür bestimmt nachhaltiger. Mir gefällts.

Edit: Wie erwartet ist "The Days of Justice" ein echter Grower und inzwischen mein Lieblingstitel.
Zusätzlich zu den erwähnten "Complete" und "Lebe deinen Traum" gibt's nun "Black" als 3. Single, bzw. Titelsong einer Mini-LP.


Zuletzt editiert: 14.10.2017 19:35

tgebele
Member
****
Diese Begeisterung kann ich leider nicht ganz teilen. Blutengel ist relativ solide - man weiß was man kriegt. Allerdings klingt die (Doppel-) CD doch eher wie viele seiner Vorgänger. Daneben finde ich viele Songs textlich nicht so besonders.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.