Carly Rae Jepsen - E•MO•TION

Cover Carly Rae Jepsen - E•MO•TION
CD Deluxe Version
Schoolboy / Interscope 06025 4739726
Cover Carly Rae Jepsen - E•MO•TION
CD
Silent / Schoolboy / Interscope B0023177-02

Charts

Entry:27.09.2015 (Position 93)
Last week in charts:27.09.2015 (Position 93)
Peak:93 (1 week)
Chartrun:
Weeks:1
Place on best of all time:14285 (8 points)
World wide:
ch  Peak: 93 / weeks: 1
de  Peak: 73 / weeks: 1
nl  Peak: 68 / weeks: 1
be  Peak: 59 / weeks: 3 (V)
  Peak: 54 / weeks: 2 (W)
es  Peak: 45 / weeks: 3
au  Peak: 37 / weeks: 1
nz  Peak: 35 / weeks: 1

Tracks

21.08.2015
CD Silent / Schoolboy / Interscope B0023177-02 (UMG) / EAN 0602547327253
25.09.2015
CD Schoolboy / Interscope 06025 4738531 (UMG) / EAN 0602547385314
Show detailsListen all
1.Run Away With Me
  4:11
2.E-Mo-Tion
  3:17
3.I Really Like You
  3:24
4.Gimmie Love
  3:22
5.All That
  4:36
6.Boy Problems
  3:42
7.Making The Most Of The Night
  3:58
8.Your Type
  3:19
9.Let's Get Lost
  3:13
10.LA Hallucinations
  3:04
11.Warm Blood
  4:13
12.When I Needed You
  3:40
   
25.09.2015
Deluxe Version - CD Schoolboy / Interscope 06025 4739726 (UMG) / EAN 0602547397263
Show detailsListen all
1.Run Away With Me
  4:11
2.E-Mo-Tion
  3:17
3.I Really Like You
  3:24
4.Gimmie Love
  3:22
5.All That
  4:36
6.Boy Problems
  3:42
7.Making The Most Of The Night
  3:58
8.Your Type
  3:19
9.Let's Get Lost
  3:13
10.LA Hallucinations
  3:04
11.Warm Blood
  4:13
12.When I Needed You
  3:41
13.Black Heart
  2:56
14.I Didn't Just Come Here To Dance
  3:40
15.Favourite Colour
  3:29
   

Carly Rae Jepsen   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Call Me Maybe25.03.2012160
Good Time (Owl City and Carly Rae Jepsen)05.08.2012423
Tonight I'm Getting Over You07.04.2013741
I Really Like You12.04.20151521
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Kiss30.09.2012187
E•MO•TION27.09.2015931
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 4.62 (Reviews: 13)

Fabio (auch Fabi GaGa)
Member
*****
Run Away With Me: 6*
E-Mo-Tion: 4*
I Really Like You: 5*
Gimmie Love: 5*
All That: 4*+
Boy Problems: 5*-
Making The Most Of The Night: 6*
Your Type: 6*
Let's Get Lost: 4*
LA Hallucinations: 5*+
Warm Blood: 5*
When I Needed You: 3*

Durchschnitt: 4,8541666..--> 5*-

Carly Rae Jepsen, bekannt geworden mit den Fun-Track "Call Me Maybe".
Ich mochte sie von beginn an, den sie brachte frischen Wind in die Musikszene! Ihre Singles waren immer toll gewählt und catchy...die Alben haben mich aber nicht so überzeugt!
Mit "E·MO·TION" geht sie in eine neue Richtung, die mir persönlich total zusagt! Sie hat eine solide Stimme und verfügt über genügend Attitude um diese Tracks auch persönlich zu halten, was mir immer wichtig ist bei Künstlern. Es gibt schon einige Kommentare im Internet, dass man hier das Pop Album des Jahres in den Händen halten würde...nunja das würde ich so nicht unterschreiben, da stehen für mich Alben von Adam Lambert, Ciara, Years & Years und Madonna eher in dieser Position!

Das Album besticht durch gute Lyrics die Emotionen aufbringen sollte.
Die Highlights sind für mich schnell zu erkenen! (weiss Gott weshalb sie "I Really Like You" als Lead gewählt hat :o)
1. Run Away With Me
2. Your Type
3. Making The Most Of The Nihgt
4. Warm Blood
5. LA Hallucinations
Last edited: 20.03.2016 11:57

Galaxy
Member
*****
Tolles Dance-Pop Album von Carly, dass vor allem durch eine durchgehend saubere Produktion besticht. Die 80's/90's Anleihen kommen bei mir sehr gut an. Bei der Lead-Single nicht gerade ersichtlich, ist Carly Rae Jepsen wirklich soundtechnisch reifer geworden und darum runde ich die knappe 5* gerne auf.

Die Standouts sind:
-Run Away With Me
-Warm Blood
-Making The Most Of The Night
-LA Hallucinations
-All That
-Your Type

Last edited: 13.04.2016 21:32

ShadowViolin
Member
*****
Run Away With Me *** ***
E·MO·TION *** *
I Really Like You *** **
Gimmie Love *** **
All That *** **
Boy Problems *** **
Making The Most Of The Night *** **
Your Type *** *
Let's Get Lost *** *
LA Hallucinations *** **
Warm Blood *** **
When I Needed You *** *
Black Heart *** **
I Didn't Just Come Here To Dance *** **
Favourite Colour *** *

4.73 - 5*

Auch ich verstehe die Wahl von "I Really Like You" als Lead nicht wirklich, aber man wollte wohl einfach einen CMM-sized Hit wiederholen. Das klappte zwar soweit, dass sie wieder einen Hit landen konnte, aber dass das Album nun zu floppen droht (schlechte Entries in Australien/NZ, knapp Top20 in den US) hängt wohl auch mit dieser Wahl zusammen.

Nun gut, mit "E-Mo-Tion" releaste Carly nach dem unbekannten Debut "Tug Of War" und ihrem 'Durchbruch' "KISS" bereits ihr drittes Album. Und gleich beim Release gab es ein grosser Problem, denn während Japan das Album bereits im Juli bekam, mussten sich die US, Australien und Neuseeland bis vor einer Woche und Europa sogar bis im September gedulden. Dass so eine Release-Strategie im heutigen Zeitalter total schlecht ankommt, erklärt sich ja von selbst.

Umso erfreulicher ist es aber, das "E-Mo-Tion" musikalisch einmal mehr ein wirklich gutes Pop-Album ist. Bereits der Opener "Run Away With Me" ist eine Pop-Hyme, und Songs wie "Gimmie Love" und "I Didn't Just Come Here To Dance" sind genau die Art von Pop-Songs, mit denen sie mich schon beim vorherigen Album überzeugen konnte. Songs wie "Warm Blood", "All That" und "LA Hallucinations" überzeugen dann wiederum mit ihrem spezielleren Sound und sorgen für eine gute Abwechslung. Unterm Strich sicher eines der besseren Pop-Alben des Jahres 2015.

sbmqi90
Member
*****
Run Away With Me: *** **
E·MO·TION: *** *
I Really Like You: *** *
Gimmie Love: *** *
All That: *** **
Boy Problems: *** *
Making The Most Of The Night: *** **
Your Type: *** **
Let's Get Lost: *** *
LA Hallucinations: *** **
Warm Blood: *** **
When I Needed You: ***
Black Heart: *** **
I Didn't Just Come Here To Dance: *** **
Favourite Colour: *** *

Durchschnitt: 4,47

Carly Rae Jepsen ist ein seltsames Phänomen. Wenn man sie so nebenbei hört/sieht, macht sie immer den Eindruck eines harmlosen Pop-Girlies, das halt den einen oder anderen Radio-Hit landet, aber sonst nicht viel zu bieten hat.

Mehr als noch "KISS" zeigt "E-Mo-Tion" aber, dass das so nicht ganz stimmt. Tatsächlich ist das vorliegende Werk nicht eine Platte mit 2, 3 Hits und der Rest Füller, sondern es liegt eine kohärente, gut produzierte Platte mit einem höchst infektiösen 80er-Popeinschlag vor, die sogar gegen Ende hin immer besser wird. Genau dieser Sound, den sie hier entwickelt hat, steht ihr ausgezeichnet und klingt reifer als frühere Songs. Lediglich den Hänger "When I Needed You" hätte sie aussparen können.

Umso überraschender, dass das Album zu floppen scheint. Ich jedenfalls bin positiv überrascht und verleihe daher eine 5.

fabio
Member
****
gut

Ali1610
Member
*****
Run Away With Me: 4,5*
Emotion: 4*
I Really Like You: 5*
Gimmie Love: 5*
All That: 3,5*
Boy Problems: 3,5*
Making The Most Of The Night: 4,5*
Your Type: 5*
Let's Get Lost: 2,5*
LA Hallucinations: 5,5*
Warm Blood: 6*
When I Needed You: 3*
Black Heart: 4*
I Didn't Just Come Here To Dance: 5*
Favourite Colour: 5*

66/15 = 4,4* - mit etwas Fanbonus runde ich zur 5 auf.

"Kiss" ist bei mir mittlerweile zu einem Album geworden, das ich am Stück durchhören kann, ohne auch irgendeinen Track ansatzweise skippen zu müssen. Die Dancelastigkeit fand ich einfach nur genial. Nun kam also vor zwei Wochen der Nachfolger, und ich war am Anfang schon etwas enttäuscht, dass die Danceeinflüsse merklich nachgelassen haben und stattdessen der Pop dominiert.

Andererseits bin ich zwiegespalten, was das Image von Frau Jepsen anbetrifft. Ich mochte ich das Teenie-Bubblegum-Girl, das sie auf "Kiss" sein wolle, am Anfang sehr. Seit der Erkenntnis, dass sie ja eigentlich deutlich älter ist, muss ich allerdings sagen, dass der normale Pop besser zu ihr passt. Da sie sich aber immer noch nicht wirklich erwachsen gibt, habe ich Bauchschmerzen...

Zum Album: zwei minder schwere Ausfälle, fünf Kracher, viel Mittelmaß. Dass für das Album etwa 200 Lieder geschrieben woden sein sollen, mag ich gar nicht glauben, weil die Auswahl und Soundvielfalt sehr gelungen ist. Alles in allem ein gutes Album mit etwas Luft nach oben.

Umso mehr schmerzt mich, dass das Album anscheinend in den meisten Märkten gefloppt ist. Bei dieser grauenhaft unüberlegten und ewig in die Länge gezogenen Releasestrategie ist das aber wahrlich kein Wunder. Ich warte nur noch drauf, dass ein Künstler sein Album mal jeden Tag in einem anderen Land veröffentlicht, bis er nach 200 Tagen alle durch hat...

Widmann1
Member
*****
Und jetzt komme ich mit meinem kurzen, knappen Review.
Gutes Album mit vielen potentiellen Singles. Ein paar Durchhänger werden durch Ohrwürmer wie "Run Away With Me" oder "Making The Most Of The Night" aufgefangen.

Living-on_my-Own2011
Member
*****
Ich war nie Fan der guten Carly und das hatte einen Grund:Call me mabey!!!
Überall egal wo man hinging war dieser Song zu hören...am Anfang war es noch lustig aber irgendwann haben die Ohren geblutet.Zudem ihr ganzes Debütalbum Kiss einfach nur unterdurchschnittliche Teeniemucke schnell zum Vergessen.
Als sie sagte das Album Nummer 2 einen 80er Jahre Touch haben wird wurde ich hellhörig^^^Die erste Single war wieder so ein Song den man von einer Carly Rae Jepsen einfach erwartete aaaaber:Gelungen,bei weitem nicht so nervig wie Call Me Mabey einst.
Der Rest des Album hat mich absolut positiv überrascht!Zugegeben die Songs:Most of the Night,Favourite Colour,La Hallucinations,Boy Problems,Lets get lost und When i needed you hätte es nicht gebraucht...zu schwach und belanglos.Aber die restlichen Songs sind absolut genial!!!
Warum z.b Runaway die 2.Singel des Albums so krass floppte...dieser Song hätte ein weltweiter Nummer 1 Hit werden müssen.Sehr sehr geile Nummer.Oder auch die Ballade des Albums All That hätte genauso die Top 10 erklimmen müssen...gerade diesen Song würde man von einer Carly nicht erwarten.Allgemein sind die Tracks 1-5 auf sehr starken Niveau!Your Type und Warm Blood sind genauso stark!Die 3 Bonustracks sind bis auf Favourite Colour allesamt sehr stark hätten auf die Standart Edition gehört.Black Heart ist ein fieser kleiner Ohrwurm und I didnt just come here to Dance ein starker Dancetrack.Favourite Coulor leider zum einschlafen!Allgemein ein starkes Album.Aufgrund dessen dass die anderen Tracks eine starke Grundsubstanz haben vergebe ich 5 Sterne!!!Deutliche Steigerung zu Kiss.Schön das es heutzutage auch anders geht anstatt immer und immer wieder die gleiche DJ-Produzenten-Kacke(die leider immer noch erfolgreich ist) vorgesetzt zu bekommen.

muzieklover
Member
*
Emotionele vreselijke album.

landcalledfarway
Member
******
EMOTION ist ihr bestes album und das beste album aus 2015.

alleyt1989
Member
*****
One can only think about how much of a shame it is that this wasn't bigger and that it had no real hits on it. Because it's a solid piece of work and the type of pop that is really quite engaging and enjoyable over and over again. Has a lot of gems on it, but I really like Run Away With Me, Making The Most Of The Night and I Didn't Just Come Here To Dance. So good. 4.6/6.

da_hooliii
Member
***
Wirkt eher emotionslos.

Iggy-minaj
Member
******
Fast jeder Song begeistert mich
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.