David Bowie - Pinups

Cover David Bowie - Pinups
LP
RCA Victor APL1-0291
Cover David Bowie - Pinups
CD 2015 Remastered Version
Parlophone 2564628338

Charts

World wide:
fr  Peak: 191 / weeks: 1
nl  Peak: 6 / weeks: 4
no  Peak: 8 / weeks: 7

Tracks

19.10.1973
LP RCA Victor APL1-0291
20.09.1999
The David Bowie Series - 24 Bit Digitally Remastered - CD EMI 5219030 (EMI) / EAN 0724352190300
25.09.2015
2015 Remastered Version - CD Parlophone 2564628338 (Warner) / EAN 0825646283385
Show detailsListen all
1.Rosalyn
  2:27
2.Here Comes The Night
  3:09
3.I Wish You Would
  2:40
4.See Emily Play
  4:03
5.Everything's Alright
  2:26
6.I Can't Explain
  2:07
7.Friday On My Mind
  3:18
8.Sorrow
  2:48
9.Don't Bring Me Down
  2:01
10.Shapes Of Things
  2:47
11.Anyway, Anyhow, Anywhere?
  3:03
12.Where Have All The Good Times Gone
  2:35
   
26.02.2016
LP Parlophone 2564628942 (Warner) / EAN 0825646289424
Show detailsListen all
   

David Bowie   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Ashes To Ashes16.11.1980117
Under Pressure (Queen & David Bowie)10.01.1982105
Cat People (Putting Out Fire)06.06.198284
Let's Dance17.04.1983113
China Girl10.07.198386
Modern Love06.11.1983174
Blue Jean07.10.1984149
Tonight06.01.1985234
This Is Not America (David Bowie / Pat Metheny Group)17.03.1985612
Dancing In The Street (David Bowie And Mick Jagger)15.09.198598
Absolute Beginners30.03.1986312
Underground20.07.1986147
Day-In Day-Out26.04.1987282
Tonight (Live) (Tina Turner & David Bowie)26.03.1989175
Fame 9029.04.1990291
Jump They Say02.05.1993401
Slow Burn16.06.2002804
Where Are We Now?27.01.2013521
Space Oddity17.01.2016152
Lazarus17.01.2016162
Heroes17.01.2016172
★ [Blackstar]17.01.2016201
I Can't Give Everything Away17.01.2016451
Dollar Days17.01.2016461
Life On Mars?17.01.2016481
Sue (Or In A Season Of Crime)17.01.2016541
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Let's Dance06.11.1983177
Tonight21.10.198486
Never Let Me Down03.05.1987183
Changesbowie08.04.1990189
Black Tie White Noise18.04.1993188
1. Outside22.10.1995224
Eart hl i ng16.02.1997207
Hours...17.10.1999186
Bowie At The Beeb - The Best Of The BBC Radio Sessions 68-7208.10.2000883
Heathen23.06.2002715
Best Of Bowie03.11.20021512
Reality28.09.200358
A Reality Tour07.02.2010394
The Next Day24.03.2013116
Nothing Has Changed. The Very Best Of Bowie23.11.2014512
The Best Of David Bowie 1969/197417.01.2016581
Low17.01.2016403
★ [Blackstar]17.01.2016118
Heroes17.01.2016344
Scary Monsters (And Super Creeps)17.01.2016752
Hunky Dory17.01.2016323
The Rise And Fall Of Ziggy Stardust And The Spiders From Mars17.01.2016213
Station To Station24.01.2016652
Space Oddity24.01.2016661
Young Americans24.01.2016922
Lazarus (Musical / David Bowie and Enda Walsh)30.10.2016851
Welcome To The Blackout (Live London '78)08.07.2018751
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Best Of Bowie [DVD]17.01.201638
Serious Moonlight [DVD]31.01.201632
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 4.33 (Reviews: 6)
19.04.2007 10:31
Voyager2
Member
****
1973 befand sich David Bowie nach den Erfolgen der LPs „The Rise And Fall Of Ziggy Stardust And The Spiders From Mars“ und „Aladdin Sane“ sowie der Singlehits „Starman“, „The Jean Genie“ und „Drive-In Saturday“ auf dem ersten Höhepunkt seiner Karriere. Zu diesem Zeitpunkt hätte er alles veröffentlichen können, seine große Anhängerschaft hätte es gekauft. Nach diesen Kriterien ist wohl sein 73er Werk „Pin-Ups“ entstanden, sein wohl schwächstes Album der 70er Jahre. Nicht, daß „Pin-Ups“ schlecht wäre, aber gemessen an seinem von ihm in den letzten Jahren geschaffenen sehr hohen Standart ist es einfach nur Durchschnitt. Fast drängt sich die Vermutung auf, daß es hier um ein Werk handelt, das eher den kommerziellen Denken der Plattenfirma als seinen eigenen künstlerischen Ambitionen entspricht. Wie gesagt, David Bowie befand sich 1973 auf dem ersten Höhepunkt seiner Karriere und da ließ sich mit seinem Namen viel Geld verdienen (man denke nur an die Erfolge der als Singles wiederveröffentlichten „The Laughing Gnome“ und „Life On Mars“). Auf „Pin-Ups“ spielen David Bowie und seine Band 12 Rockstandarts der 60er Jahre nach, von denen 11 davon über das Niveau einer Coverversion nicht hinaus gehen: „Rosalyn“, „Here Comes The Night“, „I Wish You Would“, „See Emily Play“, „Everything’s Alright“, „I Can’t Explain“, „Friday On My Mind“, „Don’t Bring Me Down“, „Shapes Of Things“, „Anyway, Anyhow, Anywhere“ und „Where Have All The Good Time Gone“. Mit „Sorrow“ beinhaltet „Pin-Ups“ allerdings einen fast magischen Moment. Mit dem sanften mit einer Geige und den herrlichem, von David gespielten Saxophon beweist er, daß er auch Fremdmaterial exzellent einspielen kann. Völlig zurecht war „Sorrow“ im Herbst 1973 in England ein Tophit. Im Großen und Ganzen ist „Pin-Ups“ nicht der Rede wert und höchstens für echte Bowie Fans von Interesse und Wert.
12.07.2007 14:32
LarkCGN
Member
*****
Bin ein Bowie-Fan, wenn auch ein lockerer, der nicht jedes Ton-Dokument von ihm sammelt. Ich finde "Pinups" überaus fetzig und gelungen, auch wenn es in seinem Katalog sehr stiefmütterlich behandelt wird - sowohl von den Kritikern als auch von seinen Fans. Dabei covert der Meister wirklich sehr gut - oder ich habe das Glück, die meisten Originale nicht zu kennen. Glam-Rock-Anhänger kommen jedenfalls auf ihre Kosten. Beachtenswert außerdem das Cover: die Lady neben ihm ist Ex-Supermodel Twiggy!
Last edited: 12.07.2007 14:48
10.11.2007 13:19
Homer Simpson
Member
****
Wenn man die Originale kennt ist man warscheinlich weniger begeistert

eine dünne 4

musikmannen
Member
*****
Good

remember
Member
****
Bis auf "I can't explain" meist gute Covers, 3,4 mal sogar sehr gute Versionen.
In England gab es Gold und seine zweite #1 in Serie.

Dino-Canarias
Member
****
Normalerweise zieht man als Musiker ein Album voller
Covers in Betracht, wenn einem selber nicht mehr viel in
den Sinn kommt....David Bowie war dummerweise 1973
auf dem Höhepunkt seiner Kreativität und deshalb war
dieses Album eigentlich so überflüssig wie ein Kropf!

Den Titel "schwächstes Album seiner Karriere" teilt es
allerdings mit 2-3 anderen....

Blanke 4.
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.