Die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft - Fussball ist unser Leben

Cover Die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft - Fussball ist unser Leben
LP
Polydor 2437 191 (de)
Cover Die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft - Fussball ist unser Leben
Cover
Cover Die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft - Fussball ist unser Leben
CD
Polydor 9878514

Charts

World wide:
de  Peak: 13 / weeks: 11

Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Buenos dias Argentina (Udo Jürgens und die Fußball-Nationalmannschaft)15.04.1978312
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 2Die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft - Fussball ist unser Leben (Reviews: 2)
16.06.2006 10:57
Voyager2
Member
**
Die Idee, populäre Fußballer auch auf Schallplatte zu vermarkten, war nicht ganz neu. In Deutschland gab es bereits in den 60er mehr oder minder erfolgreiche Versuche auf diesem Gebiet. So war 1965 Petar „Radi“ Radenkovic, Torwart von 1860 München und neben Uwe Seeler einer der populärsten Fußballer der jungen Bundesliga, der bescheidenen Meinung „Bin i Radi – bin i König“. Franz Beckenbauer stellte im Jahr darauf sachlich fest „Gute Freunde kann niemand trennen“. Auch im Ausland gab es entsprechende Bemühungen dieser Art: Im Frühjahr 1970 brachte der britische WM-Kader eine Single mit dem Titel „Back Home“ auf den Markt, die die Briten in so großen Mengen kauften, so daß sie im Mai 1970 Nummer 1 in England wurde. Bei der Fußballweltmeister in Mexico ging die englische Fußballnationalmannschaft rund um ihre Stars Bobby Charlton und Bobby Moore als amtierender Weltmeister als einer der Mitfavoriten an den Start. Im Viertelfinale war gegen Deutschland, gegen die sie sich vier Jahre vorher im eigenen Land im Endspiel durchgesetzt hatten, Endstation. Zwar führten Bobby Charlton & Co. schnell 2:0, doch Uwe Seeler und zweimal Gerd Müller besorgten den in der Verlängerung konditionell völlig ausgelaugten Briten den vorzeitigen K.O. und schickten sie back home. Es dauerte bis zur Europameisterschaft 2000 (!), bevor die Briten in einem Turnier wieder gegen eine deutsche Mannschaft gewinnen konnte. Dieser Sieg wurde in England so euphorisch gefeiert, als hätte Großbritannien den zweiten Weltkrieg noch einmal gewonnen. Wie dem auch sei, der Sieg nutzte den britischen Balltretern herzlich wenig, denn ebenso wie Deutschlands Fußballheroen schieden auch sie bereits in der Vorrunde sang- und klanglos aus und konnten vorzeitig die Reise in Richtung Heimat antreten. Auch wenn die britischen Kicker 1970 bei der WM vorzeitig ausschieden, in der Hitparade waren sie die Nummer 1. Ob sie das getröstet hat? In der Folgezeit brachten immer wieder englische Fußballmannschaften Platten auf den Markt, die sich auf der Insel gut verkauften, so z.B. 1971 Arsenal London mit dem beziehungsreichen Titel „Good Old Arsenal“. Der Erfolg von „Back Home“ scheint wohl den cleveren Komponisten und Produzenten Jack White (in den 60er Jahren unter seinem richtigen Namen Horst Nussbaum Fußballprofi Profi unter anderem bei Victoria Köln und in Holland) anläßlich zur WM 1974 im eigenen Lande etwas ähnliches für den deutschen Markt zu produzieren. Er ging im Sommer 1973 mit dem potentiellen deutschen WM-Kader ins Studio und produzierte mit ihnen „Fußball ist unser Leben“. LP und Singles wurden beachtliche Erfolge und 2,50 DM pro verkaufter LP ging an einen guten Zweck. Musikalisch bewegt sich die Liederauswahl der LP im Bereich des Stimmungsliedes, abgesehen von drei Titeln („Mohikana Shalali“, „Blau blüht der Enzian“ und „Zeig mit den Platz an der Sonne“) allesamt Kompositionen von Jack White, einige davon bekannte Lieder („Komm, gib mir deine Hand“, „Ich fang‘ für euch den Sonnenschein“, „...und in der Heimat“, „Olala l’amour“ und „Schöne Maid“) und 4 brandneue Titel („Fußball ist unser Leben“, „Auf der ganzen Welt sind wir zu Haus“, „Ich bring‘ dir heut‘ ein Ständchen“ und „Frohsinn und Gemütlichkeit“). Man kann über den musikalischen Wert dieser LP geteilter Meinung sein, aber ohne Frage war Jack White seiner Zeit voraus, hatte er doch frühzeitig erkannt, daß sich mit bekannten Fußballer viel Geld verdienen ließ, wenn man das Produkt entsprechend verpackte. Allerdings wird diese LP den deutschen Gegnern, sofern sie die Platte gehört haben, bestimmt nicht beeindruckt haben. Immerhin waren unsere Fußballer im eigenen Land stark genug, um den begehrten Titel zu holen. Fazit: Als Mannschaft haben sie verdient -wenn auch mit etwas Glück- den Titel geholt. Als Sangeskünstler waren sie allenfalls für die Landesliga tauglich.
Last edited: 26.05.2018 12:21
20.06.2006 23:39
southpaw
Member
**
Folter für empfindliche Ohren, ich verzichte darauf, einzelne Songs zu bewerten :-(
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.