Home | Impressum | Kontakt
Login

James Last
They Call Me Hansi

Album
Jahr
2004
4.5
4 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 26 / Wochen: 5
AT
Peak: 56 / Wochen: 3
Tracks
CD
18.10.2004
Polydor 06024 9868785 (UMG) / EAN 0602498687857
4
Tom Jones – Little Green Apples (Version 2004)
4:34
5
Hayley Westenra – Across The Universe Of Time (Version 2004)
4:22
6
Luciano Pavarotti – Caruso (Version 2004)
6:14
10
2:42
James Last
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Ruf mich an (James Last / Fettes Brot)
Eintritt: 23.05.1999 | Peak: 39 | Wochen: 4
23.05.1999
39
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.5

4 BewertungenJames Last - They Call Me Hansi
James Last ist vielen bloss als der fingerschnippende Dirigent bekannt, der in den Siebzigern mit den Non-Stop-Dancing-LPs Erfolge feierte. Doch die Reduzierung darauf wird ihm nicht gerecht, und dafür steht auch der Titel dieser CD. Wer ihn kennt, nennt ihn Hansi, und wer ihn kennt, weiss auch, dass sich hinter dem Last Hans auch ein genialer Arrangeur und Komponist verbirgt. Quasi als Beweis und als eigenes Geschenk zum Siebzigsten liefert er diese CD, garniert mit düsteren Photos des U2-Photographen Anton Corbijn, die den echten Hansi zeigen sollen, fernab von Galaorchester und weissem Anzug. Musikalisch erhält man einen sehr vielfältigen Einblick in Lasts Schaffen, angefangen bei gewöhnlichem Pop über Rap, Jazz, Oper bis hin zu einem verschollen geglaubten Elvis-Hit. Dass er auch ausgefallene Zusammenarbeit nicht scheut, zeigte bereits der 1999er-Hit zusammen mit Fettes Brot, für sein persönliches Meisterwerk geben sich keine gerineren als Luciano Pavarotti, Tom Jones, RZA vom Wu-Tang-Clan oder Herbert Grönemeyer die Ehre. Das Ergebnis ist für Leute, die frei von Stilbarrieren einfach gute Musik schätzen, ein Hochgenuss, und die sechs Sterne mehr als Wert!
Ganz anders, als dass man ihn eigentlich kennt als den Stimmungs-Bandleader mit der leichten Tanzmusik, präsentierte sich James (Hans) Last zu seinem 75. Geburtstag. Diese CD ist sicher Gewöhnungssache, aber mir gefällt sie sehr gut.
Schreklich.

Sein Zenit hat der gute James Last schon vor dem Jahr 1985 überschritten. Alle was später kamm, ist nur noch "Recycling" seiner eigenen Sachen und experimentierfreude mit grausamen neun Beats.
Die Zusammenstellung ist schon sehr ausgefallen, da sind viele musikalischen Genres dabei. Mir gefällt dann auch nicht alles bzw. eigentlich wenig.

Anspieltipps:
Herbert Grönemeyer - Live Again / Immer und Nochmal
Elvis Presley - Fool [Bonus Track]
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.