Janet Jackson - Control

Cover Janet Jackson - Control
CD
A&M 395 106-2 (de)

Charts

Entry:10.08.1986 (Position 30)
Last week in charts:07.09.1986 (Position 28)
Peak:28 (4 weeks)
Chartrun:
Weeks:5
Place on best of all time:5324 (363 points)
World wide:
ch  Peak: 28 / weeks: 5
de  Peak: 36 / weeks: 11
nl  Peak: 7 / weeks: 66
se  Peak: 47 / weeks: 1
nz  Peak: 5 / weeks: 30

Tracks

04.02.1986
LP A&M 395 106-1 (PolyGram) [us] / EAN 0082839510615
1988
CD A&M 395 106-2 (PolyGram) [de] / EAN 0082839510622
Show detailsListen all
1.Control
  5:55
2.Nasty
  4:03
3.What Have You Done For Me Lately
  4:59
4.You Can Be Mine
5:16
5.The Pleasure Principle
  4:58
6.When I Think Of You
  3:56
7.He Doesn't Know I'm Alive
3:30
8.Let's Wait A While
  4:37
9.Funny How Time Flies (When You're Having Fun)
4:29
   

Janet Jackson   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
What Have You Done For Me Lately25.05.1986911
Nasty03.08.198688
Let's Wait Awhile24.05.1987274
Miss You Much08.10.1989208
Rhythm Nation10.12.1989224
Black Cat04.11.19901011
The Best Things In Life Are Free (Luther Vandross and Janet Jackson)30.08.1992327
That's The Way Love Goes09.05.19931122
If15.08.1993273
Again30.01.19942011
Whoops Now23.04.19951518
Scream (Michael Jackson & Janet Jackson)11.06.1995320
Runaway08.10.19952417
Got 'Til It's Gone (Janet feat. Q-Tip and Joni Mitchell)12.10.19971117
Together Again11.01.1998222
I Get Lonely19.04.1998417
What's It Gonna Be?! (Busta Rhymes feat. Janet)02.05.1999412
Doesn't Really Matter20.08.20001714
All For You08.04.2001720
Someone To Call My Lover08.07.20014212
Son Of A Gun (I Betcha Think This Song Is About You)09.12.2001567
Feel It Boy (Beenie Man feat. Janet)15.09.2002409
Just A Little While28.03.2004377
All Nite (Don't Stop)20.06.2004764
Call On Me (Janet & Nelly)15.10.2006433
Feedback16.03.2008513
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Control10.08.1986285
Janet Jackson's Rhythm Nation 181415.10.1989231
janet.30.05.19931019
janet.remixed09.04.19952110
Design Of A Decade 1986/199615.10.1995619
The Velvet Rope19.10.1997533
All For You06.05.2001218
Damita Jo11.04.2004344
20 Y.O.08.10.2006354
Discipline09.03.200896
Unbreakable11.10.2015283
 

Offers in the market

ArtistTitleCond.TypeSellerPrice
Janet Jacksoncontrol***Vinyl Maxigiopor10 CHFadd to basket
Janet JacksonControl***CD AlbumRewer12 CHFadd to basket
Janet JacksonControl***Vinyl SingleRewer4 CHFadd to basket

Reviews

Average points: 4.83 (Reviews: 23)
17.04.2004 22:21
southpaw
Member
*****
Trotz Durchhängern, die 6 Singles daraus auf gutem Niveau rechtfertigen schon 5 Sterne.
17.04.2004 23:23
Rewer
Moderator
****
...gut...
29.04.2005 01:35
x5-452
Member
****
gut
04.09.2006 21:47
remember
Member
****
das beste was janet zu bieten hatte - bis heute!
15.02.2007 14:53
zsczsc
Member
******
ihr bestes Album
09.04.2007 14:28
AllSainter
Member
****
Nicht ihr bestes ... aber doch ein gutes Album ... die aktuellsten sind sowieso die besten
31.05.2007 19:25
Schaes
Member
*****
die kracher, die sie katapultierten, und mich elektrisierten. maschinen-funk vom feinsten. ein klassiker, für mich jedenfalls. nur 2-3 hänger, desshalb ne 5.
01.12.2007 17:18
Billie jean
Member
******

Neben Rhythm Nation mein Lieblingsalbum von Janet.
18.01.2008 16:02
Bette Davis Eye
Member
******
Hier zeigte die gute Janet das sie mehr als Michael's kleine Schwester sein kann. Starkes Album, dass sogar ein bisschen die Pop-Musik revolutioniert hat. 6 Punkte für dieses Kracher-Teil!
10.03.2008 15:04
LarkCGN
Member
******
Ein erstklassig produziertes Album, das zurecht als Klassiker der 80er Jahre gewertet wird: Eine funkelnde Pop-Funk-Melange trifft auf straffe Dance-Beats und butterweiche Soft-Balladen! Natürlich Janet Jacksons Meisterwerk, das ohne Hänger oder Schwachstellen hervorragend unterhält. Die Texte offenbaren eine gereifte junge Künstlerin, die nach zwei süßen, aber auch etwas harmlosen Vorgängeralben endlich ihren Weg gefunden hatte. Weniger Stacy Lattisaw, dafür mehr Prince und Bruder Michael.

Hauptattraktion ist die brillante Produktion von Terry Lewis und Jimmy Jam, die fast zeitgleich Alben für Human League oder Pia Zadora an den Start brachten. Für Jackson erwies sich die Zusammenarbeit als Volltreffer: Eine stattliche Palette von Hits und zahllose Preise kamen unterm Strich dabei heraus. In den folgenden Jahren etablierte sich das Gespann zur absoluten Hit-Maschine, die erst nach dem Millenium an Kraft verlor.
24.03.2008 18:05
fabio
Member
*****
gutes album
14.05.2008 13:49
exilschwabe
Member
******
9 Songs, kein einziger Langweiler.
Sowas muss man erstmal hinbekommen. Und dann so einen intelligenten Text wie in "The Pleasure Principle"

Sven84
Member
*****
Ein Album, das Spass macht. Ja, und zwar wenn man es sich anhört. Janets Vater, ihr damaliger Manager, stellte den Herren Harris und Lewis unter anderm die Bedingung, dass dieses Album nicht wie ein Prince-Album klingen soll (was ja bei vorherigen Produktionen des Duos der Fall war, siehe Cherelle, resp. ihre Musik in der Gruppe "The Time").
Bereits der Opener "Control" präsentiert sich im damals neuen typischem Harris/Lewis-Gewand. Die Highlights bilden die Singleauskopplungen "What Have You Done For Me Lately", "The Pleasure Principle", "When I Think Of You" und die wunderschöne Ballade "Let's Wait A While". Das Album wird mit dem leicht erotischen Slow Jam-Song "Funny How Time Flies (When You're Having Fun)" beendet.
Zwischendurch klingen Songs wie "You Can Be Mine" oder "He Doesn't Know I'm Alive" in Kombination mit Janets Stimme ziemlich kindlich, aber das ist nicht unbedingt so schlimm. Eine weitere Singleauskopplung, "Nasty", soll ja eher ein bisschen das "böse" Image der Frau kreieren, wobei ich das für einer der schlechteren Songs auf diesem Album halte.

Im Grossen und Ganzen ein gut gelungenes Album.

Bearcat
Member
*****
erg kompleet album..en nog steeds het beste wat Janet uitgebracht heeft
leuke songs en afwisselend

Dino-Canarias
Member
****
1 wirklich schöner Song ("Let's Wait A While"), ansonsten dann
halt doch nur sehr bedingt meine musikalische Welt....

Gute 4.

sanremo
Member
****
o.k.

Miraculi
Member
*****
Janet Jackson hatte vorher zwei, drei eigene Alben aufgenommen - nur als Sängerin - ohne irgendeinen weiteren Input von ihr ... Auftritt Jimmy Jam und Terry Lewis - die beiden Goldfingerchen aus dem erweiterten Prince-Imperium - sie unterhielten sich mit Janet, nahmen ihre Gedanken auf und kamen z.B. mit einem Song wie CONTROL zurück, mit ihren Worten und deren Musik ... perfekte Synthese ... und coole Singles.

FCB_39
Member
******
Spitzenklasse Album, ein wenig schlechter als "Rhythm Nation", aber immer noch eine 6*
Last edited: 10.04.2017 21:33

Alphabet
Member
*****
Mit immerhin 6 Singles ein reiches Füllhorn an potentiellen Hits. Und ein perfekter Soundtrack seiner Zeit. Sowohl "Control" als auch "Control remixed" standen bei mir als Vinyl-Cover ausgestellt als Artwork im Musikzimmer.

alleyt1989
Member
****
Pretty decent album, but her better work was still to come. 4.4/6. When I Think of You and Nasty are two highlights on this one.

BeansterBarnes
Member
***
In retrospect it was her defining album that finally brought her mainstream success and also out from behind her famous siblings shadow.

In all honesty it's a very safe and friendly album with a touch of attitude you could expect from any MJ album. Thankfully for Janet her best was yet to come and will continue to dominate the charts well into the 90's.

31/54

Ghost_Of_Download
Member
*****
Janet Jackson's drittes Studioalbum beeinhaltet endlich den Sound, mit dem ihr einige gute Hits gelangen. Tolles Album, viel Erwachsener und reifer als die beiden Vorgänger und damit wohl auch Zurecht ihr kommerzieller Durchbruch.
Die Singles sind alle Top und auch die Album Tracks haben was, wobei 4 Single Songs hier besonders raustechen.
Ein super Album mit dem Janet auf den richtigen Weg kam.

Control 5*
Nasty 6*
What Have You Done For Me Lately 6*
You Can Be Mine 5*
The Pleasure Principle 6*
When I Think Of You 6*
He Doesn't Know I'm Alive 5*
Let's Wait Awhile 5*
Funny How Time Flies (When You're Having Fun) 4*

Durchschnitt: 5.33 ~ 5*

tgebele
Member
****
Ist ein ordentliches Album geworden. Einen richtigen Schwachpunkt gibt es für mich nicht. Die Überfliger sind für mich ganz klar "Nasty" und "What have you done for me lately".
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.