SUCHE

Jessie Ware - Devotion


Cover

Charts

Entry:09.09.2012 (Position 59)
Last week in charts:09.09.2012 (Position 59)
Peak:59 (1 week)
Chartrun:
Weeks:1
Place on best of all time:9385 (42 points)
World wide:
ch  Peak: 59 / weeks: 1
be  Peak: 8 / weeks: 41 (Vl)
  Peak: 86 / weeks: 7 (Wa)
no  Peak: 22 / weeks: 2
dk  Peak: 38 / weeks: 1

Tracks

24.08.2012
CD Island 3711279 (UMG) / EAN 0602537112791
Show detailsListen all
1.Devotion
  3:21
2.Wildest Moments
  3:42
3.Running
  4:27
4.Still Love Me
  3:55
5.No To Love
  3:34
6.Night Light
  4:14
7.Swan Song
  3:45
8.Sweet Talk
  3:38
9.110%
  3:27
10.Taking In Water
  4:21
11.Something Inside
  3:36
   
12.04.2013
The Gold Edition - CD Island 3727547 (UMG) / EAN 0602537275472
Show detailsListen all
1.Devotion
  3:27
2.Wildest Moments
  3:43
3.Running
  4:30
4.Still Love Me
  3:58
5.No To Love
  3:34
6.Night Light
  4:15
7.Swan Song
  3:46
8.Sweet Talk
  3:38
9.If You're Never Gonna Move
  3:28
10.Taking In Water
  4:30
11.Something Inside
  3:36
Bonus Tracks
12.Imagine It Was Us
  3:26
13.Jessie Ware & Sampha - Valentine
  2:10
14.Jessie Ware feat. A$AP Rocky - Wildest Moments (Remix)
  4:07
15.Running (Disclosure Remix)
  5:20
   

Jessie Ware   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Devotion09.09.2012591
Tough Love19.10.2014401
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 5.29 (Reviews: 7)

zadranin
Member
*****
Debut album full of amtospheric melodies and great voice. Jessie is definitely one of the best newcomers of 2012.

Highlights: Devotion, Wildest Moments, Running, Night Light, Sweet Talk and Something Inside

Miraculi
Member
******
Jessie Ware's Musik hat ähnliche Bezugspunkte zu Dance wie es vor einem Viertel Jahrhundert Sade's Musik zu Jazz hatte - nie offensichtlich, verspielt und verführerisch.

Dabei wird Jessie unterstützt von flirrend-geschmackvoll-aufbereiteten Grooves. Gesanglich nie offensiv, immer etwas distanziert und dann mit voller Seele dabei.

Das Debut erwachssen, fast wie aus einem Guß - und die zur Zeit beste Musik in der Zeit zwischen Sonnenunter- und aufgang. ... eine Entdeckung!

Starmania
Member
*****
Sehr starkes Album, ich finde nicht einmal die Stimme so herausragend, aber die Stimme verpackt mit den Arrangements ergeben eine beeindruckende Mischung. Die Songs laden echt zum Träumen ein!

bjorn614
Member
*****
Prachtig album!

sbmqi90
Member
******
Großbritannien ist aus meiner Sicht momentan das Land mit den interessantesten Sängerinnen. Marina and the Diamonds und Ellie Goulding beispielsweise haben mir das vergangene Jahr versüßt – doch mit Soul haben diese beiden eher nichts zu tun.

Jessie Ware lässt nun aber wieder mein Soul-Herz aufblühen. Angeregt von der Ausnahme-Single „Wildest Moments“ habe ich in das gesamte Album reingehört und schon fühlten sich meine Ohren durchaus geschmeichelt.

Allerdings funktioniert „Devotion“ nicht immer so wie bei „Wildest Moments“, und einige der Songs wuchsen erst nach und nach, manchmal ohne es zu merken, in meiner Gunst. So fiel mir etwa der „Swan Song“ anfangs noch gar nicht so sehr auf – mittlerweile ist er einer meiner Favouriten des Albums geworden.

Jessie Wares Stimme tritt in manchen Songs sehr klar und stark zutage - etwa in den Songs „Night Light“ oder der schönen Ballade „Taking In Water“, bisweilen aber scheint ihr zurückgenommener, gefühlvoller Gesang mit dem Songgerüst untrennbar verwoben zu sein, wodurch die Lieder nicht selten überaus angenehm und einzigartig klingen und eine schwebende Leichtigkeit besitzen.

Aber diese Beschreibung wird „Devotion“ noch längst nicht gerecht, verschweigt sie doch bisher die tanzbaren, oft verblüffend unaufdringlichen und doch irgendwann süchtig machenden Beats, welche die Songs aufweisen. Besonders deutlich treten diese im Song „Running“ hervor – ein Song, der ab Sekunde 10 so was von mitreißt.

Jessie Ware macht authentische, sympathische, wenn auch etwas kühl und traurig wirkende Musik mit Herz und Seele und ihr gelingt somit eine sehr gelungene Symbiose aus Soul und Electro-Sounds, die hoffentlich Zukunft hat!

Meine persönlichen Highlights:

Wildest Moments (+ das schlichte, aber fesselnde Video)
Swan Song
110%
Running
Night Light
Last edited: 03.01.2013 13:01

Der_Nagel
Member
*****
Ein sehr gutes Debütalbum der britischen Sängerin aus 2012 - Tracks, welche eingebettet sind in angenehmer Atmosphäre und mit schöner Stimmfarbe präsentiert werden - 5*...

Persönlich mag ich diese Stücke am Liebsten:
Devotion
Night Light
Swan Song
Something Inside


Erreichte #5 in UK anfangs September 2012...

Last edited: 16.01.2013 23:07

alleyt1989
Member
*****
A very strong effort for Jessie Ware with some standout tracks. The production is brilliant and, at times, overshadows Jessie's more reserved vocals. The songs that Jessie belts out are brilliant though, and to me, are the best parts of the album. Nothing offensively bad on here, just a few tracks that breeze past you without having any effect.

Standout tracks for me: Wildest Moments, Night Light and Taking In Water.

Better than: Dido - No Angel
Not as good as: Linkin Park - Meteora
Last edited: 11.08.2013 10:44
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?