Joan Osborne - Relish

Cover Joan Osborne - Relish
CD
Mercury 526 699-2 (us, ca)

Charts

Entry:18.02.1996 (Position 37)
Last week in charts:21.07.1996 (Position 50)
Peak:18 (1 week)
Chartrun:
Weeks:23
Place on best of all time:1114 (1582 points)
World wide:
ch  Peak: 18 / weeks: 23
de  Peak: 15 / weeks: 31
at  Peak: 8 / weeks: 16
nl  Peak: 8 / weeks: 32
be  Peak: 5 / weeks: 29 (V)
  Peak: 14 / weeks: 18 (W)
se  Peak: 6 / weeks: 21
fi  Peak: 14 / weeks: 16
no  Peak: 17 / weeks: 16
au  Peak: 12 / weeks: 10
nz  Peak: 13 / weeks: 21

Tracks

08.09.1995
CD Mercury 526 699-2 (PolyGram) [us, ca] / EAN 0731452669926
Show detailsListen all
1.St. Teresa
  5:22
2.Man In The Long Black Coat
  4:50
3.Right Hand Man
  5:00
4.Pensacola
  4:31
5.Dracula Moon
  6:18
6.One Of Us
  5:21
7.Ladder
  4:12
8.Spider Web
  5:32
9.Let's Just Get Naked
  5:09
10.Help Me
  5:15
11.Crazy Baby
  6:33
12.Lumina
  3:08
   

Joan Osborne   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Relish18.02.19961823
 

Offers in the market

ArtistTitleCond.TypeSellerPrice
Joan OsborneRelish***CD AlbumRewer6 CHFadd to basket

Reviews

Average points: 4.67 (Reviews: 6)
29.09.2005 23:49
piesi2000
Member
*****
Die meisten werden "One Of Us" kennen, manch einer auch noch "St. Theresa" aber das komplette Album dürfte dann doch an einigen vorbeigegangen sein, was die fehlenden Rezensionen belegen. "Relish" war für mich - und ist es immer noch - ein Klasse Album, das wesentlich mehr als diese beiden Songs zu bieten hat. Musik zum zuhören, am besten unter Kopfhörer.
14.04.2006 14:47
pwill
Member
******
Joan Osborne, noch nie gehört? Das wird sich schnell ändern... Mit ihrem Hit "One Of Us" ist sie inzwischen überall in die Charts geschossen. So organisch komponiert, zum Zuhören förmlich nötigend sind nahezu alle Songs ihrer dritten CD. Wie subtil sich die Songs von den packend gespielten Riffs hin zum Gesang entwickeln, um schließlich unmerklich in die unaufdringlichen Refrains zu münden, daran zeigt sich unzweideutig die hohe Schule der Kompositionskunst. Zwischen hymnischem Folk zum Mitsingen, griffigem Rhythm’n Blues zum Beine-Schütteln, zwischen Michelle Shocked, Sam Brown und Alanis Morissette angesiedelt, ist Joan Osborne mit diesem Album ein wahrhaft großer Wurf gelungen, ein möglicher Anwärter auf die CD des Jahres. Dennoch: Es ist ärgerlich, die zumeist hervorragenden Texte nicht im Textheft abgedruckt zu finden.
Last edited: 14.04.2006 14:47
08.11.2007 14:35
Uebi
Member
******
Interessant, dass meine Bewertung zu der CD auch nicht mehr da ist...nun ja, habe seit "Relish" alle CD's von ihr gekauft, so begeistert war und bin ich von diesem Werk. Schade, dass sie daran bisher nicht anknüpfen konnte.

remember
Member
***
Dieses Album wurde mit Vorschußlorbeeren direkt in's Out befördert..
Die 3.5* geht sich nicht aus.
US #9
UK #5
Last edited: 12.04.2016 09:36

Rewer
hitparade.ch
***
...3-4...

Widmann1
Member
*****
Ein tolles Album, das zwar sonst keinen Hammersong wie "One of us" zu bieten hat, aber doch recht viele schönen Nummern, bei denen klar wird, welch tolle Stimme Joan hat. Leider kam in den Jahren danach nicht mehr viel von ihr.
Erwähnenswert wäre hier noch, dass die Hooters Eric Bazilian und Rob Hyman viele Songs geschrieben haben. Produzent Rick Chertoff hatte zuvor schon mit eben den Hooters, sowie Cyndi Lauper und Sophie B. Hawkins gearbeitet.
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.