Juju [DE] - Bling Bling

Cover Juju [DE] - Bling Bling
Cover
Cover Juju [DE] - Bling Bling
CD
Jinx 4019593419560

Charts

Einstieg:23.06.2019 (Rang 15)
Zuletzt:14.07.2019 (Rang 69)
Höchstposition:15 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:4
Rang auf ewiger Bestenliste:7124 (222 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 15 / Wochen: 4
de  Peak: 3 / Wochen: 5
at  Peak: 5 / Wochen: 4

Tracks

14.06.2019
CD Jinx 4019593419560 / EAN 4019593419560
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
Album
1.Intro
  3:02
2.Hardcore High
  3:04
3.Coco Chanel
  2:28
4.Juju feat. Henning May - Vermissen
  2:41
5.Sommer in Berlin
  3:03
6.Hi Babe
  2:25
7.Live Bitch
  2:41
8.Ich müsste lügen
  2:52
9.Juju feat. Xavier Naidoo - Freisein
  2:58
10.Bye Bye
  2:47
11.Bling Bling
  2:30
12.Winter in Berlin
  2:52
CD 2:
Instrumentals
1.Intro (Instrumental)
  3:02
2.Hardcore High (Instrumental)
  3:04
3.Coco Chanel (Instrumental)
  2:28
4.Juju feat. Henning May - Vermissen (Instrumental)
  2:41
5.Sommer in Berlin (Instrumental)
  3:03
6.Hi Babe (Instrumental)
  2:25
7.Live Bitch (Instrumental)
  2:41
8.Ich müsste lügen (Instrumental)
  2:52
9.Juju feat. Xavier Naidoo - Freisein (Instrumental)
  2:58
10.Bye Bye (Instrumental)
  2:47
11.Bling Bling (Instrumental)
  2:30
12.Winter in Berlin (Instrumental)
  2:52
   
14.06.2019
LP Jinx 401959342059 / EAN 4019593420597
Details anzeigenAlles anhören
   
14.06.2019
CD Jinx 401959341957 / EAN 4019593419577
Details anzeigenAlles anhören
   

Juju [DE]   Discographie / Fan werden

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Melodien (Capital Bra feat. Juju)12.08.2018113
Vermissen (Juju feat. Henning May)12.05.20191311
Hi Babe23.06.2019841
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Bling Bling23.06.2019154
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 4)

Hzi
Member
*****
Ich weiss nicht, ob Jujus ehemalige Band, das Rap-Duo SXTN, in der Szene mehr waren als die cooleren Tic Tac Toe, glaube aber zu erkennen, dass Juju erst solo ihr volles Potential entfaltet.
Mehrere gelungene Vorab-Singles (allen voran "Hardcore High" mit dem coolen 80s-Vibe und der Nr.1-Hit "Vermissen") hatten bereits aufhorchen lassen.
Und jetzt steht fest: Als sie in Interviews gesagt hat, sie sei stolz auf das Album, weil "jeder Song geil" sei, was ja viele behaupten, hat sie nicht übertrieben. Das kann man sich wirklich durchhören, jeder Song ist gut oder wenigstens gut hörbar. Ziemlich poppig das Ganze, viele gesungene Hooks (aber auch mit einem durchgerappten Stück wie dem "Intro"), doch damit hab ich ja kein Problem, im Gegenteil.
Mein Favorit: wohl die Xavier-Kollabo mit dem Cover "Freisein". Man mag das abgedroschen finden, aber ein Naidoo ist ja heutzutage längst nicht mehr hip und der Song auch schon 20 Jahre alt.
Und wieder mal zeigt sich: Lieber nur 12 Songs, wie hier, dafür alle gelungen, statt 16+, wo dann ein Drittel oder so Füller sind. Selbst wenn das Album dann nur eine sehr kurze Dauer hat, weil passend zum heutigen Kurzaufmerksamkeits-Trend kaum ein Song auch nur 3 Minuten geht.
Die verdiente Nummer Eins in den deutschen Album-Charts hat sie zwar verpasst, aber das will ja eh nix mehr heissen, und hinter Springsteen und Rammstein darf man zurückbleiben (aber sie steht noch vor der ebenfalls neu erschienenen Madonna!).
Nachtrag:
2. Chartswoche -> D #10
2 Wochen Top10, das schafft längst nicht jeder Rap-Act.
Zuletzt editiert: 30.06.2019 23:04

Widmann1
Member
*****
Da stimme ich meinem Vorredner in allen Punkten zu. Ich höre sonst kein Rap, manchmal deutschsprachigen wie Sido, Fantas.
Mich überzeugen die Stimme, die Texte die Rapkünste und die Frechheit, die bei ihr rüberkommt.

Anspieltipps:
Hardcore High
Vermissen

tgebele
Member
*****
Die fünf halte ich. Ist ein richtig gutes Album geworden. Das Intro müsste sicher nicht sein, aber neben Hardcore high und Vermissen sind mit Sommer in Berlin und Bye, bye noch zwei richtig gute Titel am Start. Bin mal gespannt, wie es mit ihr weiter geht.
Zuletzt editiert: 17.07.2019 18:54

da_hooliii
Member
*****
Sie hat es mit dem Album tatsächlich geschafft auch Solo überzeugen zu können. Im Gegensatz zum recht enttäuschenden Album ihrer SXT Kollegin Nura ist das Album sehr stimmig und auch das Album an sich kann insgesamt überzeugen.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.