Sarah Brightman - Fly

Cover Sarah Brightman - Fly
CD
EastWest 172 56 2
CD
EastWest 0630-13270-2 (de)
Cover Sarah Brightman - Fly
Cover

Charts

Entry:16.02.1997 (Position 32)
Last week in charts:09.03.1997 (Position 40)
Peak:30 (1 week)
Chartrun:
Weeks:4
Place on best of all time:6354 (268 points)
World wide:
ch  Peak: 30 / weeks: 4
de  Peak: 20 / weeks: 30
at  Peak: 16 / weeks: 14


Sarah Brightman   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Time To Say Goodbye (Con te partirò) (Sarah Brightman & Andrea Bocelli)05.01.1997138
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Fly16.02.1997304
Eden20.12.1998326
La luna07.05.2000209
Harem22.06.2003535
Classics - The Best Of22.10.2006665
Symphony13.04.2008248
Dreamchaser21.04.2013812
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 4.67 (Reviews: 9)
06.07.2004 14:20
engel81
Member
***
weniger
04.06.2005 17:01
Xirius
Member
******
sehr gut
14.07.2005 18:56
LarkCGN
Member
*****
Eines ihrer besten Solo-Alben mit vielen sehr starken Liedern.
09.05.2007 10:40
harkur58
Member
*****
gutes Album
07.06.2007 16:04
Eden
Member
******
Kein Song gleicht hier dem anderen, so vielfältig wurde sie danach nie mehr. Und dass sie auch mit rockigeren Stücken umgehen kann, bewies die Diva ebenso.
12.04.2008 22:09
Oski.ch
Member
****
Spannendes Album, ein Mix aus Pop und Oper. Die Muse von Andrew Lloyd Webber profitierte damals aber auch vom ganzen Box-Rummel und ihrem Superhit mit Bocelli.

remember
Member
****
in etwa 4.5* wert, der Opener bleibt die volle Distanz ungeschlagen, ein paar herausforderer gibt es, aber Time to say Goodbye bleibt der beste Song des Albums..

hisound
Member
****
Ähnlich gut wie ihr 1993er Album Dive. Leider mit 2-3 Aussetzer die Dive nicht hatte. Die Produktion ist aber gewohnt Top.

Hörenswert:
- Time to Say Goodbye (Con Te Partiro)
- A Question Of Honour
- The Fly
- Heaven Is Here

nicevoice
Member
*****
Das Album ist wesentlich energiegeladener, poppiger und epischer als Dive...mir gefällt "Fly" insgesamt deutlich besser.

Es reicht nur knapp nicht für 'ne 6 (5+, 5,36)

Ein Album, welches ich zu einem der besten der 90er Jahre zähle. Sarah goes Pop....einfach wunderbar. Der Pop-Anteil überwiegt hier klar die immer wieder in die Songs eingewobenen klassischen Töne. Das liegt mir einfach sehr. Das Album muss natürlich zwingend in meine persönliche Hall of Fame. Sehr abwechslungsreich, kein Song ist wie der andere, von "The Fly/Fly" mal abgesehen. Opulentes, hymnisches Classic-Pop Crossover in hervorragender Soundqualität, ein perfekt gemastertes Album. Dazu Sarahs himmlisch schöne Stimme und zwei geniale Duette. Hier geht mir einfach das Herz auf, weil es zu 100% meinen Geschmack trifft. Und es klingt heute noch frisch und Up to Date, ein zeitlos schönes Werk, da hängt kein Körnchen Staub dran. Die Produzenten Frank Peterson, Sarah Brightman selbst und Co-Produzent Alex Christensen haben hier am Mischpult offensichtlich gezaubert und ein Meisterstück abgeliefert.

Highlights:

* Why
* How can you love me (with Chris Thompson)
* A question of honour
* Ghost in the machinery
* You take my breath away
* Something in the air (with Tom Jones)

Kein Song unter 4, 6x die 6. Highly recommended!
Last edited: 11.09.2012 19:02
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.