The Doors - L.A. Woman

Cover The Doors - L.A. Woman
LP
Elektra EKS 75011 (us)
Cover The Doors - L.A. Woman
CD
Elektra / Rhino 8122799986
Cover The Doors - L.A. Woman
CD
Rhino 8122797551

Charts

Entry:05.02.2012 (Position 69)
Last week in charts:05.02.2012 (Position 69)
Peak:69 (1 week)
Chartrun:
Weeks:1
Place on best of all time:12794 (32 points)
World wide:
ch  Peak: 69 / weeks: 1
de  Peak: 32 / weeks: 2
fr  Peak: 89 / weeks: 8
nl  Peak: 1 / weeks: 21
be  Peak: 50 / weeks: 3 (V)
no  Peak: 15 / weeks: 7
it  Peak: 63 / weeks: 1
es  Peak: 57 / weeks: 2
pt  Peak: 46 / weeks: 1
Drums – John Densmore
Guitar – Robby Krieger
Piano, Organ – Ray Manzarek
Vocals – Jim Morrison

Tracks

19.04.1971
LP Elektra EKS 75011 (EMI) [us]
1988
CD Elektra 975 011-2
Show detailsListen all
1.Changeling
  4:21
2.Love Her Madly
  3:20
3.Been Down So Long
  4:41
4.Cars Hiss By My Window
  4:12
5.L.A. Woman
  7:49
6.L'America
  4:37
7.Hyacinth House
  3:11
8.Crawling King Snake
  5:00
9.The WASP (Texas Radio And The Big Beat)
  4:16
10.Riders On The Storm
  7:09
   
23.03.2007
CD Rhino 8122799986 (Warner) / EAN 0081227999865
Show detailsListen all
   
23.03.2007
Remastered & Expanded - CD Elektra / Rhino 8122799986 (Warner) / EAN 0081227999865
Show detailsListen all
1.Changeling
  4:24
2.Love Her Madly
  3:39
3.Been Down So Long
  4:44
4.Cars Hiss By My Window
  4:58
5.L.A. Woman
  7:59
6.L'America
  4:34
7.Hyacinth House
  3:13
8.Crawling King Snake
  5:01
9.The WASP (Texas Radio And The Big Beat)
  4:16
10.Riders On The Storm
  7:08
11.Orange County Suite
5:45
12.(You Need Meat) Don't Go No Further
  3:41
   
20.01.2012
40th Anniversary - CD Rhino 8122797551 (Warner) / EAN 0081227975517
Show detailsListen all
CD 1:
1.Changeling
  4:19
2.Love Her Madly
  3:18
3.Been Down So Long
  4:39
4.Cars Hiss By My Window
  4:09
5.L.A. Woman
  7:51
6.L'America
  4:35
7.Hyacinth House
  3:10
8.Crawling King Snake
  4:59
9.The WASP (Texas Radio And The Big Beat)
  4:14
10.Riders On The Storm
  7:15
CD 2:
Previously Unissued
1.The Changeling (Alternate Version)
  4:49
2.Love Her Madly (Alternate Version)
  3:56
3.Cars Hiss By My Window (Alternate Version)
  4:40
4.L.A. Woman (Alternate Version)
  8:48
5.The WASP (Texas Radio And The Big Beat) (Alternate Version)
  5:34
6.Been Down So Long (Alternate Version)
  5:05
7.Riders On The Storm (Alternate Version)
  9:07
8.She Smells So Nice
  3:23
9.Rock Me
  5:55
   
20.10.2017
LP Elektra 81227986551 (Warner) / EAN 0081227986551
Show detailsListen all
   

The Doors   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Hello, I Love You, Won't You Tell Me Your Name?24.09.1968101
Touch Me18.02.1969101
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
The Doors (Soundtrack / The Doors)26.05.1991316
The Best Of [1985]09.06.1991414
In Concert30.06.1991233
The Best Of The Doors01.10.20001710
Bright Midnight - Live In America15.07.2001791
The Very Best Of The Doors (40th Anniversary)08.04.2007369
L.A. Woman05.02.2012691
The Singles24.09.2017871
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Live At The Bowl '68 [DVD]04.11.201212
Feast Of Friends [DVD]16.11.201491
Live At The Isle Of Wight Festival 1970 [DVD]04.03.2018116
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 5.27 (Reviews: 15)
30.08.2006 14:32
Musicfreak
Member
****
Ein cooles Album mit viel Blues. Da gibts sonst wohl nix von ihnen, das mir so gut gefällt. Mehr als ne 4 liegt trotzdem nicht drin.
18.12.2006 14:39
Homer Simpson
Member
******
Morrisons letzer Geniestreich mit vielen genialen Stücken die aber nicht sofort zünden.
03.01.2007 18:37
remember
Member
******
1971 blieb man den Blues treu, beim 6ten und letzten (gemeinsamen) Studioalbum. Jim erlebte zwar noch die Fertigstellung, war aber nicht wirklich damit zufrieden, ließ aber der Band und Plattenfirma's Wunsch es zu veröffentlichen freien Lauf, setzte sich in den Flieger und hob ab nach Paris - der Rest ist Geschichte..
Nach ihrem 60er 3er (The Doors / Waiting for the sun / Strange days), das 4. beste Album der Doors. 1971 hat wohl niemand mehr mit einen weiteren Album gerechnet. Es war auch das erste (und somit auch einzige) Album ohne Rothchild als Produzent, diesmal haben sie es selber gemacht. Genauso wie dass erstmals nicht Ray den Bass über seine Orgel brachte, sondern ein gewisser Jerry Scheff extra engagiert war, wie auch die Rhythmusgitarre (Marc Beno). Bluesrock, beschwingende Stücke und ein kolossaler Abschluss ohne Happy-end, bevor alles vorbei war..

Die neu aufgearbeitete 07er Fassung glänzt durch den Sound und 2 Bonustracks.

#37 meiner ewigen Bestenliste.
Last edited: 19.12.2015 20:12
10.05.2008 22:59
longlou
Member
******
Nochmal ein tolles Album

elp_gallagher
Member
******
geiles album
mit einen der stärktesn ablum opener ever the changeling und natürlich la woman und rifers on the storm

Widmann1
Member
****
2 von 10 Titeln finde ich richtig klasse, die anderen sounden gut.
... habe meine eigene Best-of aus 5 Alben zusammengestellt.

Dino-Canarias
Member
*****
Wie hier schon von einigen Reviewern festgehalten wurde,
DAS Blues-Album der Doors. Wohl neben ihrem Debut-
album ihr konstantestes Werk, anders als z.b. auf
"Strange Days" oder "Waiting For The Sun" hat's hier
überhaupt keinen Mega-Absturz drauf, noch nicht mal
einen annähernd schlechten Song.....

5 - 6

Mümmelgreis
Member
******
Wie die Frage nach dem besten Beatles-Song gehört auch die Frage nach dem besten Doors-Album zu den unlösbaren Problemen der Rockgeschichte. Fest steht: 6* nach h.ch-Bewertungssystem haben sie allesamt verdient.
Auch wenn dieser letzte Geniestreich mit Morrison manchmal etwas zu viel des Bluesigen hat (Been Down So Long, Cars Hiss By My Window), bietet er doch wiederum eine Fülle an brillanten Songs, vom lasziven Geröhre Morrisons und dem minutiösen Zusammenspiel der Band lebend, die ihresgleichen suchen (aber wohl nicht finden werden).

Den ekstatischen Psych-Funk von "The Changeling", die süsse Liebeserklärung "Love Her Madly" und den hypnotischen Grabesgesang von "L'America" gilt es besonders hervorzuheben. Nebst dem Titeltrack und dem übermächtigen "Riders On The Storm", versteht sich.
Last edited: 13.12.2010 17:45

southpaw
Member
*****
Sehr gutes Album der bassistenlosen Band ;-)

Patrick3
Member
******
Tof album.

gherkin
Member
******
Geweldig album.

NachoGhez
Member
**
Malo

rhayader
Member
*****
Obwohl meine beiden absoluten Doors-Favoriten 'Riders On The Storm' und 'Love Her Madly' drauf sind kann ich nur 5* geben. Die restlichen, überwiegend blueslastigen Songs, sind zwar mit Ausnahme von 'The WASP' auch gelungen, liegen in meiner Bewertungsskala aber 'nur' zwischen 4+ und 5+. Wohl durch den intensiven Alkohol-Genuss bedingt, klingt hier Jim Morrisons Stimme rauer und intensiver denn je, was eigentlich den Bluesnummern zugute kommt. Trotzdem richtig packen tun mich nur die beiden erst genannten nicht-bluesigen Klassiker.
Das Album ereichte #9 in USA, #26 in UK und #32 in D.

musikmannen
Member
******
Great

Rootje
Member
******
Mijns inziens het beste van The Doors. Ze waren in absolute topvorm. Nog steeds een bijzondere interessante muzikale reis. Met het Hammondorgel in de hoofdrol. Ze waren vast onder invloed, maar onder invloed worden de mooiste dingen gemaakt. Dit album is daar het bewijs van.
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.