Tool - Ænima

Cover Tool - Ænima
Cover
Cover Tool - Ænima
Digital
Tool Dissectional / Volcano 886447824757

Charts

Einstieg:11.08.2019 (Rang 79)
Zuletzt:11.08.2019 (Rang 79)
Höchstposition:79 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:1
Rang auf ewiger Bestenliste:14113 (22 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 79 / Wochen: 1
de  Peak: 75 / Wochen: 6
nl  Peak: 75 / Wochen: 8
be  Peak: 22 / Wochen: 2 (V)
se  Peak: 53 / Wochen: 1
no  Peak: 36 / Wochen: 1
au  Peak: 6 / Wochen: 46
nz  Peak: 1 / Wochen: 55

Tracks

01.10.1996
CD Volcano 0520002 / EAN 9326382000164
02.08.2019
Digital Tool Dissectional / Volcano 886447824757 (Sony) / EAN 0886447824757
Details anzeigenAlles anhören
1.Stinkfist
5:11
2.Eulogy
8:28
3.H.
6:07
4.Useful Idiot
0:38
5.Forty Six & 2
6:04
6.Message To Harry Manback
1:53
7.Hooker With A Penis
4:33
8.Intermission
0:56
9.Jimmy
5:24
10.Die Eier von Satan
2:17
11.Pushit
9:55
12.Cesaro Summability
1:26
13.Ænema
6:39
14.(-) Ions
4:00
15.Third Eye
13:47
   

Tool   Discographie / Fan werden

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Lateralus27.05.20013110
10 000 Days14.05.2006312
Opiate EP11.08.2019871
Ænima11.08.2019791
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.67 (Reviews: 15)
22.02.2007 01:24
toolshed
Member
******
Eine der besten Platten in meinem Regal. Diese Meisterwerk hat sie zudem gemacht was sie heute sind. Auf Aenima von 1996 zelebrieren Tool Hörgenuss, emotional und einfühlsam, im Tempo sicherlich langsamer, dafür aber mit einer gesunden Portion Härte. Nach über 10 Jahren gibts auf dieser Platte immerwieder was neues zu entdecken. Die Qualität der Stücke, die trotz aller Komplexität, Vielschichtigkeit und Dissoziation immer noch als Songs bezeichnet werden können und homogene Einheiten bilden, ist absolut beeindruckend. Das beste Prog Album der 90er und dazu wohl der Soundtrack meines Lebens --> eine Liebeserklärung an Tool!
Zuletzt editiert: 28.04.2008 20:30
01.04.2007 22:08
Der Franke
Member
******
Ein Meisterwerk!!!
Ganz klar die 6
23.04.2007 21:02
paranoidandroid
Member
*****
Dies ist sicherlich Tool's Referenzwerk. Finde es zwar sehr gelungen, stellenweise aber auch etwas arg frickelig und anstrengend, so dass ich es noch nie an einem Stück durchhören konnte. Technisch spielen sie natürlich in einer eigenen Liga, das ist klar. Achja, die Interludes sind ja wohl sowas von kultig! "Die Eier von Satan" hahaha..
19.10.2007 21:51
mutzpunter
Member
******
Am Stück ists hart. Die Sahnehäubchen sind diese Intermezzi! Ach, was soll ich da noch gross schreiben? Ist einfach der Hammer!
11.11.2007 16:10
Prof.Dr.Music
Member
******
Unerreicht!
10.12.2007 18:55
felixman
Member
****
Stimme hundertprozentig paranoidandroid zu. Gehört zu den ganz wenigen Alben meiner Sammlung, die ich nie am Stück durchhören konnte. Zu vielschichtig die Songs, zu anstrengend die wiederholenden Gitarrenriffs, zu daneben die Stimme. Einzig die kranken Intermezzi lockern die Stimmung leicht - und das soll erst mal mit einem verstörenden Kochrezept über Satans Eier gelingen! Alles in allem ein starkes Album, welches allerdings noch heute leicht überschätzt wird.

Runde doch ab.
Zuletzt editiert: 16.09.2008 12:58
19.01.2008 00:20
pillermaik
Member
**
Halt Tool... Ich kann mit dieser Kopfmucke nix anfangen, das wirkt mal wieder nur aufgesetzt und von genialen Ideen kann ich hier wenig hören - oder soll die Fliege ideenreich sein? Selbst die unexperimentellen "Dilettanten" Die Toten Hosen hatten diese Idee 1996... im Gegenteil; über weite Strecken anstrengend, was allein schon an der nervigen Langweilerstimme des Sängers liegt; total nichtssagend.
Doch auch das auf kompliziert getrimmte Songwriting, das weitaus einfacher ist als es sich anhört, überzeugt mich nicht. Besonders der Drummer geht mir mächtig auf den Sack - einen straighten Beat kriegt der wohl kaum gebacken, verliert sich in unnötigen Tom-Abschlägen und möchtegern vertrackten Snare-Streichlern - ohne Biss, ohne Wucht! Dasselbe gilt für die sterile, luftige Produktion - ohne Ecken und Kanten. Das ist einfach nur ein Hauch von Nichts!

"Die Eier von Satan" soll wohl lustig und experimentell sein - ist in meinen Ohren einfach nur lächerlich und nervig - wenn ich sowas in der Art hören will, leg ich was anderes auf.

Alles in allem ein total überbewertetes Album einer überbewerteten Band. Das war nix. Abgerundete 2*, weil mir diese aufgemotzte Streberband zusätzlich noch unsympathisch ist!
21.02.2008 22:00
Sacred
Member
*
Dito Pillermaik...eine "Band" die sich selbst als die Grössten bezeichnen und nur unstrukturierten Quatsch an den Start bringen, den die Kritiker dann auch noch als geschätzt "schwierige" Musikkunst auffassen...alles Bullshit. Die spielen ein wenig ins Leere raus ihre Instrumente und verarschen die Hörer...wer drauf reinfällt ist selbst schuld. Keine Musik für mich sondern einfach nur Brotlose Kunst. Fuck Off Tool!
21.04.2008 00:14
Mr Manback II
Member
******
Die beste CD des 20. Jahrhunderts!

DerMeister
Member
*****
sehr gutes Album

aber überbewertet

irelander
Member
****
There are cool parts, but they're hidden among too much weird stuff. 'Stinkfist' the best.

Dino-Canarias
Member
****
Von den Fans natürlich heissgeliebt, für mich über weite
Strecken fast noch näher bei Grunge als bei Alternative-
Metal.....ist handwerklich einwandfrei gemacht, aber leider
Gottes nicht wirklich mein Fav-Musikstil, mit anderen
Worten, es lässt mich rein emotional dann doch einiger-
massen kalt!

4 +

Reu Ab
Member
****
Progressive/Alternative Metal der 90er. Scheint hier ziemlich zu polarisieren, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Weder besonders gut noch besonders schlecht imo.

Rootje
Member
*****
Op dit album laten de bandleden al horen muzikale kunstenaars te zijn.
Dit is al goed, kan je nagaan hoevde volgende albums zijn

kaztor
Member
******
Dit is beter dan goed, Rootje.
Ik vind Opiate al bovengemiddeld voor een band.
Undertow is wat mij betreft al buitencategorie.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.