SUCHE

Udo Jürgens - Meine Lieder der 70er


CD
Ariola Express 295 655

Charts

No chart positions.

Tracks

1989
CD Ariola Express 295 655 / EAN 4007192956555
Show detailsListen all
1.Zeig mir den Platz an der Sonne
  3:52
2.Mit 66 Jahren
  3:38
3.Lieb Vaterland
4:08
4.Der Teufel hat den Schnaps gemacht
  2:45
5.Deine Einsamkeit
  3:56
6.Mayerling
  3:05
7.Ein neuer Morgen
  5:15
8.Tante Emma
2:59
9.Griechischer Wein
  4:03
10.Ein ehrenwertes Haus
  3:28
11.Aber bitte mit Sahne
  3:37
12.Die Leute
  3:06
13.Geschieden
3:53
14.Babuschkin (Wodka gut für Trallala - Liebe gut für Hopsasa)
3:17
15.Die Stadt in der Sonne
  4:14
16.Ich bin wieder da
  2:40
   
1989
MC Ariola 295 655-200
Show detailsListen all
1.Zeig mir den Platz an der Sonne
  3:52
2.Mit 66 Jahren
  3:38
3.Lieb Vaterland
4:08
4.Der Teufel hat den Schnaps gemacht
  2:45
5.Deine Einsamkeit
  3:56
6.Mayerling
  3:05
7.Ein neuer Morgen
  5:15
8.Tante Emma
2:59
9.Griechischer Wein
  4:03
10.Ein ehrenwertes Haus
  3:28
11.Aber bitte mit Sahne
  3:37
12.Die Leute
  3:06
   

Udo Jürgens   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Griechischer Wein24.01.1975120
Ein ehrenwertes Haus02.05.1975210
Aber bitte mit Sahne06.08.1976107
Boogie Woogie Baby19.11.197798
Buenos dias Argentina (Udo Jürgens und die Fußball-Nationalmannschaft)15.04.1978312
Ich war noch niemals in New York11.10.2009852
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Hautnah14.10.1984241
Das blaue Album03.04.1988175
Mit 66 Jahren (was wichtig ist...)08.10.2000415
Aber bitte mit Sahne I + II10.10.2004485
Jetzt oder nie25.09.2005474
Einfach ich20.01.2008348
Best Of11.10.20092016
Der ganz normale Wahnsinn03.04.2011206
Der Mann mit dem Fagott (Soundtrack / Udo Jürgens)16.10.2011771
Best Of Live - Die Tourneehöhepunkte Vol. 107.04.2013851
Mitten im Leben02.03.20141112
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 5.33 (Reviews: 3)
21.02.2007 14:15
Voyager2
Member
******
Eine echte Ausnahmeerscheinung in der deutschsprachigen Unterhaltungsszene ist zweifelsfrei Udo Jürgens, geht sein breitgefächertes Repertoire weit über das Niveau des Schlagers hinaus. Ob er nun Schlager, Liebeslieder oder zeitkritisches singt, stets waren seine Lieder von einer solchen Klasse, die ihn innerhalb der deutschsprachigen Szene konkurrenzlos machten und durchaus über internationales Format verfügten. Sang er in den 60er Jahren überwiegend Liebeslieder mit Anleihen beim französischen Chanson oder auch mal englischsprachige Lieder wie „Mathilda“ oder „Cottonfields“, so wandte er sich ab Anfang der 70er Jahre zeitkritischen Themen zu. Von der Qualität der Texte und der Musik kann man sich auf dem Sampler „Meine Lieder der 70er“ ein gutes Bild machen. Das Album präsentiert 10 Hits und zwei interessante Albumtitel der Jahre 1970-1978. Abseits der gängigen Mitklatschschlager jener Zeit zeigte Udo Jürgens damals, daß man gute Texte in publikumswirksame Melodien packen konnte. Das beste Beispiel dafür ist sein 71er Hit „Lieb Vaterland“. Obwohl dieses Lied auf heftigen Widerstand stieß und bei den meisten deutschsprachigen Sendern auf den schwarzen Listen stand und somit nicht gespielt werden durfte, kam es trotzdem bis auf Platz 17 der deutschen Hitparade. In klaren, einfachen Worten führt er eine Bestandsaufnahme des Österreichs der Nachkriegszeit durch (der Text paßt übrigens auch gut auf das Deutschland der Nachkriegszeit). Durch die Einfachheit und Direktheit ist sein „Lieb Vaterland“ wesentlich glaubwürdiger als viele gleichgelagerte Lieder der sogenannten Liedermacher, zumal sich Udo im Text (geschrieben von Eckart Hachfeld) völlig neutral verhält und für keine politische Seite Partei ergreift. Genau das ist, was „Lieb Vaterland“ so glaubwürdig macht. Einen ähnlich guten Text bot er in seinem wohl größten Hit „Griechischer Wein“, im Frühjahr 1975 sein erster und einziger Nummer 1 Hit in Deutschland. In dem Text von Michael Kunze beschäftigt er sich mit den Sorgen und Sehnsüchten ausländischer Arbeitnehmer. Das gerade „Griechischer Wein“ ein so überragender Erfolg wurde, spricht ausnahmsweise einmal für das deutschsprachige Publikum und zeigt, daß sich auch hierzulande, wenn auch sehr selten, echte Qualität in den Hitparaden durchsetzt. Allerdings glaube ich, daß sich die meisten damals nicht mit dem Text auseinandergesetzt haben. Das der gute Udo auch bissige Sachen auf Lager hatte, beweisen die Hits „Ein ehrenwertes Haus“ (hier beklagt er sich im Text von Michael Kunze über die Heuchelei und Doppelmoral von Spießbürgern), „Aber bitte mit Sahne“ (ein äußerst galliges Lied über die Freßwelle) oder „Der Teufel hat den Schnaps gemacht“ (ein scheinbar banaler Schlager, der sich mit den Folgen übermäßigen Alkoholkonsums beschäftigt). Die Ankündigungen in seinem 78er Hit „Mit 66 Jahren“, was er nicht alles machen wird, wenn er erst einmal Rentner ist, hat er bisher nicht in die Tat umgesetzt (der mittlerweile 72 jährige Udo Jürgens hat sich noch nicht zur Ruhe gesetzt und geht immer noch auf Tournee). In „Tante Emma“ aus dem Jahre 1976 beklagt er das Aussterben der kleinen Lebensmittelgeschäfte durch die großen Supermärkte. „Zeig mir den Platz an der Sonne“ war 1971 das Lied für ARD-Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“. Musikalisch erinnert das Lied etwas an dem Überhit des Jahres 1971 „Butterfly“ von Danyel Gèrard. „Zeig mir den Platz an der Sonne“ geht weit über das Niveau der Lieder für die ARD-Fernsehlotterie hinaus, bietet es nicht den üblichen Mitklatschschlager, sondern eine sanfte Melodie mit einem leicht nachdenklichen Text. Die beiden Hits „Deine Einsamkeit“ (1970) und „Ein neuer Morgen“ (1975) sind Udo Jürgens typische Schlager der 70er Jahre, die nicht ins Banale abgleiten und nebenbei toll arrangiert sind. Die beiden Albumtitel „Die Leute“ von 1970 und „Mayerling“ 1972 belegen, daß er auch abseits seiner Hits hervorragende Titel geschrieben hat. Leider sind ein Großteil seiner Albumtitel unbekannt bzw. völlig zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Gerade hier zeigte er, unterstützt von erstklassigen Textern, seine ganze Klasse. Wer Udo Jürgens bisher nicht kennt und einmal in sein Gesamtwerk hineinschnuppern möchte, der bekommt mit „Meine Lieder der 70er“ einen idealen Einstieg, weil er in den 70er Jahre meines Erachtens seine besten Lieder überhaupt veröffentlicht hat.
21.02.2007 15:53
southpaw
Member
*****
Habe jetzt nur den letzten Satz des Vorredners (und natürlich die Tracklist) gelesen, dem ich mich klar anschließen kann. Fan wurde ich trotzdem nie.

FranzPanzer
Member
*****
Eine gute Kollektion schöner Udo-Jürgens-Titel. Erschienen ist sie 1989 in der Ariola-Express "Gold-Serie", die heute fast schon Kultstatus genießt. Die Musik ist über jeden Zweifel erhaben!
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Suche dringend Electro/Technosong
Songs für eure Beerdigung
Champions-League / Europa League, Te...
hitparade.ch down - gelöst
Beste 90er Jahre Dancefloor-Hits, Te...