Home | Impressum | Kontakt
Login

Vanessa Mai
Mai Tai

Album
Jahr
2021
3.33
9 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
04.04.2021 (Rang 12)
Zuletzt
11.04.2021 (Rang 74)
Peak
12 (1 Woche)
Anzahl Wochen
2
9765 (116 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 12 / Wochen: 2
DE
Peak: 3 / Wochen: 2
AT
Peak: 4 / Wochen: 1
Tracks
CD
26.03.2021
Ariola 19439822432 (Sony) / EAN 0194398224329
7
2:24
12
3:12
14
Fort von hier [aus dem Netflix-Film "Die bunte Seite des Monds"]
2:13
Vanessa Mai
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Ich sterb für dich
Eintritt: 08.05.2016 | Peak: 67 | Wochen: 2
08.05.2016
67
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Für Dich
Eintritt: 24.04.2016 | Peak: 6 | Wochen: 26
24.04.2016
6
26
Regenbogen
Eintritt: 20.08.2017 | Peak: 2 | Wochen: 15
20.08.2017
2
15
Schlager
Eintritt: 12.08.2018 | Peak: 5 | Wochen: 5
12.08.2018
5
5
Für immer
Eintritt: 02.02.2020 | Peak: 7 | Wochen: 4
02.02.2020
7
4
Mai Tai
Eintritt: 04.04.2021 | Peak: 12 | Wochen: 2
04.04.2021
12
2
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.33

9 BewertungenVanessa Mai - Mai Tai
Das Album plätschert so vor sich hin, ohne gross zu stören. Die Songs liegen allesamt irgendwo zwischen 4 und 5 Sternen, so dass ich aus Sympathie zur Sängerin aufrunde.

Highlights: "Sommerwind", "Ruf nicht mehr an", echte Ausfälle gibts keine.
Zum Großteil leider etwas dünner Electro-Schlager.
Stimmlich einfach viel zu schwach um mich jemals wirklich überzeugen zu können.
schwach nicht hörenswert
Sommerwind *** **
Leichter *** *
Morgenlicht *** ***
Mitternacht *** **
Augenblick *** *
Der Eine *** *
Mai Tai *** **
Ruf nicht mehr an *** **
Eine Sekunde *** *
Gib nie auf *** *
Landebahn *** **
Safe Du *** *
Auf anderen Wegen *** *
Fort von hier *** *

4.5 - 5*

Nach dem eher schwächeren Für immer anfangs 2020 folgte kürzlich mit Mai Tai das fünfte Solo-Album von Vanessa Mai, und zum Glück hat's hier wieder deutlich mehr geklickt als beim Vorgänger. Das Rad wird auch hier nicht neu erfunden und so bleibt Schlager in meinen Ohren ihr innovativstes Album, doch Mai Tai ist sehr leicht verdaulich und hat doch einige spannende Elemente zu bieten, z.B. bei Morgenlicht oder der aktuellsten Single Landebahn. Die soliden Schlager-Pop-Balladen stören auch nicht weiter und so ist Mai Tai tatsächlich Vanessa's zweitbestes Solo-Album.
Eher nicht.
Ein gelungenes Album aus dem "Deutschpop" Genre. Die Mai überrascht mit frischen Tracks die Spass machen.
Das mit Abstand schwächste Album von Vanessa Mai. Pop, Schlager... Rap... weiss nicht so recht was ich will, egal schnell Produziert und fertig ist dieses Machwerk. 2-3 Songs gehen noch in ordnung.
Einige Songs inklusive des locker-fluffigen Titelsongs sind überraschend gut, aber man muss Vanessa Mai leider wiederholt eine durchweg indiskutable stimmliche Performance attestieren. Ihr fehlt es an stimmlichen Volumen, an der richtigen Aussagesicherheit und auch an einem gewissen Charisma - was man hier hört, ist alles so glatt, dass Gefühle im Keim erstickt werden und von Haus aus teilweise durchaus sehr solide Songs hemmungslos in Grund und Boden gekeucht werden. Nicht ohne Grund wurde Vanessa Mai hier mal in irgendeiner Rezension scherzhaft, aber passend als "No-Voice-Vany" [sic!] bezeichnet.

Musikalisch ist das aus meiner Sicht etwas besser als ehedem, textlich darf man das natürlich nicht so ernst nehmen ... es ist einfach nur Schlagermusik, die unterhaltsam und wenig belastend sein soll. Man kann damit warm werden, wenn man will.

Da die Platte als Solche zwar nicht wegweisend, aber andererseits auch nicht so richtig nervig und sicher nicht in die Ramsch-Ecke des deutschen Schlagers (genau hier sehe ich Vanessa Mai immer noch) zu stellen ist, sind drei Sterne aus meiner Sicht eine faire und neutrale Bewertung.
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.