KILLSWITCH ENGAGE IN DER ALTEN BÖRSE IN ZÜRICH (15.06.2009)

Vergangenen Montag pilgerten die Freunde des Metalcors in die Alte Börse in Zürich. Der eigentliche Partyclub war Schauplatz für All That Remains und Killswitch Engage. Wir waren für euch mit dabei!

Schon einiges bevor All That Remains die Bretter betraten, war es im Club brütend heiß und es wurde im Laufe des Abends schlimmer, aber mal von Anfang an;
Die Jungs aus Springfield bretschten mit dem Kracher „Not Alone“ los. Obwohl die Halle nicht ganz gefüllt war, entstand sehr schnell eine äußerst gute und ausgelassene Stimmung. Wie es sich gehört kreisten die Haare und es entstand ein erster Circlepit, von doch beachtlicher Größe. Sänger Philip Labonte brüllte sich die Seele aus dem Leib und die Menge streckte ihm die Teufelshörner entgegen. Der Sound kam fett und vor allem laut durch die Boxen. Die Band sowie das Publikum kam mächtig ins Schwitzen, was der Stimmung aber nichts anzuhaben schien. All That Remains spielten eine knappe Stunde und übergab die Menge schon ordentlich durchnässt dem Hauptact des Abends.

Obwohl die Hitze fast unerträglich schien, jubelte das Publikum wie von Sinnen als sich Killswitch Engage auf der Bühne zeigten. Howard Jones und Co knallten mit „A Bid Farewell“ los und die Menge war außer sich! Wer dachte, es war bei All That Remains schon laut, wurde eines besseren belehrt. Vor allem die Schläge des harten Doublebasses spürte man bis ins Mark. Adam Dutkiewicz machte seine üblichen Mätzchen, zog Grimassen, spielte den Clown und unterhielt das Publikum vom Feinsten, ganz nebenbei spielte er Gitarre wie ein kleiner Gott. Was der Herr, der an der Berklee School of Music studierte, mit einer Leichtigkeit hinlegte, war beeindruckend. Sänger und Kollege Jones war ebenfalls stimmlich auf astreiner Ebene. Killswitch Engage hauten uns weitere Songs wie „Life to Lifeless“ oder „This Is Absolution“ und die Ohren, welche so oder so schon ziemlich glühten. Bei ihrem Knaller „My Curse“ stürmte sogar Sänger Philip Labonte von ATR auf die Bühne und brüllte den Refrain mit. Die Stimmung in der Alten Börse erinnerte uns an ein Party-Konzert, wie wir es von Freunden kennen. Killswitch Engage waren ohne Zweifel im Stande eine außergewöhnliche Publikumsnähe zu schaffen. Trotz der unglaublichen Hitze hüpfte auch der letzte in der Menge zu ihrer Zugabe „Holy Diver“ wie wild umher.
Schön wars!
Solitary Fairy


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?