THE BLACK EYED PEAS IM HALLENSTADION ZÜRICH (11.05.2010)

Energie von Anfang bis Ende

Am Dienstag, 11. Mai, trat die weltberühmte Band aus den USA – The Black Eyed Peas – im Hallenstadion Zürich auf. Bereits seit sieben Jahren katapultiert sich die Band, bestehend aus Fergie, Will.i.am, Taboo und Apl.de.ap, regelmässig mit Songs wie „Don’t Lie, Where Is The Love, Pump It oder I Gotta Feeling, an die Spitze der Charts.


Nun heizten sie dem Schweizer Publikum mit ihrer „The E.N.D.“ Tour so richtig ein. Kaum gingen die Lichter im ausverkauften Hallenstadion – pünktlich um 20.45 Uhr – aus, applaudierte das Publikum und pfiff, was das Zeug hielt. Schliesslich tauchten die vier Bandmitglieder nacheinander aus dem Boden emporsteigend auf. Gleich zu Beginn brachten sie ihren aktuellen Superhit „Meet Me Halfway“ und die Stimmung im Publikum war perfekt. Schliesslich reihte sich Hit an Hit und mit Robotertänzern und tollen Lasershows wurde das Ganze zu einem perfekten Spektakel. Fergie bewies an diesem Abend, dass sie auch live eine Hammerstimme hat und Apl.de.ap zeigte bei einer Soloeinlage, dass er schneller rappen als man zuhören kann. Ein weiteres Highlight war, als Taboo mit einem leuchtenden „Töff“ auftauchte und damit über die Köpfe der Zuschauer schwebte. Ruhigere Töne gab es schliesslich, als Fergie ihren Solo-Hit „Big Girls Don’t Cry“ sang und damit die Herzen des Publikums berührte.
Schliesslich folgte das Highlight der Show! Will.i.am stand an ein silbrig glänzendes DJ-Pult, das sich schliesslich mit Hilfe eines Krans in die Höhe bewegte. Ein grüner Laserstrahl umgab den Künstler und sorgte optisch für ein Hammerbild. Dann legte er los und untermalte Hits wie „Jump Around“, „Song 2“ oder „Thriller“ mit typischen elektronischen Klängen der Black Eyed Peas. Sicher eine Viertelstunde lang drehte er voll auf und das Publikum hüpfte mit, bis nach oben zu den hintersten Sitzplätzen.
Die Black Eyed Peas schienen genau zu wissen, was das Publikum von ihnen erwartete. Sie spielten ihre alten Hits wie „Pump It“, „Where Is The Love“ oder auch „Shut Up“, verwöhnten das Publikum aber auch mit den besten Songs der neuen CD „The E.N.D.“. Songs wie „Rock Your Body“, „Alive“ oder „Missing You“ kamen genau so gut an, wie die grossen Hits. Es war klar, dass die aktuellen Chartkracher „Boom Boom Pow“ und „I Gotta Feeling“ nicht fehlen durften: Ganz am Ende war es dann endlich soweit. Bei „I Gotta Feeling“ regnete es farbige Papierschnitzel von der Decke und die Stimmung war nochmals ganz oben bei Band und Publikum.
Die Black Eyed Peas haben an diesem Abend bewiesen, dass sie nicht nur grossartige Musiker, sondern auch brilliante Performer und dazu noch symphatisch sind. Die Show war unvergesslich und einzigartig. „Tonight’s gonna be a good night“ haben die vier Musiker eingehalten!
Stella Nera


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?