OPENAIR TUFERTSCHWIL, 19.-21. AUGUST 2005











Deutscher Soundtrack zur Schlammschlacht im Bauerndorf - Samstag, 20 August 2005

Am kleinen feinen Ostschweizer Openair in Tufertschwil dominierten dieses Jahr deutschsprachige Formationen: Peter Maffay, Farin Urlaubs Racing Team, Die Fantastischen Vier und eine ansehliche Menge Schweizer Künstler wie Gotthard, The Alpinistos, Mash, Florian Ast, Mia Aegerter und Lovebugs. Mit einem Dauerauftritt beehrte der Regen die Openairbesucher.


Samstag Mittag, die Inszenierung ist perfekt, filmreif: "Mir tauched in e Wulche" singt der für einmal wieder zur Höchstform auflaufende Florian Ast, tausende Openairbesucher singen einstimmig mit im Chor, als würden sie den Himmel beschwören. Dieser reagiert im selben Moment, schliesst die letzten blauen Türchen, umhüllt das Festivalgelände mit Nebelschwaden und lässt Regen niederprasseln, als würde die Welt untergehen. Noch bevor die letzten Töne von Flörus Schlechtwetterhymne abklingen, hat sich das sympathisch verschlafene Toggenburger Bauerndörfchen Tufertschwil in eine Schlammgrube verwandelt. Die wenigen Hoffnungssekunden, in denen der Regen aussetzt, ändern nichts am nassen Ambiente. Bis Sonntag Abend bleiben nicht etwa Gotthard oder die Fantastieschen Vier Hauptheadliner, sondern Festivalbesucher Nummer Eins dieses Sommers: Petrus!

Die Funpunker The Toy Dolls aus dem Norden Englands lassen sich von den klimatischen Missverhältnissen überhaupt nicht stören. Ihre Irokesenigelfrisuren sind sowieso nach dem ersten halben Song triefend nass vom eigenen Schweiss. Und schliesslich präsentieren sie ihre letzte Tour, die definitive und endgültige Abschiedstournée, wie dies schon die letzten fünf waren ... da müssen die Leistungsgrenzen strapaziert werden. Nicht nur den treuen nachgereisten Fans aus England gefällt die Show. Mancher Openairgast ist erstaunt, wie frisch und melodiös Punkrock sein kann: Balsam für die durchnässten Seelen.

Wie schon Florian Ast locken auch die Innerschweizer Mundarthelden von Mash alle Besucher vor die Bühne - bereits zum dritten Mal in Tufertschwil. Immer wieder betonen sie, dass sie "Nid Vo Bärn" kommen, dennoch geben sie das wohl nicht patentierte "Belpmoos" zum Besten. Die ewige Liebe versprechen sich Band und Publikum erst ganz am Ende des Auftritts. Der Himmel ist für einmal nicht zum Weinen gerührt, verzichtet sogar einen kurzen Moment auf Tränen, so dass die vielen Feuerzeuge und Wunderkerzlis ungestört flimmern und flackern dürfen.

Auf Farin Urlaubs Racing Team sind alle gespannt. Der Chefarzt auf der Formel-Eins-Strecke, der Medizinmann mit den Boxenluder? Tatsächlich, die Songs wurden in Höchstgeschwindigkeit abgespult, gespickt mit einzelnen zynisch-sarkastischen Statements des blonden Zweimeter-Hühnen aus Berlin, der oft recht unmotiviert wirkte. Sechs der insgesamt elf Bandmitglieder waren weiblich - ansehlichen Boxenluder erster Güte eben, bei deren Auswahl die optischen Faktoren gegenüber musikalischen vermutlich prioritär behandelt wurden. Posaune, Trompete und zwei Saxophons verliehen dem punkigen Pop einen Hauch von Ska. Immerhin.

Um Mitternacht endlich brachten die Fantastischen Vier den Old Stuttgart Rap back auf die Bühne. Ihre gewohnt witzigen und überraschenden Sets begeistern immer wieder nicht nur Hip-Hop-Fans. Hits wie "Die Da", "Ein Tag Am Meer" und "MfG" wurden geboten. Und selbstverständlich gehörten Songs aus dem neusten Album mit dazu wie "Geboren" oder "Troy". Thomas D's Meisterhymne "Krieger" ging unter die nasse Haut und das Brandungsgrollen der Wellen des MTV-Unplugged-Hits "Ein Tag Am Meer" übertönte für einmal das Prasseln des Regens. Michi Beck, Smudo "Le Smou", Thomas D. und der im Hintergrund an der Elektronik wirkende Andy Ypsilon zeigten, dass Hip Hop durchaus mit Witz und Freude verbunden sein kann - keine Spur von Agressivität, Unterdrückung oder Hass. So machts Spass, Jungs. Da ist uns der Regen plötzlich egal.
swissflake


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?