SUCHE

SINA IN DER ARTEFFEKT HALLE IN ARBON (25.11.2005)

Sina ist nach fast einem ganzen Jahr immer noch auf Tournee. Nach der
üblichen Club-Tour und dem Open-Air Programm im Sommer setzte Sina mit ihrer
Band einen oben drauf und beglückte die Fans mit einer rein akustischen
Zugabe, mit nochmals rund 20 Konzerten, wie auch am 25. November in der
ArtEffekt Halle in Arbon.


Alte Fabrikhallen die zu Konzertlokalitäten umfunktioniert wurden, gibt es in der Schweiz wie Sand am Meer. Und wenn man denkt, man hätte doch langsam das Wissen, wie man eine solche einrichten und nutzen kann, wird man immer wieder überrascht. So geschehen, als wir die ArtEffekt Halle im, für unsere Verhältnisse doch etwas abgelegenen Arbon, betraten: Ein kleiner aber feiner Restaurationsbetrieb und eine Konzerthalle mit doch überraschender Grösse.

Letztere war an diesem Freitag Abend komplett bestuhlt. Sina wird sich heute in einer etwas gemütlicheren Form präsentieren, und da darf auch das Publikum das Geschehen im Sitzen geniessen. Etwas ungewohnt war es schon, zugegeben, sind doch die meisten Konzerte, die wir besuchen, im Sitzen nicht zu ertragen. Und gerade Sina hatten wir ja bereits vor rund sieben Monaten live im Salzhaus erlebt, deshalb im ersten Moment schier unvorstellbar für uns...

Dieses wohl komische Gefühl legte sich jedoch schnell. Mit einem fast endlos scheinenden Intro zum Song "Fiirvogl" wurde der Abend eröffnet, und schnell hatte man die Dimensionen der altehrwürdigen Fabrikhale vergessen und wähnte sich irgendwo in einer wohlig warmen Stube, wo vier Freunde zusammen musizieren. Ohne Hektik und mit vielen feinen Tönen untermalten Pele Loriano (Gitarre, Piano), Michael Chylewski (Bass, Kontrabass) und Orlando Ribar (Schlaginstrumente) die Stimme ihrer Frontfrau auf eine wunderschöne Art. Dass leise und akustisch jedoch nicht einfallslos und eingeschränkt bedeuten müssen, wurde hier schnell bewiesen. Altbekanntes Livematerial und bisher nur auf CD gelagerte Songs wurden hier in neuem Gewand vorgetragen. Und auch wenn doch grosszügig auf die bekanntesten Hits verzichtet wurde, und wir doch gestehen müssen, den einen oder anderen Song nicht ganz oder gar nicht zu kennen, wirkte doch alles so vertraut. Und auch hier in Arbon zeigte sich Sina einmal mehr nicht nur von ihrer musikalischen Seite. Unterhaltsam und lustig vermag sie Geschichten erzählen und von ihrem Leben als Jet-Setterin berichten. Einmal mehr bekam Paris Hilton's Hund sein Fett ab, und auch die fein pointierten Kommentare zu politischen Themen kamen gelungen und spontan beim Publikum an. Es konnte also nicht nur Musik genossen, sondern auch viel gelacht werden.

Ohne alt- und wohlbekanntes ging's dann aber auch nicht ganz. Stimmte Sina zum Schluss noch "Däheimu" und "Dr Sohn vom Pfarrär" an, gerade letzterer ein Song, der den musikalischen Möglichkeiten keine Grenzen setzt. Ich weiss nicht, wie oft ich sie in den letzten 10 Jahren live erlebt habe, aber ich glaube nicht, dieses Stück auch nur zweimal genau gleich gehört zu haben. Diese Möglichkeiten schöpfte das Quartett nicht nur bei ihrem wohl grössten Hit aus, sondern in den gesammten 90 Minuten. Es ist doch schön, wenn sich Künstler die Mühe nehmen, aus ihrem All:Tag auszubrechen und ihr Schaffen nicht einfach in den normalen 3:45min-CD-Versionen runterzuspulen. Dies bringt nicht nur Abwechslung, sondern auch Begeisterung beim Zuhörer. Dieser verdankt es mit enthusiastischem Applaus und bewegt diese Viererbande noch zu einer weiteren Zugabe, und mit viel Soul wird Bill Withers "Ain't No Sunshine" zum Besten gegeben.

Abschliessend können wir mit Gewissheit sagen: Wären wir nicht gekommen, wir hätten wirklich etwas verpasst. Viele Bands versuchen sich zur Zeit in diesem Trend, sich akustisch zu präsentieren, die meisten scheitern. Sina hingegen bereichert, ungemein, auf ihre natürliche Weise, und wir wünschen uns, dass wir sie wieder einmal so erleben dürfen.

Und sollte jemand die letzten 80 Konzerte von Sina verpasst haben, hat hitparade.ch noch ein Trostpflästerli bereit. Wir verlosen zusammen mit Musikvertrieb ihre aktuelle CD All:Tag, und das sogar ganze fünf mal. Also, zugreifen...
fuedlibuerger, amaretti

Linktipps:
Unser Interview mit Sina
Sina's aktuelle Album mit Hörproben - 5 CDs zu gewinnen!
Konzertbericht vom Salzhaus
Offizielle Seite von Sina
ArtEffekt Halle
Domino Events

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?