ROLLING STONES IN NIJMEGEN (GOFFERTPARK) AM 8. JUNI 2007



Nach einem heissen Tag (33 Grad) folgte die meteorologische Entladung am Abend. Mit dabei war auch der WDR mit einem Wagenpark von drei Übertragungslastwagen.
Als erste Band trat die niederländische Bluesgruppe "Daniel Lohues & The Louisiana Blues Club" um 17:45h auf. Mit ihren Blues-Songs, gesungen auf "Drents", der Sprache des Orts Drenthe (Holland), führten sie das begeisterte Publikum in die Welt des Blues ein. Mein persönlicher Höhepunkt war der Song "De Mafketel Blues". Der dreiviertelstündige Auftritt war eine schöne Aufwärmung (bei 33 Grad!)... Das Publikum konnte danach Abkühlung suchen auf dem Festivalgelände! Das Bier war ähnlich lecker wie auch das Wetter... Aber es wurde dunkel. Und um 18.50 Uhr war der erste Donner und der erste Blitz da und jeder begrüsste sie mit lautem Jubel!
Um 19.00 Uhr begann der Auftrit von “Van The Man” und um 19.02 Uhr begann es stark zu regnen ... Nach drei Songs musste die Gruppe aus Irland den Auftritt sogar unterbrechen, weil es zu gefährlich war und der Pianist bereits ähnlich nass war wie viele Leute im Publikum. Der Auftritt dieser irischen Künstler spielte sich vorne auf dem Podium ab und dort hatten sie keinen Schutz gegen den Regen... Schade, es hätte ein Höhepunkt des Abends sein können! Der ganze Auftrit von “Van Morrison” wurde "gecanceled".
Ab 19.20 Uhr bis 21.00 Uhr fanden keine Auftritte mehr statt und die 45.000 Leute wurden einzig mit drei Gewitterschauern bedient! 80% der Leute hatten bereits den Regenschutz angezogen - die anderen trugen nur kurze Hosen und begrüssten die warmen Regentropfen herzlich als warme Dusche. Lecker baddern!
Nach der Meldung, dass es in 40 Minuten wieder trocken würde (es waren 60 Minuten!) jubelte die ganze Menge! So gross war der Jubel auch bei der Meldung, dass das Konzert der Stones stattfinden werde, weil ihre Bühne fast "überdacht" sei.
Am 21.00 Uhr war es fast wieder trocken und der Auftritt der “alten Rocker” begann…. Wie immer begann Mick Jagger (mit Hut!) die Show mit dem Song “Start Me Up”. Nach diesem Anfang war es trocken und jeder konnte seine “Anti-Regen”-Kleidung ausziehen... Die Höhepunkte am Anfang ihres Auftritts waren “She’s So Cold” und die einzige Ballade “Sweet Virginia”. In niederländischer Sprache begrüsste Mick alle Leute in Nijmegen und fragte auch “Sind da auch Leute aus Groningen und Amsterdam?"
Immitten des Konzerts stellte Mick Jagger alle Bandmember dem Publikum vor und der Höhepunkt war natürlich Keith Richards. Danach kamen unter anderem die Songs “Tumbling Dice”, “It’s Only Rock ‘n ’Roll” und “Paint It Black”. Es wurde schon dunkel in Nijmegen und endlich war die Show eine richtige Show mit den Höhepunkten auf einem verschobenen Podium, das mehr als 100 Meter vom grossen Podium entfernt war. “Honky Tonk Woman”, und “Satisfaction” spielten sie auf diesem Podium. Zurück auf der grossen Bühne folgte für mich der Höhepunkt ihres Auftritts: “Symphathy for The Devil” , mit zwei grossen Feuerkörben mit 25 Meter hohen Flammen auf dem Dach der Bühne. Nach dem vielem Regen fühlte sich das lecker an! Jeder kannte diese Melodie und sang mit.
Am Ende ihres Auftritts um 22.30 Uhr spielten sie ihren Klassiker “Brown Sugar”. Anschliessend nahmen die Rocker Abschied... leider ohne “Angie”!
Auf diesen Abschied folgte leider nur eine Zugabe und das war auch der Tiefpunkt des ganzen Abends.
Dieser letzte Song war “Jumpin’ Jack Flash”. Und um 22.45 Uhr war das Konzert mit einem dünnen Feuerwerk zu Ende. Die Fans gingen ein bisschen nass und auch ein bisschen enttäuscht nach Hause.
Dieser Auftrit der “Rolling Stones” war nicht schlecht, aber eindeutig zu kurz (1½ Stunden), gemessen am Geld, das die Fans bezahlt hatten... Auch nur eine Zugabe war zu wenig, weil die 45.000 Fans während zwei Stunden dem Regen getrotzt hatten. Schade war das - so sahen es auch die richtigen Fans, die zu wenig geboten bekamen für das, was sie bezahlt hatten. Der Kommerz war scheinbar wichtiger, was man schon an den T-Shirt-Preisen (€ 40,-) sehen konnte.
Aber..: Im Grossen und Ganzen hatte ich einen schönen nassen Tag und das ist natürlich unbezahlbar.
SportyJohn


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.