DJ BOBO IM EUROPA-PARK RUST (01.12.2007)











Mehr als ein Jahr war vergangen, bis DJ Bobo wieder zu einem Konzert einlud: Anstatt sommerliche Temperaturen im August 2006 in Engelberg beim 1. August-Event waren es diesmal doch eher winterliche Temperaturen im Europa-Park in Rust bei der Vorpremiere seiner „Vampires Alive“-Tour 2008.

In diesem Jahr nach der „Pirates Of Dance“-Tour 2005 haben DJ Bobo und sein Team fast nur an einer Sache gearbeitet: An neuen Songs und einer neuen Tour rund um das Thema Vampire. So hat man für die Schweiz mit dem Song „Vampires Are Alive“ auch beim Eurovision Song Contest 2007 in Helsinki teilgenommen, bei dem sich DJ Bobo leider nicht für den Final qualifizieren konnte.
Die Pressemitteilung machte einem aber schon ziemlich „gluschtig“ auf diese Vorpremiere: „Explosionen, ein Wasserfall, schwebende Artisten, ein 30 Meter breiter feuerspeiender Drache inszeniert auf einer gigantischen Burgruine!“

Also rein in den „Silver Dome“, der sich gleich vor dem Eingang des Europa-Parks in Rust befindet. Kaum trat man nach der grossen Eingangshalle ins Zelt ein, sah man bereits die sehr grosse Bühne, welche noch von einem Tuch verdeckt wurde. Kurz nach 19 Uhr erklang auch bereits eine Intro-Musik, bei der immer wieder ein Knurren – wahrscheinlich des Drachens – zu hören war. Der Vorhang fiel und zum Vorschein kam ein wirklich ziemlich realistisch nachgebildeter Drache, der das eindrücklichste Merkmal der neuen Showbühne darstellte. Im Hintergrund sah man mehrere Torbogen, welche die Burgruine sehr gut abrundeten. Allerdings konnte man im doch eher kleinen Silver Dome im Europa-Park noch nicht alle Elemente der Bühne einbauen. Die vollständige Bühne wird man also erst ab April 2008 in den grossen Hallen der Schweiz und Deutschland bewundern können.

Zurück zur Show: Mit einem Perkussions-Intro zu „Rock The Night“ startete dann auch schon die Musik, die wie bei den letzten zwei Tourneen zum grössten Teil live gespielt wurde. Bei der Band ist aus der Schweiz neben Keyboarder Thomas TJ Gyger (Gölä / Burn) seit 2006 auch Ändu Sigrist von der Band Aextra an der Gitarre dabei. Man sah auf der Bühne neben den fünf Musikern auch rund 20 Tänzer welche die ganze Bühnenbreite ausnützten. Die Hauptperson war jedoch wie immer DJ Bobo, welcher souverän durch die Show führte, das Publikum immer wieder zum aufstehen bewegen konnte und bei einigen Publikumsspielen wirklich Comedy zum mitlachen bot. So sei hier eine Hypnose mit Hilfe des Drachens, ein schwebendes Klavier oder seine Definition vom Leben als Vampir genannt.

Natürlich wurden während der Show all die erfolgreichen Songs wie „Together“, „Somebody Dance With Me“, „What A Feeling“ oder „Pray“ aus der mittlerweile 15 Jahre andauernden musikalischen Karriere gespielt. Allerdings kamen auch neue Songs vom aktuellen Album „Vampires“ wie „Vampires Are Alive“, „We Gotta Hold On“ oder „Dangerous“ vor. Erst vor wenigen Wochen wurde unter anderem bei hitparade.ch über einen EM-Song von DJ Bobo abgestimmt. Die fertige Version des Siegertitels „Olé Olé“ wurde gegen Ende der Show erstmals in voller Länge präsentiert. Mehrmals während der Show wurde DJ Bobo seinem Ruf als Meister der Effekte gerecht: Feuereffekte, der feuerspeiende Drache, ein Wasserfall mit einer Tänzerin darunter usw. Bereits bei dieser Vorpremiere wurde allen klar: Der Schweizer Popstar wird auch mit dieser Show in Sachen Bühnen- und Showeffekte internationale Massstäbe erreichen.

Das Publikum darf also gespannt sein, was ab April 2008 bei der richtigen „Vampires Alive“-Show zu sehen sein wird. In der Schweiz ist DJ Bobo im Mai und September 2008 unterwegs. Am 8. November 2008 wird DJ Bobo zudem als erster Musiker in der umgebauten Berner PostFinance-Arena (ehemals BernArena) spielen.
Claude

Linktipps:
Discographie von DJ Bobo
Interview mit DJ Bobo
Offizielle Website von DJ Bobo

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.