RAINHARD FENDRICH IM VOLKSHAUS ZÜRICH

Rainhard Fendrich im Volkshaus Zürich - Donnerstag 2. Dezember 2004

Im Rahmen der "AufLeben"-Tour machte der Rainhard Fendrich-Tross im Zürcher Volkshaus Station. Die zahlreich aufmarschierte, sich mehrheitlich im eher gesetzten Alter befindende Fangemeinde erlebte einen eindrücklichen Auftritt eines gut gelaunten Stars. Mit viel Selbstironie und ausgeprägtem Selbstbewusstsein führte Fendrich souverän durch sein vielfältiges Programm.

Das Konzert stand im Zeichen seines neuesten Albums "aufLeben" sowie einer Darbietung praktisch sämtlicher seiner "Greatest Hits". Wie oftmals in solchen Konstellationen war die Stimmung im Publikum insbesondere bei seinen bekannten Stücken speziell ausgelassen. Beginnend mit dem fetzigen "Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen", über das patriotische "I'am from Austria", das locker-flockige "Blond", die karrierestartende "Strada del Sole", den coolen Latin-Knaller "Midlife Crisis", dem unvermeidlichen "Es lebe der Sport" bis zur "Macho Macho"-Zugabe waren alle Chartbreaker vorhanden, die Fendrich im deutschsprachigen Kult- und Kulturraum zu einer der massgebenden Musiklegenden gemacht haben.

Die der Mehrheit der Anwesenden offensichtlich weniger bekannten "aufLeben"-Titel zeichneten sich durch textlichen Tiefgang und teilweise unverkennbar spanische Soundelemente aus, was zweifellos mit Fendrichs sich neuerdings auf Mallorca befindendem Lebensmittelpunkt zusammenhängt. Diejenigen Zuhörer, die sich bereits vorgängig mit den neuesten Songs befasst hatten, waren insofern im Vorteil, als der wortmässige Reichtum der Texte bei der erstmaligen Berührung, aufgrund des Austria-Slangs und den liveautrittbedingten leichten Unschärfen, zwangsläufig nicht vollumfänglich rüberkommen konnte. Einmal mehr zeigte sich Fendrichs verbale Artistik in einer tiefsinnigen, offensichtlich durch persönliche Erfahrungen gestählten Darstellung der männlichen Gefühlswelt. Höhepunkte im Bereich der präsentierten "AufLeben"-Titel waren das mitreissende "So wie eine Tänzerin", das unter Fans kontrovers beurteilte "Metrosexuell", das Duett "Soy tu vida", das eindrückliche "Engel" und insbesondere das epische "Berlin", welches live besonders gut zur Geltung kam. Die letzte Zugabe, das wunderschön arrangierte "Schlaf' mit Dein' Herzschlag ein", rundete den "AufLeben"-Reigen, wie auch das Konzert als solches, stimmungsvoll ab.

Ein Markenzeichen von Fendrichs Auftritten stellt seine ausserordentlich starke Begleitband dar, mit deren Mitgliedern er mehrheitlich bereits seit bald 20 Jahren zusammenarbeitet. Diverse in die Songs eingebaute Soli der einzelnen Musiker verhalfen dem Gig zu zusätzlicher Würze. Die Tatsache, dass die gesamte Truppe eine gewisse musikalische, wie auch optisch wahrnehmbare Reife verkörpert, ist Ausdruck sympathischer Authentizität.

Das Publikum verliess das Volkshaus, nach musikalisch dichten und spannenden 2 ¼ Stunden, sichtlich begeistert. Die hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Es besteht kein Zweifel, dass es Fendrich auch künftig gelingen wird, sein Zürcher Publikum zu mobilisieren.
goodold70

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.