Discussion Forum

Forum - General - Cover auf Youtube

Hallo Freunde,

Ich wollte mal fragen, ob ihr euch Musik-Cover auf Youtube anguckt und wenn ja was muss ein Cover haben, damit es interessant für euch ist?
Also man stolpert ja hie und da über junhe sänger, die übers internet bekannt wurden. Dann schau ich schon mal gerne wie das so anfing. Zuletzt z.b. hab ich mir fast alles von jasmine thompson angehört.
Im elektronischen bereich suche ich gerne mal remixes und covers von songs die mir grad nicht aus dem ohr gehen, oder mit ein popsong so gut gefällt, dass ich gerne ne technoversion davon hätte, zuletzt z.b. nach versionen von mad world gesucht
Coverversionen? Sollen etwas Eigenes komponieren!
Nicht jeder Interpret kann auch komponieren / texten, sind zwei (drei) verschiedene Dinge. Fast jede junge Band hat am Anfang viele Coverversionen im Repertoire. Das war auch bei den Beatles, Stones, Deep Purple usw. so ...
Last edited:
Zweifellos, aber es ist meistens spannender, wenn sie sich selber etwas ausdenken.
Auch in der Schlagerbranche ist die Arbeitsteilung längst angekommen.
Ein am Markt platzierter Song ist in der Regel ein Produkt, an dem eine Menge Leute herumgeschraubt haben.
Selbst wenn Melodie und Lyrics vom Sänger kommen, haben im Hintergrund Arrangeur, Toningenieur und Produzent der Sache Schliff gegeben.
Siehe aktuelle Songwriting Camps in USA , schwedische Hit-Fabriken bzw früher Motown.
Die Major-Labels beschäftigen sehr sehr viele Leute um ihre Produkte zu entwickeln.
Die Pop-Sängerin Rihanna ist eine Marke, die mit viel Geld und Stuff systematisch aufgebaut wurde.
Im harten Schlagergeschäft ist die Wollmilchsau eine Illusion.
(Lit: John Seabrook - "The Song Machine – Inside the Hit Factory")
Ich sehe es etwas differenzierter.
Die Masche, dass man sich einen alten Song nimmt und Techno, Rap, Eurodancebeat und dergleichen beimischt, finde ich einfach nur verachtenswert. Beispiele dafür gibt es zuhauf. Scooter, Disco Boys, Oli P., um nur wenige zu nennen. Es gibt allerdings auch sehr viele Coverversionen, die aus der Vorgabe, was Eigenständiges machen oder auch besser gesungen sind. Auch wieder nur ein paar wenige Beispiele: Proud Mary - Ike & Tina Turner, Birdland - Manhattan Transfer, With A Little Help From My Friends - Joe Cocker, Sailing - Rod Stewart oder Black Betty - Ram Jam.
Daneben gibt es auch Bands/Interpreten, die überwiegend oder viele Coverversionen in ihrem Repertoire haben und dies teilweise ganz vorzüglich umsetzen, z.B. Three Dog Night, Byrds oder auch die New Seekers. Das stört mich nicht im geringsten, wenn es interessant gemacht ist. Nur sollte es nicht eine Quasi-Kopie des Originals sein, das ist natürlich überflüssig.


Add a message (*=mandatory field)
Name*   
E-Mail   
Add Smilies:
Text*   


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.