BEACH LIFE (PC)



Titel Beach Life
Originaltitel Spring Break
System PC
Genre Simulation
Entwickler
Publisher/Firma Eidos
Altersfreigabe
Release EU 06.09.2002
Sonne, Strand und schöne Mädchen. Was braucht man im Urlaub mehr? So einiges, wenn es nach dem Willen von Eidos geht. So wollen Eure Gäste in ihrem wohlverdienten Urlaub umsorgt werden, ihrem Lieblingsport nachgehen oder einfach in der Disco am Strand abfeiern. Und für all das habt Ihr in Beach Life - Virtual Resort zu sorgen.

Ihr seid Hotelier und Besitzer einer ganzen Ferienanlage, irgendwo mitten im warmen, sonnigen Süden. Von den Preisen im Restaurant, bis hin zur Arbeitszeit der Mitarbeiter liegt alles in Eurer Hand. Auf geht's...

Am Anfang habt Ihr im Hauptmenü die Wahl zwischen zwei verschiedenen Spielmodi. So könnt Ihr zum einen eine Karriere beginnen und Eurer Geschick in insgesamt 12 Szenarien unter Beweis stellen, oder im Sandkasten-Spiel eine Insel ohne Begrenzung und Vorgabe eines Zieles bebauen. Euch stehen hierzu natürlich nur die Bauwerke zur Verfügung, welche im Karriere-Modus schon freigespielt wurden. Ganz egal welchen Modus Ihr wählt, ohne die tatkräftige Hilfe von Angestellten läuft auf Eurer eigenen Insel natürlich nichts. So helfen Euch Baurarbeiter die Südseeidylle innerhalb kürzester Zeit zu einer Partyhochburg zu verwandeln. Handwerker setzten beschädigte Gebäude wieder instand und Putzfrauen sorgen für die nötige Sauberkeit, die euren Gästen so sehr am Herzen liegt. Für die Sicherheit sorgen gut bezahlte Wachmänner und Life Guards. Diese bringen mit Bußgeldern Geld in eure Kassen oder schützen Strandbesucher vor gefährlichen Strömungen im Meer. Das alles hat aber auch seinen Preis. Gute Gehälter und ein Dach über dem Kopf sehen Eure Mitarbeiter als Grundvoraussetzung für ihre Arbeit an.

Sind die Mitarbeiter aber auch noch so gut, Gäste können die meisten trotzdem nicht anziehen. Müssen sie auch nicht. In Beach Life stehen euch dazu nämlich über 40 verschiedene Bauwerke und Attraktionen zur Verfügung, welche alle unterschiedliche Anziehung auf männliche und weibliche Besucher haben. Männer gönnen sich lieber etwas Auszeit bei einem erholsamen Angelausflug, während sich die Frauen beim Einkaufen in den zahlreichen Shops oder in einer Liege am Strand erholen. Für jeden Geschmack gibt's das Richtige, solange man auf eine gute Mischung achtet. Gefällt einem Gast euer Urlaubsangebot nämlich nicht, erscheint ein roter Smiley über seinem Kopf und der Urlaub ist, wenn ihr nicht bald Abhilfe schafft, für ihn vorbei.

Im übersichtlichen Usermenü, das Statistiken, Bedürfnisse und noch vorhandenes Urlaubskapital zu jedem Gast anzeigt, können die Wünsche der einzelnen Besucher angesehen werden.

Leider kommt es auch des Öfteren vor, dass Gäste vor einem Toilettenhäuschen stehen und sich aufgrund von fehlende Örtlichkeiten buchstäblich in die Hose machen.

Natürlich besitzt Euer Urlaubsparadies auch sein eigenes Wirtschaftsystem. Preise können für jeden Laden frei gewählt werden und haben Auswirkungen auf die Beliebtheit bei den Kunden. Einzelne Produkte hängen sogar indirekt zusammen. Den Verkauf von Kopfschmerztabletten könnt Ihr beispielsweise um ein Vielfaches steigern, wenn man am Abend zuvor in der Bar das Bier zum halben Preis ausschenken lässt. Natürlich müsst Ihr euch neben den Preisen auch um die Gehälter der Angestellten kümmern. Diese arbeiten schneller und zuverlässiger, wenn ihnen eine saftige Gehaltserhöhung spendiert wird. Ob sich die höheren Kosten aber auch jedes Mal bezahlt machen, müsst Ihr natürlich selbst entscheiden.

REVIEWS

Average points: 4 (Reviews: 2)

******
ZU geil! ;)
**
Schlechtes Speil!

Nach 2 Stunden hab ich´s in den Müll geworfen.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?