THE LEGEND OF ZELDA: SKYWARD SWORD (WII)



Titel The Legend Of Zelda: Skyward Sword
System Wii
Genre Adventure & RPG
Entwickler Nintendo
Publisher/Firma Nintendo
Altersfreigabe 12+
Release EU 2011
Fachzeitschriften
M! Games 13/2011 95%
N-Zone 12/2011 93%
Legend of Zelda: Skyward Sword

The Legend of Zelda: Skyward Sword stellt einen Wendepunkt in der Zelda-Serie dar. Die Einführung der umfassenden Bewegungssteuerung, die durch das Wii MotionPlus-Modul ermöglicht wird, setzt die Bewegungen des Spielers perfekt in Links Handlungen um und bietet die intuitivste Spielsteuerung, die je in einem „The Legend of Zelda“-Spiel verfügbar war.


Facts & Features:

    ACHTUNG! Ohne die Wii-Fernbedienung Plus oder eine Wii-Fernbedienung mit angeschlossenem Wii MotionPlus-Zubehör kann dieses Spiel nicht verwendet werden.
    Inklusive Audio CD: Zelda-Orchestermusik!
    Dank des für das Spiel erforderlichen Wii MotionPlus-Moduls stimmt jede Bewegung von Links Schwert exakt mit den Bewegungen des Spielers überein. Führt der Spieler eine Bewegung von links nach rechts aus, schwingt Link sein Schwert von links nach rechts. Diese exakte Steuerung gilt auch für Gegner, sodass Spieler sich beim Kampf gegen Gegner, die aktive Verteidigungsversuche unternehmen, auch Gedanken über eine Strategie machen müssen.
    Wii MotionPlus gibt dem Spieler ein ganzes Arsenal von Items an die Hand. Es bietet zahllose Handlungsmöglichkeiten, die durch einfache, intuitive Bewegungen ausgeführt werden. So versuchen sich die Spieler beispielsweise im Bogenschießen, Bombenwerfen, dem Schwingen einer Peitsche und dem Lösen von Rätseln.
    Das Spiel führt auch einen eigenen Grafikstil ein, der sich perfekt in das fantastische Universum der Spieleserie einfügt – wie ein zum Leben erwachtes Gemälde.
    „The Legend of Zelda: Skyward Sword“ bietet eine Vielzahl neuer Techniken beim Spielen, wodurch es erfrischend anders anmutet als seine Vorgänger.

SPIELETEST

Zelda, wer hat eines der letzten 15 Spiele nicht gekannt? Vor 25 Jahren wurde das erste Zelda Spiel veröffentlicht. Zu diesem Jubiläum gibt es jetzt das 16. Spiel auf dem Markt, das sich Skyward Sword nennt und auf der Nintendo Wii erschienen ist. Wir haben das grosse Meisterwerk für die Wii für euch getestet.

Geschichte:
Die Geschichte beginnt diesmal ein bisschen anders. Link und Prinzessin Zelda leben im Himmel auf einer schwebenden Insel. Niemand hat zuvor das Erdland betreten, bis es zum Wirbelsturm kommt, der Zelda zum Erdreich hinunterreisst. Ab diesem Teil geht es wie bei allen Teilen der Serie weiter. Link bekommt von jemandem - diesmal ist es eine seltsame Geistesgestalt - den Auftrag, Zelda im Erdreich zu suchen. Die Geschichte klingt zuerst sehr simpel, im späteren Ablauf des Spiels gibt es aber sehr viele Überraschungen. Man trifft auf viele interessante Charaktere und der Humor des Spiels wie bei den letzten 3D Titeln, die es schon auf dem Nintendo 64 oder Gamecube gab, versüsst das Ganze noch mehr.

Grafik:
Schaut man sich das erste Mal den Trailer zum neuen Zelda 2011 an, denkt man vielleicht in der heutigen Zeit, wo alles in HD ist, dass es aussieht wie ein Spiel aus den 90er Jahren. Man merkt schnell, dass dieses Spiel einen eigenen Grafikstil hat. Die einen (wie ich) müssen sich zuerst an die Grafik dran gewöhnen und anderen gefällt es auf Anhieb. Nach ein paar Monaten PS3 und Xbox 360 habe ich nun meine Nintendo Wii wieder rausgeholt. Spielt man das neue Zelda auf einem HD Fernseher, dann merkt man auch, dass die Texturen manchmal recht unscharf und verschwommen aussehen, dies hat nichts mit Gewöhnungsache der Grafik zu tun. Meiner Meinung nach hatte das letzte Zelda „Twilight Princess“, das auch auf der Wii erschienen ist, eine schönere Textur, und mache Grafiken hätten in diesem Spiel deutlich besser ausfallen können. Die Wii ist zwar auch nicht HD fähig, jedoch haben andere Spiele schon besser ausgesehen. Das ist jedoch alles Nebensache bei dem ganzen Spielspass und der neuen Wii Motion Plus Steuerung. Die Charaktere im ganzen Spiel sind so fantasievoll und liebevoll animiert, obwohl sie wie bei den letzten Teilen nur seltsame Laute laufen lassen. Wie bei den letzten 3D Titel ist auch diesmal nichts synchronisiert. Weniger ist manchmal mehr, man spürt die Leidenschaft, die die Entwickler auch in dieses Spiel gesteckt haben.

Musik:
Die Musik von den Zelda Titeln ist legendär, daher bekommt man zum Jubiläum mit dem Spiel gerade auch noch eine Orchester CD dazu. Es gibt im Spiel einige neue Ohrwürmer Melodien, jedoch auch alte bekannte Lieder, die man von den letzten Spielen kennt.

Steuerung:
Wir kommen zu der speziellen Steuerung, welche es noch nie so gut in einem Wii Spiel gegeben hat. Obwohl die Steuerung auch schon sehr speziell war im letzten Titel „Twilight Princess“, wurde hier noch einiges getan. Was vorher ein Rumgefuchtel war, wurde nun perfekt inszeniert. Mit der Wii Motion Plus Steuerung funktioniert alles 1:1, das heisst bei einem Schwertkampf von links nach rechts oder oben nach unten funktioniert im Spiel alles so, wie man den Controller schwingt. Jedoch könnte das für einige Spieler, die den Zelda Nachfolger mit der gewohnten Steuerung spielen möchten, ein grosser Nachteil sein, denn dies ist nicht möglich.

Fazit:
Für mich war der einzige Störfaktor die Grafik, ich fand es fast schon schade, ein solches perfekt inzensiertes Spiel mit einer niedrigen Auflösung zu spielen, was zwar beim letzten Teil nicht anders war, jedoch ist das heute in meinen Augen nicht mehr zeitgemäss, besonders auf einem HD Fernseher sieht man die Mängel gut. Doch im Grossen und Ganzen ist auch das neue Zelda Spiel ein Muss und gehört zu den Highlights für die Nintendo Wii, dennoch ist es kein Meisterwerk. Es gehört auf jeden Fall zu den interessantesten Abenteuern der Serie. Das abwechslungsreiche Gameplay und die Atmosphäre machen auch diesen Titel zu einem der besten Zelda Spiele.

Sonja Eberhard

The Legend Of Zelda (Details anzeigen)

Compilations

REVIEWS

Average points: 4.25 (Reviews: 4)


Einem Zelda kann ich fast nicht weniger als 6 Sterne geben. Hat mich wieder super unterhalten!

Positives:
Sinnvoller Einsatz der Bewegungssteuerung
Coole Tempel und Bossgegner
Gute Charaktere

Negativ:
Der Himmel war ziemlich leer, wenn man ihn zB mit dem Meer in Wind Waker vergleicht
Ziemlich viel Backtracking
Leblose Welt unter den Wolken

die grafik suckt leider übelst ab und verhindert meinerseits die höchstnote. story und gametechnisch gibt es nichts auszusetzen...

Man kann oder man kann es nicht
ich kann es nicht. Ich kann mich einfach mit diesem Zelda nicht anfreunden. Der Vorgänger, Twilight Princess, war TOPP! Von der Grafik über den Sound bis hin zur Geschichte, da passte einfach alles. Aber bei diesem hier, stören mich so manche Dinge, allen voran die Grafik. Als ich das sah, konnte ich meinen Augen nicht trauen. Und doch war es real. Für Einsteiger in die Reihe ist das Spiel gut, aber für jene, die schon ein paar der älteren gezockt haben, könnte es ähnlich wie bei mir aussehen.

Ziemlich fad, auch die Steuerung ist mehr als dürftig und besonders die Grafik...

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?