INTERVIEW MIT TIZIANO FERRO



2 Jahre nach der Veröffentlichung von "Nessuno è solo" erscheint diese Woche das vierte Album von Tiziano Ferro "Alla mia età", dessen gleichnamiger Titeltrack schon seit einigen Wochen in den Radios zu hören ist. Wir haben den Exilitaliener in Zürich zum Interview getroffen.

hitparade.ch: Im Jahre 2005 bist du nach London gezogen. Was waren die Gründe dafür? Ist London jetzt dein festes Zuhause geworden?
Tiziano: Ich weiss es nicht, dafür bin ich zu unberechenbar. Bevor ich nach London zog, lebte ich zwei Jahre in Mexiko. Das viele Reisen gefällt mir, so fühle ich mich jung und unabhängig. Es ist mir wichtig, mehr als nur die typischen Touristen-Orte kennen zu lernen. In England fühle ich mich wohl. Die Sprache und die Kultur gefallen mir sehr. Die musikalische Vielfalt in diesem Land ist enorm. Alle sind so offen! Momentan könnte ich mir nicht vorstellen weg zu gehen. Andererseits glaube ich auch nicht, dass ich für immer in England bleiben werde.

hitparade.ch: Denkst du deine Fans waren enttäuscht, dass du deine Heimat Italien verlassen hast?
Tiziano: Nein, warum? Wir Italiener sind sehr stolz auf unsere Kultur und lieben unser Land über alles! Trotzdem bin ich nicht der typische "Muttersohn". Ich liebe es, die Welt zu entdecken. Meine Fans wissen das! Ich denke, dass ich die Leute eher inspiriere als enttäusche. Über MySpace bekomme ich zum Beispiel oft Anfragen für Reisetipps.

hitparade.ch: Mit Ausnahme deiner früheren Duetts mit Jamelia, Laura Pausini und Elisa enthält dein neues Album "Alla mia età" deine erste englische Single "Breathe Gentle". Planst du in Zukunft mehr englische Musik zu machen? Möchtest du damit deine Zielgruppe vergrössern?
Tiziano: Ich liebe die englische Sprache und bin mit britischer und amerikanischer Musik aufgewachsen. Mein Vater hörte viel Beatles, Pink Floyd und Bruce Springsteen. Meine Mutter hingegen war eher Richtung italienischer Pop orientiert. Trotzdem, die englische Musik hat mich immer begleitet. Ich würde jedoch nie versuchen in Amerika oder Grossbritannien den Durchbruch zu erlangen. Das ist mir eine Nummer zu gross. Ausserdem habe ich alles was ich will im Leben, sogar noch viel mehr. Ich will nicht unbedingt weltweit erfolgreich sein, das wäre mir zu viel. Mein neues Album erscheint bereits in 42 verschiedenen Ländern, das ist definitiv genug Arbeit.

hitparade.ch: Wer waren früher deine Lieblingsinterpreten und wie haben sie deine Musik beeinflusst?
Tiziano: Wie bereits gesagt, wuchs ich mit englischer Musik auf. Mit 15 war ich Mitglied eines Gospelchors, wo ich Gefallen an Black Music und R&B fand. Auf meinem iPod findet man alles von ABBA bis Robbie Williams, aber auch Green Day und Laura Pausini. Sie ist übrigens eine Freundin von mir. Ein gutes Beispiel für italienische Musik die international Erfolg hat.
Ich glaube, dass Musik die Ohren öffnen kann. Wer zum Beispiel nur auf eine Musikrichtung fixiert ist, verpasst so viel. Man lernt ganz andere Gefühle und Emotionen kennen. Klassische Musik gefällt mir grundsätzlich eher weniger. Trotzdem habe ich ein, zwei Arien, die ich wunderbar finde. Meinen Freunden empfehle ich, sich mit unterschiedlicher Musik zu beschäftigen. Das hilft beim Entspannen und erweitert gleichzeitig deinen Horizont.

hitparade.ch:. Ausser einiger Singles hast du zwischen 2003 und 2006 keine CD veröffentlicht. Was hast du in dieser Zeit gemacht?
Tiziano: Ich war in Mexiko. Seltsamerweise hatte ich Angst vor Amerika. Nicht, weil ich nicht dorthin gehen wollte, sondern weil ich nicht wusste, was mich dort erwartete. Als ich zum ersten Mal dort war, um Promotion für mein Album zu machen, fühlte ich mich ziemlich einsam. Darum wollte ich kein zweites Mal gehen. Aber dann verliebte ich mich in die mexikanische Kultur und Sprache. Das Album fand grossen Anklang, darum entschloss ich mich nach Amerika zu ziehen, was die Promotion dort vereinfachte.
In Mexiko besuchte ich drei Jahre lang eine Universität in Puebla. Gleichzeitig tourte ich durch Süd- und Nordamerika. Das war definitiv eine der interessantesten Zeiten in einem Leben, auch wenn ich dafür Europa verlassen musste.
Dies war der Grund für die lange Pause zwischen diesen Alben. Ich war sehr beschäftigt in dieser Zeit.

hitparade.ch: Welcher deiner Songs singst du am liebsten, und warum?
Tiziano: Ich bin sehr launisch. Heute singe ich gerne Balladen, morgen sieht meine Antwort aber vielleicht schon wieder anders aus. Manchmal erwache ich am Morgen und bin überhaupt nicht in Stimmung für Streicher und Orchester. Dann möchte ich einfach Hip Hop oder Electro-Musik machen. Darum ist mein Album auch ein Mix aus verschiedenen Musikstilen.

hitparade.ch: Dein neues Album "Alla mia età" erscheint am 7. November. Wie fühlst du dich dabei und was sind deine Ziele?
Tiziano: Manchmal, wenn ich mir überlege, dass dies bereits mein viertes Album ist, realisiere ich, wie schnell die Zeit vergeht. Es kommt mir vor, als hätte ich gerade kürzlich mein erstes Album veröffentlicht. Die Schweiz war das erste Land, in dem ich damals ausserhalb von Italien Erfolg hatte. Ich erinnere mich gut daran. Ich war so schüchtern, dass ich nicht einmal meinen Erfolg richtig geniessen konnte.
Das vierte Album ist eine grosse Sache. Wenn mich die Leute fragen ob ich einen gewissen Druck spüre, muss ich jedoch verneinen. Ich geniesse das Musik machen sehr. Und so lange ich das tue, will ich damit weitermachen.
"Alla mia età" ist ein persönliches und ehrliches Album. Ich hatte zum Glück viele Freiheiten bei den CD-Aufnahmen. Wer meine bisherigen CDs mochte, wird die neue sicher auch mögen. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden.

hitparade.ch: Wie komponierst du deine Songs? Woher nimmst du die Ideen dafür?
Tiziano: Ich bin sehr impulsiv. Meine Beziehung zur Musik vergleiche ich gerne mit meiner Beziehung zum Essen. Mein kleines Studio in England ist mit zwei Mixer, einem Computer und einem Mikrophon ausgerüstet. Das Songschreiben passiert bei mir einfach. Dafür gibt es keine rationale Erklärung. Vor zwei Tagen zum Beispiel bin ich mitten in der Nacht aufgewacht, weil ich von einem Song geträumt habe. Das hört sich vielleicht verrückt an, aber so nahm ich morgens um drei einen Song auf. Solche Dinge passieren mir öfters. Egal wo ich bin, ich trage immer mein Notizheft mit, damit ich mir wichtige Gedanken aufschreiben kann.

hitparade.ch: Kannst du deine Fans charakterisieren? Merkst du diesbezüglich Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern?
Tiziano: Vor drei Tagen trat ich in Mailand auf. Das erste Mal seit acht Jahren! Mit Bannern und Plakaten wurde ich empfangen. Ich erinnerte mich, dass früher die Leute dort sehr crazy waren. Besonders die 16-jährigen Teenies flippten an meinen Konzerten jeweils total aus. Doch die sind jetzt halt älter und ruhiger geworden. Ich konnte die Girlies von damals zum Teil wirklich als junge Frauen wieder erkennen - total süss!

hitparade.ch: Wenn du jungen Musikern einen Rat geben könnte, was würdest du ihnen mit auf den Weg geben?
Tiziano: Vergiss es! Machs nicht! Werde Anwalt! - Nein, Spass bei Seite (lacht).
Ich wünsche ihnen, dass sie von Leuten umgeben sind, die an sie glauben. Das war nämlich mein grösstes Glück. Die Leute von EMI UK unterstützten mich von Anfang an und wollten meine Musik aus Italien exportieren. Sie versuchten zudem nicht, mich als spanischen oder gar deutschen Tiziano Ferro zu verkaufen. Ich durfte mich selbst bleiben.
Es ist wichtig, nach den richtigen Leuten Ausschau zu halten. Nach Leuten, die gleicher Meinung sind wie du. Leuten denen es nicht nur ums Geld geht. Ich habe seit acht Jahren die gleichen Menschen, mit denen ich zusammenarbeite!

hitparade.ch: Kommen wir zur Top 10 der Schweizer Hitparade. Was kennst du davon?
Tiziano: Ich kenne nur die Top 4!

1. P!nk - So What
Tiziano: Mein momentaner Lieblingstrack, den ich ständig singe! Ich liebe das Video. Ich bin ein grosser P!nk Fan und hatte das Glück mit ihren Komponisten zusammenzuarbeiten. Der Songtext von "Breathe Gentle" wurde von Billy Mann geschrieben, der auch "Stupid Girls" und "Dear Mr. President" schrieb.

2. Gabriella Cilmi - Sweet About Me
Tiziano: Sie ist Australierin, aber vielleicht noch zur Hälfte Italienerin. Ich habe mir ihr Album angehört und sah sie in England als Sugababes-Support. Live ist sie sehr gut! Ich mag den Song.

3. Katy Perry - I Kissed A Girl
Tiziano: Ich liebe das Album und "I Kissed A Girl". Ich werde Katy Perry an den EMA MTV Music Awards in Liverpool treffen, weil sie die Show moderiert und ich einen Award übergeben darf.

4. Rihanna - Disturbia
Tiziano: Rihanna ist super! Ich erinnere mich, als ich in Chicago war und das Album zum ersten Mal hörte. Ich musste die CD unbedingt kaufen! Rihanna ist langsam erwachsen geworden und könnte eine echte Konkurrenz von Beyoncé werden.


Linktipps:
Höre ab dem 07.11.2008 ins neue Album rein - 3 signierte CDs zu gewinnen
Discographie von Tiziano Ferro
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?