INTERVIEW MIT DJ ANTOINE



DJ Antoine - der erfolgreichste Schweizer DJ - hat gerade sein viertes Album "Live In Bangkok" in diesem Jahr veröffentlicht. Er hat bei uns für ein Interview vorbeigeschaut.

hitparade.ch: Die meisten DJs der Schweizer Szene halten sich bewusst eher verdeckt, bewegen sich nur innerhalb einzelner Szenen. DJ Antoine - so darf man wohl sagen - ist längst ein Name der auch ausserhalb der Szene bekannt ist. Du bist eine öffentliche Person, man trifft dich auch oft (gewollt oder ungewollt) in Boulevardmedien. Geniesst du das oder stört dich das eher?
DJ Antoine: Da gibt es positive und negative Seiten. Ich überlege mir zum Beispiel oft zwei Mal, ob ich jetzt mit jemandem ins Restaurant gehen kann, ohne dass mich alle erkennen, oder eben nicht... Ohne Medien lässt es sich jedoch nur sehr schlecht Erfolg haben, darum gehört das halt auch dazu.

hitparade.ch: Trotzdem kommen die Party Top-Shots meist aus Amerika und England, obschon weniger bekannt in der breiten Masse im jeweiligen Land, sind sie an den Party's rund um den Globus in aller Munde, so wie Jamie Lewis bei uns, ein Winterthurer, den man kaum kennt hier bei uns als normaler Radiohörer, der aber auch rund um den Globus erfolge feiert in den jeweiligen Szene, wie erklärst du dir solche Phänomene?
DJ Antoine: International ist alles anders. Da kann ich selbst wählen ob ich auflegen will oder einfach eine Radiotour mache. Hier kommt es stark auf die einzelnen Personen an. Wie gesagt, um im Bereich Mainstream bekannt zu werden, denke ich, dass die Zusammenarbeit mit den Medien nötig ist.

hitparade.ch: Wir haben beobachtet, dass in keinem anderen Land sind so oft und erfolgreich DJs in den offiziellen Charts vertreten wie in der Schweiz, woher kommt das?
DJ Antoine: Die Schweizer DJs sind in der Tat sehr aktiv, das ist richtig. Die Leute scheinen unsere Musik zu mögen.

hitparade.ch: Dieses Jahr haben es 6 Songs von dir in die Single-Hitparade geschafft. Hättest du dir das gedacht?
DJ Antoine: Es war wirklich erstaunlich! Hauptsächlich habe ich diese Erfolge dem Download-Portal iTunes zu verdanken, die Fans kauften nur sehr wenig Singles.

hitparade.ch: "Live In Bangkok" ist bereits dein 4. Release dieses Jahr, du scheinst echt umtriebig zu sein wenn wir mit anderen Musikern oder DJ-Mitstreitern vergleichen, woher kommt das?
DJ Antoine: Ich nahm mir für dieses Jahr vor, viel zu produzieren und vor allem mich in verschiedenen Stilen zu versuchen. Das gelang mir gut. Es erschienen vier eigene Alben plus zwei Compilations von meinem Label. Mit diesem Material möchte ich jetzt auch auf internationaler Ebene arbeiten können, darum werde ich im 2009 wohl kaum wieder so viele Alben veröffentlichen.

hitparade.ch: "Live In Bangkok" enthält auch ein Cover von "One Night In Bangkok", wie kam es dazu?
DJ Antoine: Zu "Live In Bangkok" gehörte meiner Meinung nach auch ein Song mit dem passenden Titel, darum haben wir ziemlich spontan noch ein Cover von "One Night In Bangkok" aufgenommen.

hitparade.ch: Wir haben aber noch andere bekannte Covers gefunden, zum Beispiel "Guru Josh's Infinity" wird gesamplet oder Mozarts "Hochzeit des Figaro" ist auch zu hören. Was reizt an der klassischen Musik?
DJ Antoine: Bei "Guru Josh' Infinity" sind die Harmonien nicht vollkommen identisch zum Original, aber es stimmt, dass die Melodie zum Teil sehr ähnlich ist. Gesungen wird der Track übrigens von Myron.
Mit klassischer Musik im Allgemeinen bin ich aufgewachsen. Meine Schwester ist Musikelehrerin und meine Eltern hörten viel solche Musik. Ich fand es innovativ Klassik mit House zu mischen, weil es das bisher noch fast nicht gibt. Mein grösster Traum wäre es, zusammen mit Lang Lang einen Song aufzunehmen!

hitparade.ch: Wenn wir uns allgemein Sachen von DJs durchhören im Moment, hören wir auch wieder viele Elemente aus den Acid-House-Zeiten, auf deinem Album am ausgeprägtesten bei Track 19 "Scandall - Sunset At Ibiza", ist da auch etwas ein Retrotrend, der im Moment in dieser Szene festzustellen ist?
DJ Antoine: Sunset At Ibiza wurde von einem holländischen Produzent gemacht, der früher einen ganz grossen Namen in dieser Szene hatte. Ich glaube, dass er zum Teil einfach nicht von diesem Acid-Stil wegkommt, darum schimmert er auch in neueren Songs durch. Back to the roots ist eben "in".

hitparade.ch: Du hast noch andere Namen, die auf deiner CD stehen, "Scandall" haben wir genannt vorhin, aber auch "Mad Mark", mit welchen du seit Jahren zusammenarbeitest, Remady "P&R", Roger Sanchez oder Leonid Rudenko. Was kannst du uns über diese Leute erzählen?
DJ Antoine: Roger Sanchez publizieren wir seit einigen Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch Remady ist bei uns unter Vertrag und kann auf unsere Unterstützung zählen. Leonid Rudenko stammt aus Russland, ein sehr grosses Talent!

hitparade.ch: Du hast vor etwa eineinhalb Jahren im 20min mal gesagt "Jede meiner CDs holt Gold, das weiss ich", was bei uns im Forum zu einigen Sprüchen geführt hat und man sich dort gefragt hat, wieso du diese Aussage machen kannst.
DJ Antoine: Bei den Medien ist es immer ein wenig schwer, was geschrieben wird und was man effektiv gesagt oder gemeint hat. Auf die Frage ob ich mit meiner nächsten CD wieder Gold holen werde, antwortete ich lediglich überzeugt, dass dies der Fall sein wird. Ich war mir deshalb so sicher, weil wir bereits sehr viele Vorbestellungen hatten. Damit ich mich auf dem CD-Markt behaupten kann ist mir Innovativität sehr wichtig. An meinen vier Alben zeigt sich diese in den unterschiedlichen Stilen, die ich immer wieder gerne mixe.

hitparade.ch: War das nicht gerade auch etwas ungeschickt, da gerade kurz zuvor ein Wirbel um gewisse DJs war, die laut Aussagen anderer DJs ihre CD selber kaufen? Ich meine, die Vorwürfe gab es schon vor den Artikeln und halten sich bis heute unter Kennern der Schweizer Musikszene.
DJ Antoine: Das ich meine eigenen CD kaufen würde, wäre wohl das Übelste überhaupt. Wahrscheinlich wäre ich in diesem Fall überhaupt nicht mehr hier. Ausserdem könnte ich mir das auch gar nicht leisten rein vom Aufwand, aber auch vom Geld her. Meine 10 Leute die im Büro arbeiten und meine zwei Produzenten machen das schliesslich nicht gratis, zudem ist Musik machen sehr Zeit aufwändig!

hitparade.ch: Du reist um den halben Globus um aufzulegen, ist das manchmal nicht auch etwas stressig, wenn man für wenige Stunden irgendwohin zu fliegen?
DJ Antoine: Dieses Jahr war es wirklich extrem, ich bin so viel in der ganzen Welt herumgekommen.

hitparade.ch: Was ist der Reiz, nach so vielen Jahren immer noch so oft bis in die frühen Morgenstunden hinter die Plattenteller zu steigen?
DJ Antoine: Es ist meine Passion, das woran ich immer schon Freude hatte. Mein Hobby, das ich zum Beruf machen konnte. Ich freue mich jedes mal aufs Neue, wenn es Wochenende ist und ich mich einer neuen Herausforderung stellen kann. Die Leute mit meiner Musik glücklich zu machen, um die Welt zu reisen und dabei neue Kulturen kennen lernen, das ist extrem spannend!

hitparade.ch: Rock'n'Roller spielen seit Jahrzehnten dieselben Instrumente, in denselben Formationen. Wie hat sich dein oder allgemein das Handwerk eines DJs in den letzten Jahren verändert?
DJ Antoine: Mit der heutigen Technik wurde vieles einfacher. Wir brauchen nicht mehr zwingend ein Studio, sondern können mit einem Laptop produzieren, was natürlich weniger kostspielig ist.

hitparade.ch: Auch die Musik hat sich sehr entwickelt in den letzten Jahren und wird dies sicher auch weiterhin tun. Was denkst du, wie wird sich die House- und Technomusik entwickeln in absehbarer Zeit?
DJ Antoine: House ist eigentlich der Nachfolge-Stil von Disco. Meiner Meinung nach wird es House sicherlich noch lange geben. Momentan ist jedoch wie gesagt eine "Back to the roots"-Tendenz zu erkennen.

hitparade.ch: Viele DJs geben sich vermehrt auch anderen Projekten, vor allem mit Bands hin, machen eigene Sachen oder schliessen sich Bands an. Einer dieser Vorläufer ist ja Paul Godfrey von Morcheeba, welcher einerseits als DJ als Musiker mit auf der Bühne steht und die Turntables wie ein Instrument einsetzt und neben Morcheeba ständig als DJ unterwegs ist. Ist dir auch schon so etwas durch den Kopf gegangen oder hast du Pläne in diese Richtung?
DJ Antoine: Was mich reizen würde, wäre ein Unplugged-Projekt. Meine Songs, gespielt mit Schlagzeug, Gitarre usw. Dabei hätte ich auf der Bühne wohl keine so grosse Funktion mehr, dafür sind es aber meine Songs, die live gespielt werden, mit Sänger und allem was dazu gehört. Das fände ich total cool!

hitparade.ch: Was werden wir 2009 von DJ Antoine zu hören bekommen, was sind deine Ziele?
DJ Antoine: Letzte Woche unterschrieb ich einen Vertrag mit Universal England. Wir werden dort CDs veröffentlichen, das gleiche auch in Amerika und Südamerika. Ich möchte meine internationale Karriere ausbauen, dabei aber natürlich die Schweiz nicht vergessen.

hitparade.ch: Kommen wir zur Top 10 der Schweizer Hitparade. Was kannst du kommentieren?

10. The Killers - Human
DJ Antoine: Die CD habe ich gekauft. Gefällt mir, wie sie mit neuen Stilen experimentieren. Die Single find ich gut.

9. Bligg - Musigg i dä Schwiiz
DJ Antoine: Cool, wenn Schweizer in den Charts sind. Seine Songs kenne ich jedoch leider nicht.

8. T.I. feat. Rihanna
DJ Antoine: Find ich gut, aber nicht der Brüller.

7. Guru Josh Project - Infinity 2008
DJ Antoine: Ein fröhliches Lied, gefällt mir.

6. Bligg - Rosalie
DJ Antoine: Kenn ich auch nicht, wie bereits gesagt.

5. Beyoncé - If I Were A Boy
DJ Antoine: Die Frau finde ich echt super, kenne das Lied jedoch nicht.

4. P!nk - So what
DJ Antoine: Mega!

3. Britney Spears - Womanizer
DJ Antoine: Cooler Song mit einem coole Video

2. Katey Perry - Hot N Cold
DJ Antoine: Sexy Stimme! "I Kissed A Girl" gefällt mir aber besser.

1. Jodelclub Wiesenberg & Francine Jordi - Das Feyr vo dr Sehnsucht
DJ Antoine: Einmal mehr: Ich bin stolz auf die Schweizer, aber den Song kenne ich nicht.


Linktipps:
Höre ins neue Album rein - 3 signierte CDs zu gewinnen
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?