INTERVIEW MIT BIG ZIS





Bereits mit ihrem dritten Album steht die Zürcher Rapperin Big Zis parat. Das Album heisst " Und jetz … was hät das mit mir z'tue?" und Big Zis abseits der Bühne Franziska Schläpfer. Wir haben sie in Zürich zum Interview getroffen.

hitparade.ch: 2005 hast du dein letztes Album veröffentlicht, welches weit herum gereicht und gelobt wurde in den Medien. Seither sind vier Jahre ins Land gezogen. Wieso hast Du so lange gewartet?
Big Zis: Ich bin nicht der Typ, der schon während der Tournee mit einem neuen Album beginnt. Ich mache auch gerne mal gar nichts. Es braucht seine Zeit, bis ich wieder das Gefühl habe, dass ich wieder Sachen schreiben will, um etwas Neues herauszubringen. Die ersten Songs des Albums hatte ich bereits vor etwa zwei Jahren, als ich mit Marton di Katz und Valentino Tamasi in die Berge ging, um zu jammen. Zwischendurch gab es aber wieder grössere Pausen und vor acht Monaten ging es mit der Arbeit dann richtig los.

hitparade.ch: Und jetz … was hät das mit dir z'tue? Wie kam es zu diesem Albumtitel und was verbindet denn dich mit diesem Album?
Big Zis: Ich brauchte einen Arbeitstitel für das Album und dann kam dieser Text. Das ist, wie wenn ein Lied entsteht. Dort kommt dir auch plötzlich mal eine Zeile in den Sinn. So war es auch bei diesem Titel. Warum dass das jetzt der Albumtitel ist und was er mit dem Album zu tun hat, ist eine gute Frage. Vielleicht ist es einfach eine Ausflucht. Ich bin mir nicht so sicher, was das eigentlich mit mir zu tun haben soll (lacht)

hitparade.ch: Mit Blick auf die Tracklist sticht natürlich das Duett mit Sophie Hunger ins Auge, die gerade einen eigentlichen Hype erlebt. Woher kennt ihr euch und wie ist es zu dieser Zusammenarbeit gekommen?
Big Zis: Wir kennen uns vom Club Helsinki. Ihre frühere Band Fisher hat dort gespielt. Sie ist dort auch mal als Sophie Hunger aufgetreten, worauf wir uns kennen gelernt haben. Zum Duett kam es nach einem Gespräch, indem ich ihr sagte, dass ich gerne mal einen Song über meine Liebe zu den Bergen schreiben würde, aber all meine Versuche kläglich misslungen waren. Kurz darauf schenkte sie mir den Refrain. Lange Zeit lag der aber irgendwo herum, weil ich immer noch das Gefühl hatte, dass ich es nicht schaffe, ein Lied über einen Berg zu schreiben. Vor ein paar Monaten habe ich es dann nochmals versucht, und es hat geklappt. Ich habe sie dann gefragt, ob ich diesen Song auf mein Album nehmen darf.

hitparade.ch: Von diesem Song gibt es auch einen Clip, speziell gemacht mit entstehenden Zeichnungen. Wie kam es zu diesem Clip?
Big Zis: Ingo Giezendanner oder Grrr, ein alter Freund von mir, hatte die Idee dazu. Ich habe schon früher für ihn einen Text gemacht für einen Clip fürs Schweizer Fernsehen, was super funktioniert hat. Ich fragte ihn an, ob er nicht fürs neue Album was machen wolle. Wir kamen dann auf diesen Song. Ich finde, der Clip ist super lässig geworden.

hitparade.ch: Wenn man das Album einfach mal so durchhört findet man - etwas übertrieben ausgedrückt - auf 13 Songs vermutlich 20 verschiedene Musikstile. Man wähnt sich in der Disco, hat ein Déjà-vu mit den 80s-Electro-Rockern von "Sigue Sigue Sputnik" und vieles anderes. In Analogie zu deinem letzten Albumtitel heisst's also weiterhin "Big Zis dörf alles". Wie erklärst du dir die Vielfalt?
Big Zis: Natürlich darf ich immer noch alles. Ich habe Freude am Experimentieren und am Beschreiten verschiedener Wege. Bis auf zwei Ausnahmen habe ich bis jetzt aber immer mit den gleichen Produzenten zusammengearbeitet. So entsteht mehr Kohärenz. Verschiedene Stile werden von den gleichen Personen interpretiert.

hitparade.ch: Deine Songs haben aber auch viele Jazz-Elemente, gerade der erste Track "Fett". Bist du allgemein ein Jazz-Fan oder war das einfach eine Melodie, die so beiläufig entstanden ist?
Big Zis: Ich bin nicht ein ausgesprochener Jazz-Fan, aber manchmal mag ich das schon, auch die wirren Facetten des Jazz. Ich könnte es mir aber nicht die ganze Zeit anhören. Auf meinem letzten Album gab es ja auch schon ein paar Jazzers.

hitparade.ch: Du rappst meist sehr schnell. Man kommt fast nicht nach mit Zuhören, was auch sehr verwirrend ist im Zusammenhang mit Wortspielen wie z.B. im Song "Suure Räge". Wie wichtig sind dir solche Spielereien?
Big Zis: Solche Spielereien sind ein grosser Teil vom Spass, den mir die Musik beschert. Zum einen ist spannend, eine Geschichte zu erzählen, in der Kohärenzen, aber auch Leerstellen vorhanden sind, die sie für den Hörer spannend machen. Zum anderen sind es die Wortspiele, wenn man ins Detail geht, bei denen man die richtigen Wörter sucht, die das sagen, was sie sagen sollen und sich auch noch reimen.

hitparade.ch: Woher nimmst denn die Inspirationen für deine Texte, die ja sehr vielschichtig sind.
Big Zis: Ich nehme mir die Inspirationen durch alles, was um mich herum passiert. Das lässt sich nicht auf einen Einfluss beschränken. Es kommt auch auf die Stimmung an, die eine Musikskizze bei mir auslöst. Das fängt dann bei einem Punkt an und es kann sein, dass es irgendwo hinführt, wo es keinen Sinn macht oder mir keinen Spass bereitet. Bei den Sachen, die es aufs Album geschafft haben, hat es funktioniert.

hitparade.ch: Hast du momentan einen Lieblingssong auf dem Album?
Big Zis: Wenn ich mal was höre, ist es momentan der Skit "Bisch truurig?" (lacht). Einerseits habe ich Freude daran, dass meine Stimme darin zu einer tiefen Barry-White-Stimme verändert wurde, und andererseits, weil mich das, was ich auf diesem Skit sage, tröstet.

hitparade.ch: Bisher sind zwei Konzerte von Dir auf MySpace gelistet. Was ist sonst noch zu erwarten in nächster Zeit?
Big Zis: Die CD ist halt noch nicht lange da. Es sind aber bereits vier bis fünf weitere Shows in Verhandlung. Ich hoffe natürlich, dass noch viele mehr hinzukommen.

hitparade.ch: Wie sieht deine Liveshow aus? Wer wird dich auf der Bühne begleiten?
Big Zis: Dominico Ferrari wird vor allem mit den elektronischen Geräten live performen. Dann werde ich zwei Tänzerinnen, die Freundinnen von mir sind, mit dabei haben. Wir müssen jetzt alles noch ausstudieren, einstudieren und perfektionieren bis am 28. Februar.

hitparade.ch: Was erhoffst du dir von deiner CD?
Big Zis: Ich habe mir bis gestern, als mein Musik-Label mir gesagt hat, ein Hitparadeneinstieg wäre schon noch cool, noch keine Gedanken über den Verkaufserfolg der Platte gemacht, weil das für mich nie ein Thema war und es bisher auch noch nicht passiert ist. Alles, was sich mehr verkauft als jetzt, ist eine Freude. Und ich hoffe auch, dass die Radios es vielleicht noch ein bisschen mehr spielen.

hitparade.ch: Vor anderthalb Jahren hast du mit den Altherrenrockern von BOOB im Helsinkiklub einen Song performt. Da kam dein eigener Song recht punkig rüber. Planst du wieder Sachen mit ganzen Bands oder solche Einzelauftritte?
Big Zis: Zu solchen Einzelauftritte bin ich gerne bereit. Das macht viel Spass. Aber mit einer Band auf Tour zu gehen, ist nicht geplant.

hitparade.ch: Was hast du sonst noch vor in absehbarer Zeit?
Big Zis: Ich möchte im Sommer nach Amerika in die Ferien gehen (lacht). Momentan habe ich einen grossen Stress mit Promo, Arbeit und Uni. Ich arbeite jetzt alles Schritt für Schritt ab. Eine kleine Deutschland-Tournee wäre aber cool.

hitparade.ch: Zum Schluss noch die Top 10 der Schweizer Hitparade. Kannst du die Songs kommentieren?

10. The Pussycat Dolls - I Hate This Part
Big Zis: Diesen Song kenne ich nicht. Es ist aber eine extrem professionelle Girlband. Sie machen alles richtig.

9. Beyoncé - If I Were A Boy
Big Zis: Ich verstehe diesen Song nicht ganz. Er gefällt mir nicht so. Aber sie ist eine extrem schöne Frau.

7. Jodlerklub Wiesenberg & Francine Jordi - Das Feyr vo dr Sehnsucht
Big Zis: Hoppla. Gar nicht meine Musik.

6. Bligg - Rosalie
Big Zis: Jaja. Gefällt mir nicht extrem. Volksmusigg war besser.

5. P!nk - Sober
Big Zis: Das ist doch das, wo sie mit sich rumknutscht. Ich finde sie sehr beeindruckend. Ich höre und schaue ihr gerne zu, obwohl ihre Musik nicht immer allzu spannend ist.

4. James Morrison feat. Nelly Furtado - Broken Strings
Big Zis: Eine Ballade. Interessiert mich nicht so.

1. Katy Perry - Hot N Cold
Big Zis: Ich bin mir nicht so sicher, ob sie wirklich so wild ist, wie sie tut. Was ist schon dabei, wenn man ein Mädchen küsst. Wir haben doch alle schon Mädchen geküsst. Das ist nichts Besonderes für mich.


Linktipps:
Höre ins neue Album rein - 3 signierte CDs zu gewinnen
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?