INTERVIEW MIT BÜNE HUBER



Patent Ochsner haben mit ihrem Auftritt in Gampel ihre erfolgreiche Tournee abgeschlossen. Wir haben Büne Huber zum Interview eingeladen.

hitparade.ch: Euer neues Album "The Rimini Flashdown" wurde im Radio ziemlich stark präsentiert. Normalerweise wurde mehrheitlich "Fischer" oder "w.nuss" gespielt, nun hört man oft "Tiger", "Globetrotter" und "Chäuer". Ist das eine Promo-Strategie oder ist euer Album in den Radio-Stationen einfach so gut angekommen?
Büne: Vielleicht, ich weiss es nicht genau. Ich bin oft im Auto unterwegs und dann höre ich einen Song und denke: "Wieder dieser Song". Dabei hätte zu dem Thema vielleicht ein anderer Song besser gepasst. Wir haben Schwein, weil wir einige Hits geschrieben haben. Doch ich mache mir eigentlich nicht sehr viele Gedanken um solche Dinge. Es ist auf jeden Fall keine Promo-Strategie dahinter.

hitparade.ch: Es gab ja auch ein Showcase im DRS 3 Studio…
Büne: Genau! Ich habe wirklich total Freude an diesem Album. Irgendwer hat irgendwo geschrieben, dass dies die stärksten 15 Minuten im Schweizer Musikschaffen seien, den Part von Blue September bis zum Schluss des Albums. Eine solche Dichte wie dort, das hatten wir vorher noch nie zustande gebracht. Daran habe ich wirklich grosse Freude.

hitparade.ch: "The Rimini Flashdown" ist ja der erste Teil einer Trilogie. Wie bist du darauf gekommen?
Büne: Ich habe während meiner Arbeit am neuen Album einfach gemerkt, dass der Topf meiner Songs aus einem Kern wächst. Da dachte ich mir: Jetzt mache ichs! Jetzt ziehe ich das durch, ich möchte eine Trilogie machen, die Songs weiter wachsen lassen. Es wird ein Panoptikum am Schluss. Ich freue mich darauf! Beim Part 2 bin ich eigentlich schon sehr weit, aber die Texte sind noch richtig schlecht.

hitparade.ch: Das kann doch gar nicht sein…
Büne: …doch! Richtiger Bullshit (lacht). Wenn ich ehrlich bin, würde ich am liebsten Morgen schon ins Studio, aber das wäre nicht klug. Wir werden auf jeden Fall nächstes Jahr im Studio sein und ich denke, so Anfang 2011 wird der zweite Teil erscheinen. Ich hoffe es. Aber man weiss es ja nie.

hitparade.ch: Ihr hattet eine unglaublich umfangreiche Tour dieses Jahr und auch im Sommer an zahlreichen Festivals gespielt. Woher nehmt ihr die Energie dafür?
Büne: Dafür brauchen wir keine Energie. Ich finde, Energie braucht es, wenn man am Montag Morgen um sieben Uhr bei der Arbeit sein muss, arbeitet, am Mittag eine Stunde Pause hat, dann weiterarbeitet bis fünf Uhr und das bis am Freitag und dann nur zwei Tage Pause hat. Das kostet Energie. Und wir? Wir hatten diese Woche frei und nur heute 75 Minuten lang gespielt. Wir hätten auch gerne noch länger gespielt.

hitparade.ch: Welches ist der Song, der euch am meisten verkörpert? Einen richtig typischen Patent Ochsner Song?
Büne: Das ist eine schwierige Frage. Wenn das so einfach wäre, dann würde man vielleicht im Leben eines Hanspeter Huber einfach einen Song schreiben, der wäre dann die Erkennungsmelodie. Ich glaube wenn man die Ochsners anschaut, dann ist es eben das Gesamte, ein Elexier, eine hochpotente Lösung. Ich kann nicht etwas herausnehmen und sagen: Das ist es! Beispielsweise "Schlächte Verlüürer" ist meines Erachtens einer der schönsten Songs, die wir je gemacht haben. Auf der Bühne haben wir ihn ja nicht annähernd spielen können und haben kapitulieren müssen. Der Song hat sehr viel mit mir zu tun, doch er wäre nie alles. Ein Song, der wirklich überlebt in seiner Intensität ist "Bälpmoos". Ich werde immer so ein Fernweh-Mensch sein, der unterwegs ist und zigeunert. Der Song ist mir nie verleidet und dort ist eine enorm starke Essenz meines Wesens drin. Aber es wäre auch zuwenig.

hitparade.ch: Was ist eigentlich aus den roten Turnschuhen geworden aus "Villechlanysolasy"? (Büne Huber wollte immer joggen gehen um fit zu werden, schaffte es aber meist immer nur bis auf den Balkon - Anekdote zum Song "Villechlanysolasy".
Büne: Die sind verkauft worden. (lacht). Die werden nie mehr zum Einsatz kommen. Interessiert dich nicht, wo die atmungsaktiven Unterhosen geblieben sind? (lacht).
hitparade.ch: Doch, das wäre auch spannend zu erfahren :
Büne: Eben :
hitparade.ch: Was ist dein aktueller Soundtrack im Auto?
Büne: Es hängt sehr von meiner Tochter ab, denn sie ist de DJ im Auto. Momentan steht sehr oft Peter Fox auf dem Programm und Maria Mena. Und ich muss sagen, ich bin eigentlich mit Beidem sehr zufrieden. Die mag ich sehr. Peter Fox habe ich nun jedesmal an den Festivals verpasst, weil ich immer jeweils einen Tag nach ihm gespielt habe.

hitparade.ch: Nächstes Jahr besteht eure Band 20 Jahre. Feiert ihr das irgendwie?
Büne: Ja, wir machen Pause (lacht). Nein, ich denke das relevante Datum wird der 8. Oktober 2011 sein. Am 8. Oktober 1991 ist unsere erste CD Schlachtplatte herausgekommen. Das ist der entscheidende Punkt. Von dort an hat sich unser ganzes Leben verändert. Wir waren zwar schon vorher Patent Ochsner aber niemand wusste das. (lacht). Am 8. Oktober werden wir auf jeden Fall die Korken in die Luft schiessen.


Linktipps:
Festivalbericht Open Air Gampel 2009
Discographie Patent Ochsner

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?