INTERVIEW MIT VAN GOLDEN



Sind "Van Golden" die neuen Kessler Zwillinge, die in den 50er Jahren ihren Erfolg feierten? Raphaela und Marisa Pichler haben die besten Voraussetzungen dazu. "Van Golden" verbindet eine ähnliche Synthese, die es wohl nur in einer Familie geben kann. Wir haben die beiden zum Interview getroffen.

hitparade.ch: Zwei Schwestern die Musik machen, das ist nichts Neues und hat es schon öfters gegeben. Was hat euch dazu bewegt, zusammen eine Platte zu machen?
Marisa: Wir haben schon als Kinder zusammen Sachen gemacht. Dadurch, dass wir Zwillinge sind, machen wir ziemlich viel gemeinsam. Unter anderem auch Tanzen und Musikfilme schauen. Es ging immer so weiter und wir machten immer mehr Musik zusammen.

hitparade.ch: Läuft alles harmonisch ab zwischen euch oder gibt es da manchmal auch kleinere Grabenkämpfe? Ist eine dominanter als die andere oder kreativer?
Raphaela: Grundsätzlich schon, aber es gibt schon auch Streitereien. Wir treffen uns aber meistens wieder irgendwo.
Marisa: Es gibt nicht so ein klarer Aufgabenbereich, wir wechseln uns ständig ab.

hitparade.ch: Wie seid ihr auf den Namen "Van Golden" gekommen?
Marisa: Uns hat dieser Nachname extrem gut gefallen. Wir wollten etwas Elegantes mit Glamour. Unser Nachname war uns zu kratzig und Van Golden hat uns extrem gut gefallen.

hitparade.ch: Euer Album heisst Platin. In der Musikindustrie heisst das, dass man 30'000 CDs verkauft hat. Was wollt ihr damit erreichen?
Raphaela: Es wäre schon cool Platin zu erreichen, es ist aber mehr ein Wortspiel. Silber konnten wir die CD nicht nennen, da wir Gold schon in unserem Namen haben. Wir wünschen schon, dass wir viel spielen können und auch CDs verkaufen. Bisher bekamen wir sehr viel positives Feedback auf unsere CD.

hitparade.ch: Wie sind eure Songs und Texte entstanden? Spontan irgendwo oder habt ihr euch zum Schreiben zurückgezogen dafür?
Raphaela: Wir schreiben immer separat Texte. Sie entstanden alle in den letzten vier Jahren. Dann schauen wir die Texte gemeinsam an und entscheiden uns dafür oder dagegen und arbeiten sie weiter aus. Der Text entsteht immer bevor die Musik entsteht.

hitparade.ch: Die Themen sind vielseitig auf eurer CD. Wie schwierig ist die Themenauswahl oder was sind die Vorstellungen oder gar Ansprüche zu euren Texten und Inhalten?
Marisa: Ich glaube es ist intuitiv passiert. Das was uns bewegt hat, hat die Vorlage für einen Text gegeben.
Raphaela: Wir hatten 28 oder 30 fertige Songs für die CD.
Marisa: Wir haben sehr nahe mit Thomas Garcia und Christian Hugelshofer zusammengearbeitet. Viele Songs sind aber gar nicht bis zu ihnen gekommen, weil wir uns nicht beide damit identifizieren konnten. Es sind recht viele Notizen rausgefallen.

hitparade.ch: War es für euch immer klar, dass ihr Schweizerdeutsch singen möchtet?
Raphaela: Nein, früher haben wir eigentlich immer Englisch gesungen. Wir singen erst seit fünf Jahren Mundart und sind damit sehr glücklich. Es ist passend für uns.

hitparade.ch: Die Sounds tönen schwer inspiriert nach Discofunk aus den 70's. Liegen da musikalischen Wurzeln von euch?
Raphaela: Discofunk speziell nicht, aber wir haben immer Soulmusik gehört. Natürlich schon auch aktuelle aber Soul hat uns immer begleitet.
Marisa: Wir haben auch sehr viele Leute, die uns inspirieren. Von Marvin Gaye bis Rósín Murphy über Michael Jackson finden wir sehr viele Leute cool. Wir schätzen ihre Arbeit sehr. Ein genaues Vorbild haben wir aber nicht. Es inspiriert uns einfach viel.

hitparade.ch: Wer wäre euer Wunsch-Duettpartner?
Raphaela: Schwierige Frage.
Marisa: Nica Costa fände ich schon sehr cool.

hitparade.ch: Habt ihr auch in der Schweizer Musikszene Künstler, die euch gefallen?
Marisa: Ja, viele. Phenomden zum Beispiel…
Raphaela: .. oder Sina, Patent Ochsner, Stefanie Heinzmann…
Marisa: Es gibt sehr viele.

hitparade.ch: Wie lange habt ihr für euer Debut-Album gearbeitet, bis es schlussendlich fertig war?
Raphaela: Die Demosachen haben wir bereits vor vier Jahren gemacht. Und im letzten Jahr gingen wir mit einer Band ins Studio und haben alles aufgenommen. Man braucht immer eine Zeit um eine CD zu produzieren.

hitparade.ch: Wie war das Gefühl, die CD das erste Mal in der Hand zu haben?
Marisa: Es war super. Wir hatten extrem Freude.

hitparade.ch: Auch wenn man in dem Sinne nur von euch zwei Schwestern spricht, ihr habt ja sicher eine Band, die euch begleitet. Wie setzt sich die zusammen?
Raphaela: Wir sind live recht eine grosse Band. Ich glaube mit uns sind wir 12.Personen. Schlagzeuger, Bassist, Gitarrist, Keyboarder etc. sind mit dabei.

hitparade.ch: Wie wird sich das Hörerlebnis ändern von der CD zu "live"?
Marisa: Es ist rein für das Auge viel glamouröser. Aber ansonsten ist unser Sound eigentlich relativ authentisch.
Raphaela: Ein paar Überraschungen haben wir natürlich schon, die nicht auf der CD drauf sind.

hitparade.ch: Zwei Konzerte sind eingetragen bislang in eurem Kalender. Was tut sich diesbezüglich?
Raphaela: Ja es kommen ab Anfang 2010 neue Konzerte. Unser Ziel ist eine Tournee in der Deutschschweiz.

hitparade.ch: Was sind die Wünsche von euch, die man live gerne mal umsetzen würde. Sachen, die jetzt noch nicht im Budget liegen oder für die die Bühnen nicht gross genug sind.
Raphaela: Glitzerregen!
Marisa: Grundsätzlich wäre es cool, wenn wir immer mit der ganz grossen Band auftreten könnten.

hitparade.ch: Wie weit ist eure musikalische Zukunft geplant und wie hängt das vom Erfolg von eurem ersten Album ab?
Raphaela: Ich glaube Musik macht man immer, wenn man Musik mag. Das hängt nicht vom Erfolg ab. Wir würden von daher nicht mit der Musik aufhören.
Marisa: Wir schauen nach unserer Tour weiter. Unsere musikalischen Ziele sind es live spielen zu können.

hitparade.ch: Kommen wir zur Top 10 der Schweizer Hitparade. Was könnt ihr dazu sagen?

10. Muse - Uprising
Marisa: Muse finde ich super wegen Twilight.

9. Nelly Furtado - Manos al aire
Raphaela: Cooler Song, aber andere Sachen gefallen mir von ihr besser.

8. David Guetta feat. Kelly Rowland - When Love Takes Over
Marisa: Sicher ein cooler Song, läuft aber zu oft im Radio.
Raphaela: Wie in einer Endlosschlaufe.

7. Marit Larsen - If A Song Could Get Me You
Raphaela: Der Song ist "härzig".

6. Lady GaGa - Paparazzi
Raphaela: Mir gefällt es nicht so, aber sie hat ihre Berechtigung.
Marisa: Ja, mein Ding ist es auch nicht so.

5. Melanie Fiona - Give It To Me Right
Marisa: Finden wir beide super.

4. Madonna - Celebration
Marisa: Sie ist im Video wieder mal extreme cool angezogen. Sie berührt mich aber nicht so.

3. Gossip - Heavy Cross
Marisa: Finde ich extrem cool.
Raphaela: Gefällt mir auch.

2. David Guetta feat. Akon - Sexy Bitch
Marisa: Den Song kenne ich nicht, aber Akon finde ich gut.

1. The Black Eyed Peas - I Gotta Feeling
Marisa: Der Song gefällt mir, weil er so positiv ist.


Linktipps:
Zum Debut-Album - 3 signierte CDs zu gewinnen!
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?