INTERVIEW MIT PETER MAFFAY



Zum 40jährigen Bühnenjubiläum hat Peter Maffay mit "Tattoos" ein spezielles Best-Of-Album veröffentlicht mit neuen Versionen begleitet von einem philharmonischen Orchester. Wir haben ihn bei seinem Besuch in der Schweiz zum Interview eingeladen.

hitparade.ch: Ihr neues Album ist eine Zusammenstellung Ihrer Hits in durchwegs neuen Versionen. Mit welcher Neuauflage sind Sie besonders zufrieden?
Peter Maffay: Ich sehe das Album lieber als Ganzes. Wahrscheinlich ist es auch stimmungsbedingt. Morgens würde ich ein anderes Lied sagen als abends. Für mich ist der rote Faden wichtig, wenn mir nur ein einziger Song gefallen würde, wäre das Album aus meiner Sicht misslungen.

hitparade.ch: Was war Ihr Motiv eine Best-Of mit neuen Versionen begleitet von einem philharmonischen Orchester zu veröffentlichen?
Peter Maffay: Mein 40jähriges Bühnenjubiläum. Mir und meinen Geschäftspartnern schien dieser Anlass der richtige Grund zu sein einen Rückblick zu machen. Natürlich hätte ich einfach alle Lieder aneinander reihen können. Aber das war mir zu langweilig.

hitparade.ch: Wie haben Sie die Songs für die Best-Of ausgewählt?
Peter Maffay: Die Band hat sie ausgesucht, ich habe sie ausgesucht und die Fans haben sie ausgesucht. Bei einem Voting im Internet konnten sich die Fans beteiligen, worauf es viele Reaktionen gab.

hitparade.ch: Wie hätte die Songliste ausgeschaut, wenn Sie alleine die Auswahl gemacht hättest?
Peter Maffay: "Du" hätte ich bestimmt dazu genommen und "Josie" nicht ausgelassen. "Josie" war für mich in den 70er-Jahren ein wichtiger Schritt vom Schlager weg. Insgesamt bin ich aber mit den meisten Songs sehr zufrieden und wäre wohl auch mit meiner eigenen Auswahl nahe an das jetzige Endresultat gekommen.

hitparade.ch: Es gibt auch neue Tracks auf dem Album.
Peter Maffay: Nur einer.

hitparade.ch: Das erste Lied…
Peter Maffay: …ja, das ist ein wenig eine Anlehnung an das darauf folgende Lied. Man könnte es auch als orchestrales Intro bezeichnen. An den Konzerten wird sich dies gut zeigen, weil das Orchester dann zuerst auf der Bühne ist und dieses Intro spielt.

hitparade.ch: Noch einmal zu diesem orchestralen Stück. Wäre das etwas, dass Sie auch in Zukunft reizen würde? Zum Beispiel für einen Soundtrack?
Peter Maffay: Nein, weniger. Aber bei Tabaluga machen wir das ja eigentlich schon. Bei gewissen Szenen und Choreographien spielt unsere musikalische Untermalung eine grosse Rolle. Und diese ist auch rein instrumental. Insofern hatten wir schon vor der Best Of-CD Kontakt damit. Wir werden Tabaluga auch wieder neu aufsetzen, dann gibt es wieder solche Musik. Ansonsten vorläufig nur auf der Bühne als Kennzeichen für Anfang und Schluss meines Konzertes.

hitparade.ch: Was fällt Ihnen heute bei der Vorbereitung eines neuen Albums leichter als früher? Und gibt es Dinge, die Sie heute als schwieriger empfinden?
Peter Maffay: Der Einsatz des Orchesters war nicht immer einfach, vor allem die richtige Mischung zwischen Orchester und Band zu finden war schwer. Wahrscheinlich das, was uns am meisten beschäftigt hat. Wir waren uns nicht immer einig und im Nachhinein strichen wir einiges, weil es sonst einfach zu dick aufgetragen gewirkt hätte. Ich wollte, dass die Band gut zu hören ist und einfach durch das Orchester ergänzt wird.

hitparade.ch: Verschiedene Ihrer Hits wurden mittlerweile auch in Cover-Versionen zu Hits: "So bis Du" von Oli.P oder "Nessaja" von Scooter zum Beispiel. Wie gehen Sie damit um, wenn Ihre Kompositionen plötzlich in ganz neuem Design zum Erfolg werden?
Peter Maffay: Das ist, wie wir "Über sieben Brücken musst du gehen" von Karat übernommen haben! Cover sind normal und gehören dazu, sie zeigen die gute Substanz eines Liedes. Er verliert nichts, wenn man ihn ein wenig umgestaltet. Es gibt Covers, die sind besser als die Originale. Manche Originale sind aber einfach unübertreffbar. Wer sich an die wagt ist selbst schuld!

hitparade.ch: Gibt es ein Cover, das Ihnen speziell gefällt?
Peter Maffay: Ich selbst habe ein Cover von Bob Dylans "It's All Over Now Baby Blue" gemacht, das ich aber nicht veröffentlichte. Ein ganz schönes Lied, das ich sehr gerne live spielte. Den Text kann ich immer noch.

hitparade.ch: Und wie steht es mit den Covers von Ihren Songs?
Peter Maffay: Das Scooter Cover ist sehr interessant. Eine Dance-Version von einem Kinderlied ist schon eine spezielle Idee. Solche Bearbeitungen sind sehr reizvoll, und ich empfinde solche Covers als eine Ehre.

hitparade.ch: Sie gehen Ende dieses Jahr auf Tour. Dieses Jahr ist es aber was Spezielles mit einem philharmonischen Orchester. Wie sehen die Vorbereitungen für diese Tour aus? Wie gross ist der Mehraufwand?
Peter Maffay: Das ist eine berechtigte Frage, der Mehraufwand ist nämlich enorm. Wir haben 35 Leute, die wir versorgen müssen. Das ist logistisch und ökonomisch eine zusätzliche Herausforderung. Richtig los geht es aber erst im Sommer. Vorher machen wir zusammen nur einige Fernsehauftritte, was aber auch schon sehr aufwändig ist. Bei der Echoverleihung sind wir zum Beispiel dabei, das macht schon einen Unterschied ob wir da mit dem Orchester spielen oder nur mit der Band.

hitparade.ch: Sie haben gerade den Echo erwähnt. Ihnen wird der Ehren-Echo für Ihr Lebenswerk verliehen. Sie haben in Ihrem Leben schon unzählige Auszeichnungen bekommen. Welchen Stellenwert nimmt für Sie dieser Echo ein?
Peter Maffay: Eine solche Auszeichnung ragt für mich jedes Mal heraus. Sie gilt aber jeweils nicht nur mir, sondern auch meinem Umfeld. Wir gehen aber nicht nach Hause und teilen den Preis mit der Laubsäge unter der Band auf. Im Grunde genommen nehme ich die Auszeichnungen auch stellvertretend für sie entgegen. Diesmal ist die Situation aber noch ein wenig spezieller. Eine Lebenswerk-Ehrung bekommt man normalerweise erst, wenn man sich dazu nicht mehr äussern kann.

hitparade.ch: Noch einmal zurück zur Tour. Auf was freuen Sie sich besonders?
Peter Maffay: Zu den 17 Liedern auf der CD werden wir noch zehn weitere hinzufügen. Ohne zweieinhalb Stunden auf der Bühne zu stehen, gehen wir nicht von der Bühne!

hitparade.ch: Die Schweiz ist nicht aufgelistet im Tourkalender. Kommt da noch was, oder warum kommen Sie nicht für ein Konzert in der Schweiz?
Peter Maffay: Das ist noch in Abklärung. Entweder wir kommen im Herbst oder dann im Frühling nächsten Jahres. Je nach Entwicklung der Dinge spielen wir vielleicht sogar zwei Konzerte.

hitparade.ch: Seit 40 Jahren tummeln Sie sich nun in der deutschsprachigen Musikszene. Was empfinden Sie als die grösste Veränderung der letzten 4 Jahrzehnte?
Peter Maffay: Das Internet, definitiv. Der Zugang zum Publikum über das Internet ist enorm und bietet viele Chancen, auch zum Beispiel für Bands die bei den einen Plattenfirmen abgelehnt wurden.

hitparade.ch: Häufig liest man Ihre musikalische Biographie als einen Weg vom Schlagersänger zum Rockstar. Würden Sie Ihren Weg in den grossen Zügen ebenfalls so beschreiben? Oder gibt es musikalische Veränderungen, die für Sie als Künstler persönlich entscheidender waren?
Peter Maffay: Nein, das ist schon so. Nach 40 Jahren ist meine musikalische Attitüde eine andere.

hitparade.ch: Immer wieder realisieren Sie musikalische Projekte für Kinder. Man denke an Tabaluga oder vorletztes Jahr an das CD-Projekt mit Nena und Rolf Zuckowski. Haben Sie in dieser Hinsicht bereits eine neue Idee im Köcher, die Sie realisieren möchten?
Peter Maffay: Nächstes Jahr wird es eine neue Tabaluga-Geschichte geben. Die Idee ist bereits da, eine sehr schöne, wie ich finde.

hitparade.ch: Gibt es auch nach 40 Jahren noch Dinge, die Sie in künstlerischer Hinsicht noch realisieren möchten?
Peter Maffay: Aber sicher! Es gibt laufend interessante Begegnungen, die ich mache und die mich inspirieren. Ich glaube darum nicht, dass in den nächsten paar Jahren niemand mehr mit einem spannenden Angebot daher kommt.


Linktipps:
Höre ins Album "Tattoos" rein - 3 signierte CDs zu gewinnen!
Discographie von Peter Maffay
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?