INTERVIEW MIT BO KATZMAN

Get the Flash Player to see this player.

Es wird immer früher dunkler und die Winterkälte kündigt sich an. Passend zur Weihnachtszeit läutet Bo Katzman diese wunderbare Jahreszeit mit “Winter Nights” ein. Wir haben Bo in der Mittagspause zum Interview getroffen.

hitparade.ch: Ich bin grad in Weihnachtsstimmung - dank dir.
Bo: Ja, das fällt auch nicht schwer bei diesem Wetter. Ab fünf Uhr wird es ja jetzt dunkel. Ich bin aber schon seit Januar in Weihnachtsstimmung. Dann beginnt die Arbeit am neuen Programm. Bis Ende Juni wird geprobt, dann geht es ins Studio, dort nehmen wir alles auf, dann wird es abgemischt und im Oktober oder wie jetzt Anfang November steht das Album in den Läden.

hitparade.ch: Du hast bisher für jedes Album eine neue, spannende Idee gehabt. Jetzt kommt aber zum zweiten Mal die Weihnachst-Kiste. Gehen dir die Ideen aus?
Bo: Dieses Mal wollte ich den berühmtesten Weihnachtssongs, die schon von den berühmtesten Stars eingespielt wurden, von den 40ern bis heute, ein neues Gewand geben. Ich habe meine Lieblingssongs ausgewählt, das neue Album ist also quasi meine persönliche Best Of Christmas. Und auf der Bonus-CD findet man deutschsprachige Weihnachtssongs. Es war der Wunsch meiner Fans, dass wir ein neues Weihnachtsalbum aufnehmen. Ich habe auch bereits wieder Ideen für das nächste Album. Aber du hast Recht, ich habe immer wieder Angst, dass mir die Ideen ausgehen könnten. Furchtbar. Jetzt ist wieder so eine Zeit, in der ich mir Gedanken für das nächste Programm machen sollte. Ich habe ein paar Ideen, aber irgendwie doch nichts. Es muss alles noch reifen. Jedes Jahr arrangiere ich ein paar Songs, die ich mit dem Chor einübe und dann merke: Nein, das war nichts. Es muss dem Zeitgeist entsprechen und ich muss Lust darauf haben. Ich hatte schon einige tolle Ideen, auf die ich dann aber null Bock hatte, also musste ich sie verwerfen. Das Lustprinzip dirigiert mich.

hitparade.ch: Bist du auf ein Album, eine Idee besonders stolz?
Bo: Wir haben viele tolle Sachen gemacht. "Let's Make A Baby King" vom Gospel Road Album gefällt mir momentan richtig gut. Der rockt, geht total ab. Den nehmen wir dieses Jahr wieder mit auf Tournee - ist auch ein Weihnachtssong.

hitparade.ch: Kannst du dich mit deinem Album gegen die tausend anderen Weihnachts-Compilations durchsetzen.
Bo: Klar, alle Lieder wurden schon hundert mal interpretiert, gab es schon alles: Frank Sinatra und Bing Crosby, Mahalia Jackson, Whitney Houston, Wham oder sogar Shakin Stevens - alle haben diese Weihnachtslieder gesungen. Es hat einfach der Höhepunkt gefehlt: unsere Interpretationen (lacht).

hitparade.ch: Du hast mal gesagt, die Begeisterung beim Chor wäre grösser, wenn man neue Songs einspielt. Hattest du dieses Jahr einen gelangweilten Chor am Start?
Bo: Der Titelsong Winter Nights ist ein eigener Song, ich habe auch zwei deutsche Weihnachtslieder komponiert, die auf der Bonus-CD sind. Sie freuen sich aber schon auch auf neue Arrangements. Auch die Covers gibt es in dieser Form noch nicht. Ich habe mir genau überlegt, wie ich die Songs arrangieren soll. "Kommet ihr Hirten", das ist irgendwo in Palästina in einem kleinen Dörfchen, es ist selbst im Winter warm und trocken. Ich habe also versucht, einen Kamel-Rider-Groove einzubauen: Östliche Tamburine und Oboen statt Weihnachtsglöckchen.

hitparade.ch: Deine Tochter hat mit dir einige Songs eingesungen und geht mit euch auf Tournee. Schlägt sie auch den musikalischen Weg ein?
Bo: Sie nimmt schon lange Klavier- und Gesangsstunden, war auch schon Sängerin einer Punk- und Hardrockband. Jetzt hat sie sich auch ein Doo-Wop-Girls-Quartett spezialisiert. In zwei Wochen erscheint ihr Album.

hitparade.ch: "Gospel Locomotion" werde euer erster Welthit, hast du beim letzten Interview verkündet.
Bo: Leider hat es nicht gereicht (lacht). Vielleicht setzt er sich ja noch durch.

hitparade.ch: Vielleicht müsstest du im Internet ein bisschen aktiver sein. Deine Facebook-Seite hat 68 Mitglieder, das sind wohl in etwa deine Verwandten.
Bo: Ich weiss nicht, wie wichtig Social Network ist. Aber du hast recht, man müsste schon aktiver sein, ich habe einfach keine Zeit dafür.

hitparade.ch: Würde Gospel auch in einer anderen Sprache als Englisch funktionieren?
Bo: Nein. Schon viele Leute haben es probiert. Englisch und Gospel sind meiner Meinung nacht nicht zu trennen. Traditionelle Schweizer Lieder würden auch nicht auch japanisch funktionieren.

hitparade.ch: Wenn du bis im Januar Konzerte gibst, kannst du dann ja gar nicht die Songs deines aktuellen Albums spielen.
Bo: Es gibt Weihnachtssong und es gibt Wintersongs. Wintersongs wie "Let It Snow" können wir auch im Januar spielen. Aber "Stille Nacht" wird dann natürlich nicht mehr gesungen.

hitparade.ch: Aber normalerweise ist sie Songliste über die ganze Tournee die gleiche?
Bo: Genau. Mit Ausnahme der ersten drei Konzerte. Da müssen wir noch beobachten, wie gut die Songs ankommen. Vor einigen Jahren haben wir ein tolles Beatles-Medley gespielt. Mit "The End" von Abbey Road. Die Leute haben das Medley nicht gut aufgenommen und es musste raus. Zwei Songs sind auf jeder Tournee dabei: "Oh Happy Day" und "Amen" - als Abschluss. Dann steht der Saal regelmässig. Aber es ist nicht so, wie man sich einen Schwarzen Gottesdienst in Harlem vorstellt. Wir sind immer in gediegenen Sälen ohne Stehplätze. Gediegenes Publikum, gediegene Vorstellung. Kennst du das KKL in Luzern? Ein riesiger, schneeweisser Saal, der nur so vor Einschüchterung strotzt. Da kommen alle Prinzen und Könige des klassischen Sektors ihre Triumphe feiern. Da sitzen die Leute verschüchtert in ihren Stühlen, teilweise 35m von der Bühne entfernt und 15m drüber und wir müssen die Leute dann in diesem heiligen Saal zum toben bringen. Dort sind wir dieses Jahr zum 42. Mal. Am Anfang gaben wir pro Tournee fünf ausverkaufte Konzerte pro Jahr im KKL, mittlerweile sind es zwei - wir wollen ja auch noch in anderen Städten auftreten. Aber kein Projekt ist dort mehr aufgetreten als wir.
Die Hitparade habe ich dieses Jahr übrigens ein wenig vernachlässigt. Ich bin ja auch oft mit Marco Rima und seinem Musical "Die Patienten" auf der Bühne. Am Tag die Arbeit, in der Nacht die Show.

hitparade.ch: Vielen Dank für das Interview, Bo.


Linktipps:
Das neue Weihnachtsalbum anhören und downloaden
Künstlerportal von Bo Katzman
Offizielle Website

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?