INTERVIEW MIT DJ ÖTZI

Get the Flash Player to see this player.

Man muss ein Leben gelebt haben, um Songs zu singen, die nicht nur nett anzuhören sind, sondern auch berühren. Oder, wie Gerry Friedle gerne sagt: „Man muss Dreck gefressen haben, um das Leben tatsächlich schmecken zu können.“ Das heisst im Fall von Gerry Friedle: das Gestern nicht vergessen, aber für das Morgen leben. Mit seinem neuen Album “Du und ich“ meldet er sich als DJ Ötzi zurück und präsentiert sich von einer Seite, die man bisher so nicht kannte. Wir haben ihn zum Interview getroffen.

hitparade.ch: Du feierst in 3 Monaten deinen 40. Geburtstag. Mit was für Gefühlen blickst du auf das nächste Jahrzehnt?
DJ Ötzi: Dass ich auf dem richtigen Weg bin...!

hitparade.ch: In der Jugend musstest du einiges mitmachen und hast einige Schicksalsschläge erlebt. Würde es DJ Ötzi in der jetzigen Form nicht geben, wenn du diese harte Vergangenheit nicht gehabt hättest?
DJ Ötzi: Den würde es nicht geben, richtig. Ich bin reich an Verlusten. Diese Verluste waren damals für mich niederschmetternd, aber irgendwie auch ein Glück zugleich. Ich sehe es mittlerweile als Geschenk, was mir alles passiert ist, so hab ich mich weitaus besser vorbereiten können auf das, was ich jetzt mache. Es ist wichtig für mich, diesen Verlust als Gewinn zu sehen.

hitparade.ch: Was hat deine menschliche Entwicklung stärker beeinflusst, die Verluste oder der ganze Erfolg, der danach gekommen ist?
DJ Ötzi: Wenn du auf dem Berg oben stehst und eine Vision hast, kannst du nur abheben, wenn du im Tal unten bist und eine Vision hast, kannst du nur nach oben gehen. Was hat mich also grösser gemacht? Der Verlust. Ich bin reich an Verlusten.

hitparade.ch: Das was du machst geht jetzt auf die Substanz, dass du in der Öffentlichkeit stehst überall, anwesend zu sein, hast du den Gedanken, mal kürzer treten zu wollen?
DJ Ötzi: Ich sehe das ehrender als Aufgabe, wenn das nicht so wäre, würde ich es nicht schaffen, meine Aufgabe zu erfüllen. Ich habe in meinem Leben so viel erreicht, was soll ich noch erreichen? Es sind einfach gute Sachen zu machen, es durchzuziehen, das ist für mich mehr als viele materiellen Sachen. Die Erinnerung ist wichtig für mich, etwas geleistet zu haben.

hitparade.ch: Du giltst auch als Familienmensch, wie kannst du Familie und Karriere unter einen Hut bringen?
DJ Ötzi: Sowohl meine Frau Sonja als auch meine Tochter Lisa-Marie sind tolerante Frauen. Sie wissen, dass das, was ich mache, zu meinem Job gehört, beispielsweise die Promo-Arbeit. Wenn man was macht, muss man es auch den Leuten zeigen, vorspielen oder darüber reden. Was nützt dir das beste Produkt, wenn es niemand hört?

hitparade.ch: Vor gut 10 Jahren veröffentlichtest du den Hit "Anton aus Tirol". Viele Kritiker haben gemeint, du seist ein One-Hit-Wonder. Hattest du diesen Gedanken auch?
DJ Ötzi: Nein, das habe ich nie gehabt, weil ich ein ganz anderes Ziel hatte, das Ziel dass man mir ausgesprochen hat. Logischerweise hat man sicher Sachen im Ohr gehabt, aber das war mir relativ egal weil ich werde nicht einmal eine Chance haben und sie nicht nützen.

hitparade.ch: Du hattest mit "Anton aus Tirol" und "Hey Baby" grosse Hits, danach wurde es ruhiger um dich.
DJ Ötzi: Also unter uns gesagt...Ich habe viele gute Kollegen in der Branche. Aber "Anton aus Tirol" habe ich 1.7 Millionen mal verkauft. Der Song wird auf der ganzen Welt von deutschsprachigen Leuten gehört...was will ich mehr? "Hey Baby" war die Nummer 1 in England, Australien und Südafrika, was will ich mehr? Ich bin dankbar. Ich hatte auch noch das Glück den Stern machen zu dürfen, das doppelte draufzusetzen in der Zeit, in dem niemand mehr was kauft.. Das ist etwas Aussergewöhnliches! Ich bin gedemütigt dem über wenn das Journalist so sagt. Das soll mir mal jemand nachmachen.

hitparade.ch: Wie hast du die Zeit dazwischen erlebt?
DJ Ötzi: Ich habe lernen können, habe es verarbeiten können und meine Seele auf den Gleichklang bringen können. DJ Ötzi war irgendwo in der Suite und ich war irgendwo im Keller. Die Balance passte zwischen dem nicht, die Seele war total alleine. Diese Zeit habe ich gebraucht und sinnvoll genutzt.

hitparade.ch: "Ein Stern" ist einer der erfolgreichsten Songs in Mitteleuropa. In der Schweizer Hitparade steht er in der Bestenliste auf Platz 1.
DJ Ötzi: Das finde ich sehr cool. Das haben mir die Leute gegeben.

hitparade.ch: Kam das für dich überraschend?
DJ Ötzi: Es kam gleich überraschend wie "Anton aus Tirol". "Anton aus Tirol" ist von meiner Seite aus wirklich erarbeitet. Wenn du fleissig und dankbar bist, dann darfst du vielleicht mal was machen.

hitparade.ch: Du gehörst du den erfolgreichsten internationalen Popstars aus Österreich. Wie sieht das die Popszene, akzeptiert sie das?
DJ Ötzi: Das ist mir egal! Wichtig ist mir das, was der Fan sagt. Wenn andere Leute sagen, ob es gut oder schlecht ist, dann ist mir das egal! Ich konzentriere mich nicht auf die Leute, die mich nicht mögen.

hitparade.ch: Du hast ein gutes Händchen für Ohrwürmer und für alte Hadern (österreichisch). Nach welchen Kriterien wählst du deine Songs aus?
DJ Ötzi: Ich muss das spüren. Es macht keinen Sinn etwas zu machen, damit es einfach gemacht ist. Was ich im Hinterkopf spüre, das nehme ich immer ernst.

hitparade.ch: Dein letztes Album war für die Schweiz speziell, weil der Schweizer Florian Ast die meisten Songs mitproduziert und geschrieben hat. Auch auf dem neuen Album war er mit von der Partie. Wie war die Zusammenarbeit?
DJ Ötzi: Florian Ast ist einer der genialsten Songschreiber und Komponisten, die es im deutschsprachigen Raum gibt. Wenn er nicht unter Druck gesetzt wird, Ruhe und die Muse dazu hat, kenne ich keinen vergleichbaren Songwriter. Er darf aber nicht unter Druck gesetzt werden, denn er ist sensibel wie ich und muss unter dem Sinn behütet werden, dass er sein Text auch so schreiben kann, dass er es auch wirklich unter Ruhe für sich tun kann.

hitparade.ch: Und wie war es diesmal?
DJ Ötzi: Diesmal war er unter Druck... weil wir 4 Monate gewartet haben, weil er so viel Herzblut hineingesteckt hat in die Produktion. Er hat sich wirklich bemüht und das Album von vorne bis hinten durchdacht, hat aber tatsächlich keinen Bock darauf gehabt, es zu produzieren.

hitparade.ch: Du wolltest, dass er dein Album wieder produziert?
DJ Ötzi: Ja, absolut, aber ich will ihn nicht überfordern. Ich will ihn nutzen, ich will ihn umarmen aber ich will ihn nicht ausnutzen. Man nutzt sich gegenseitig, er ist für mich da und ich für ihn. Unter Druck und Stress funktioniert einfach nichts und ich habe 3 supertolle Nummern von ihm, darüber bin ich sehr glücklich. Lustig ist, dass er einen Schlager geschrieben hat. Sowas kennt man von ihm sonst nicht. Er hat es von Anfang an am Siegel gefasst. Manche Melodien hören sich einfach an, waren jedoch trotzdem nicht so einfach zu spielen oder zu singen.

hitparade.ch: Beim Schlager gibt es ein Spannungsfeld. Es gibt den klassischen Mitsing-Ballermann-Schlager und dann wiederum den Schlager mit guten Texten, bei dem viel Sorgfalt dahinter steckt. Wo siehst du dich?
DJ Ötzi: Jeder von denen kämpft um das Überleben! Und meine Position ist und kann nur DJ Ötzi sein. Da gibt es keine Schublade.

hitparade.ch: Vielen Künstler verändern sich und gehen neue Wege, bei dir ist auffällig, dass deine Musik ein bisschen ruhiger geworden ist. Was ist der Hintergrund zu deinem Stilwechsel?
DJ Ötzi: Die Angst es wahrgenommen zu haben, dass die Welt in Unruhe ist. Keiner braucht momentan etwas, das auf die 12 geht. Ich bin genauso machtlos wie jeder andere, ich kann nur das sagen was ich spüre und denke. Diesmal habe ich einfach mehr dazugegeben, als das was man von mir erwartet.

hitparade.ch: Wie stehen den die alten Fans zu deinem jetzigen Stil?
DJ Ötzi: Einer Frau ist es wichtig, dass sie weiss, wo die Reise hingeht und ein Mann sich um sie bemüht. Meine Fans, die ich eigentlich lieber als Freunde bezeichne, wissen mittlerweile, wo die Reise hingeht und ich hab da keine Angst, dass sie nicht mit mir gehen.

hitparade.ch: Hast du mit deinem neuen Stil auch ein anderes, neues Publikum erreicht?
DJ Ötzi: Das war nie meine Absicht, aber wenn es so ist, ist es wunderschön. Ich denke einfach, dass in der Welt zu viel Unruhe herrscht, weshalb es momentan falsch wäre, wenn ich laute Töne von mir gäbe.

hitparade.ch: Du planst für nächstes Jahr eine Bilderausstellung in Hamburg. Was bedeutet dir das Malen?
DJ Ötzi: Mut! Malen ist Mut. Es ist ein cooles, menschliches Zeichen, dass ich noch nie vorher hatte. Das hat sich mit der Musik entwickelt. Vorher war ich feige, darum ist es Mut.


Linktipps:
Das neue Album "Du und ich" anhören und downloaden
Künstlerportal von DJ Ötzi
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?