INTERVIEW MIT BLIGG

Get the Flash Player to see this player.

Nach vier ausverkauften Shows im Volkhaus Zürich ist die "Bart aber herzlich"-Tour von Bligg fast beendet. Wir haben ihn vor einem Auftritt in Zürich getroffen, wo er uns verraten hat, was wir von ihm dieses Jahr noch erwarten können.

hitparade.ch: Bligg im Volkshaus - vier Mal ausverkauft! Wie fest überraschte dich die Tatsache, dass du das Volkshaus vier Mal füllen kannst?
Bligg: Das überraschte uns sehr! Im Rahmen der "0816"-Tour spielten wir zwei Mal im Volkshaus. Wir rechneten insgeheim für dieses Mal mit drei Auftritten, veröffentlichten aber vorerst nur zwei Daten. Bald war aber klar, dass sogar noch ein viertes Konzert her musste und wir hatten Glück, dass die Termine gerade in einer Reihe waren.

hitparade.ch: Überlegt man sich etwas Spezielles, wenn man vier Tage lang am selben Ort auftreten kann?
Bligg: Nein, die Zeit, die wir sonst fürs Auf- und Abbauen und Umherreisen brauchen, verbringe ich jetzt hier mit den Medien und gebe Interviews. Weil wir so lange in Zürich sind, reisten viele hierher und den Ansturm gilt es nun zu bewältigen.

hitparade.ch: Letzte Woche hast du zwei Preise gewonnen bei den Swiss Music Awards: Best Album Urban National und Best Hit National…
Bligg: Ich erhielt ausserdem die DRS3 "Best Style" Auszeichnung, wobei ich die vor allem meinem Bandmitglied Nicolas Senn zu verdanken hatte, der in seiner Tracht erschienen ist.

hitparade.ch: Du gingst als grosser Favorit an die Awards. Wie hast du die Nacht davor geschlafen?
Bligg: Momentan laufen so viele Aktivitäten, darum war ich sehr müde und schlief gut. Ich wurde oft gefragt, ob ich mit den beiden Awards gerechnet habe. Mit dem Album rechnete ich mir durchaus gute Chancen ein, aber beim "Best Hit National" hatte ich keine Ahnung wer abräumen würde. Gerade Remady war mit einem Welthit am Start, das muss schon gesagt werden. Darum überraschte mich mein Sieg in dieser Kategorie eher.

hitparade.ch: Viele Musik-Fans äussern sich eher kritisch gegenüber den Swiss Music Awards, weil sie zu wenig speziell und international seien. Wie siehst du das selbst als Musiker, der die Entwicklung der Awards miterlebt hat?
Bligg: Der Award hat sich enorm entwickelt! Das merkte man vor allem Backstage, als es ums Proben mit den verschiedenen Acts ging. Der Event steht noch in den Babyschuhen, dementsprechend gross sind auch die Angriffsflächen. Es ist nicht einfach, mit wenigen Mitteln etwas auf die Beine zu stellen, das auch im internationalen Vergleich bestehen kann. Das müssen wir realisieren, und ein wenig davon weg kommen. Die Schweiz hat ein kleines Business, wenn man das bedenkt, dürfen die Swiss Music Awards durchaus als gelungen bezeichnet werden. Am schönsten ist aber, dass wir überhaupt einen solchen Anlass haben! Vor allem für die Newcomer ist diese Preisverleihung eine wichtige Möglichkeit, sich zu präsentieren.

hitparade.ch: Nach dem sensationellen Erfolg von "0816" zweifelten einige Leute, ob du das jemals bestätigen kannst. "Bart aber herzlich" ist jetzt bereits 18 Wochen in den Top 10 der Schweizer Charts und hat 3fach Platin. Du scheinst wieder auf einer Erfolgswelle zu schwimmen. Wann wurde dir bewusst, dass du es erneut geschafft hast?
Bligg: Das ist eine schwere Frage. Bereits im Intro der neuen CD erzähle ich, wie ich für dieses Album durch die Hölle gegangen bin. Ich hatte Probleme mit meinen Stimmbändern und ein grosser Erwartungsdruck lastete auf mir. Nach den ersten paar Wochen waren die Verkaufstendenzen positiv, doch anfangs sind das einfach oft die treuen Fans, die das Album sofort kaufen. Wie sich alles bewährte, zeigte sich dann nach zwei Monaten, da hatten wir bereits dreifach Platin. In den Interviews werde ich oft auf solche Zahlen angesprochen, doch ich muss immer wieder betonen, dass das nicht mein Ziel ist mit der Musik. Natürlich möchte ich auch nicht falsche Bescheidenheit heucheln, doch ich wäre auch zufrieden gewesen, wenn sich das Album nur halb so viel verkauft hätte!

hitparade.ch: Gab es auch weniger erfreuliche Sachen, die du seit dem Album-Release erleben musstest?
Bligg: Nein, im Gegenteil! Es war genügend Zeit und Budget vorhanden, sich auf die neue Show vorzubereiten. Uns war es wichtig, etwas auf die Beine zu stellen, das die Schweiz in diesem Ausmass noch nie gesehen hatte. Nicht nur musikalisch sollte bei "Bart aber herzlich" etwas geboten werden. Besonders auf das Bühnenbild legten wir grossen Wert. Bisher gab es Shows à la DJ Bobo, der für mich eher in die Sparte "Europa Park" gehört oder eben Bands wie Züri West, bei denen die Musik klar im Vordergrund steht. Unsere Konzerte sollen sicher musikalisch top sein, aber auch vom Entertainment her etwas bieten!

hitparade.ch: Ziemlich genau ein Jahr nach "0816" erschien "0816 nackt" mit akustischen Songs und einer DVD. Dürfen sich deine Fans schon auf etwas Neues im Herbst freuen?
Bligg: Das ist eine berechtigte Frage. Der Film auf "0816 nackt", drehten meine Kollegen und ich zum grössten Teil selbst. Dieses Mal lassen wir uns auf "Bart aber herzlich" von professionellen Kameras begleiten, da ist bereits einiges an Filmmaterial zusammen gekommen. Zu deiner Frage: Es gibt bestimmt eine Platinedition, aber mehr kann ich noch nicht verraten.

hitparade.ch: Deine "Bart aber herzlich"-Tour geht am 8. April zu Ende. Was ist dein bisheriges Fazit?
Es ist phänomenal! Als mein Management vorschlug, weniger Konzerte zu geben, dafür in grösseren Hallen, war ich anfangs skeptisch. Sogar das Hallenstadion war ein Thema. Aber ich hatte Angst, die Ränge nicht zu füllen. Ausserdem wollte ich nicht, dass die ganze Schweiz für ein Konzert von mir nach Zürich kommt. Wir sind gerne unterwegs!

hitparade.ch: Seit kurzem sind die Tickets für deinen Auftritt bei "Moon and Stars" im Verkauf. Ausserdem wirst du auch am "SummerDays Festival" in Arbon und am "Heitere Open Air" zu sehen sein. Sind noch weitere Festivals im Gespräch?
Bligg: Das weiss ich nicht genau, müsstest du mein Management fragen. Es werden bestimmt noch andere Festivals kommen, aber wir werden uns da im Gegensatz zum letzten Jahr ein wenig zurücknehmen und bewusst selektieren.

hitparade.ch: Wie geht es nachher weiter mit euch? Bleibt das eingespielte Team bestehen für ein nächstes Album oder stellst du etwas ganz Neues auf die Beine?
Bligg: Mein Team bleibt bestimmt mein Team. Nach der Festival-Tour überlegen wir zurzeit, ob es einen zweiten Teil der "Bart aber herzlich"-Tour geben wird. Ausserdem, kommt wie gesagt eine Platin-CD auf den Markt, wozu ich aber noch nicht viel verraten möchte.
Interviewed by: Steffen Hung
Redaktion: Yvonne Zgraggen


Linktipps:
Zum Album "Bart aber herzlich" - Anhören und downloaden
Künstlerportal von Bligg
Offizielle Website

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?