INTERVIEW MIT WITHIN TEMPTATION

Get the Flash Player to see this player.

Das neue Album von Within Temptation "The Unforgiving" ist nicht nur ein Konzeptalbum, sondern gleichzeitig auch ein Comic-Roman und eine Reihe von lang-formatigen Videoclips, die zusammen Teil einer fesselnden Geschichte über Leben, Liebe, Rache, Zorn und Reue sind. Wir haben Sharon zum Interview getroffen.

hitparade.ch: In den Kritikern zum neuen Album "The Unforgiving" wird oft von einer Rückkehr zu euren rockigen Wurzel gesprochen. War das eure Absicht?
Sharon: Nein. Wir hatten keinen bestimmen Plan. Als wir "The Heart Of Everything" aufgenommen haben, wussten wir: Das ist unser Sound! Von den späten 80ern bis in die 90er waren wir damit beschäftigt, unseren Sound zu finden. Auch wenn wir immer ein klares Ziel vor Augen hatten. Und mit "The Heart of Everything" haben wir dieses Ziel wohl erreicht. Das beste Album, das wir je aufgenommen haben. Normalerweise merkst du nach an einer Zeit, an welchen Songs du noch feilen musst. Bei "Heart Of Everything" war das nicht so. Es hat einfach gleich gepasst.
Auf dem neuen Album merkten wir schnell, dass viele Songs aber plötzlich wieder dieses 80er-Feeling hatten. Normalerweise hätten wir sie alle wieder rausgekickt. Aber irgendwie hatte es gepasst. Die einen klingen wie Chris Isaac, andere wie Iron Maiden oder Metallica. Einer klingt sogar wie Frankie goes to Hollywood. Diese Bands haben uns alle irgendwie geprägt. Auf dem neuen Album sind auch wieder mehr Gitarren und weniger Orchester zu hören.

hitparade.ch: Ursprünglich sollte das Album ja ein Film Soundtrack werden, doch ihr wolltet nicht riskieren, dass wegen einer allfälligen Verspätung des Filmes auch das Album auf die lange Bank geschoben werden muss. Nun habt ihr eigene Kurzfilme gedreht und einen Comic rausgebracht. Seid ihr zufrieden mit dem Produkt?
Sharon: Es wurde auf jeden Fall besser als erwartet. Wir hatten nicht viel Zeit dafür.

hitparade.ch: Hat euch dieser Prozess inspiriert, weitere kreative Sachen in diese Richtung zu machen?
Sharon: Ja, klar. Es war cool. Auch die Kurzfilme sind toll. Vielleicht machen wir einen weiteren Clip oder wer weiss - einen ganzen Film.

hitparade.ch: Ihr hättet ja gleich selbst mitspielen können.
Sharon: Ich mag das schauspielern. Aber in den Filmen geht es nicht um uns, wir steuern nur den Sound bei.

hitparade.ch: Wollt ihr dennoch irgendwann einen Soundtrack aufnehmen?
Sharon: Natürlich, warum nicht? Aber wir haben es ja schon angesprochen: Das Risiko ist gross, dass der Film dann ein paar Mal nach hinten geschoben wird. Und wir wollen nicht, dass mit dem Album dann das gleiche passiert.

hitparade.ch: Ihr wolltet eure eigenen Videos drehen, weil MTV euch nicht die gewünschten Freiheiten gab. Warum nicht?
Sharon: Für "Ice Queen" gingen wir nach Schweden. Wir hatten etwas mit einer Schneekanone und viel Schnee geplant. Kurz vor dem Dreh rief MTV an: "Wir spielen keine Videos mit Schneekanonen. Das Publikum kann sich nicht für Winter-Videos begeistern". Wir konnten es nicht absagen, wir hatten bereits dafür bezahlt. Wer die richtigen, ungeschnittenen Videos sehen will, der wird auf youtube fündig, MTV kriegt dann halt eben einfach eine auf MTV zugeschnittene Version.

hitparade.ch: Ihr musstet die Tournee verschieben wegen deines dritten Kindes. Wird es in Zukunft sogar eine längere Pause geben?
Sharon: Das denke ich nicht. Es gibt immer Lösungen. Aber natürlich ist es schwierig, Musik und Familie unter einen Hut zu bringen. Die letzten Tage der erfolgreichen "The Heart Of Everything" Tournee waren nicht einfach. Aber wir haben daraus gelernt. Wir machen zwischen der Tournee Pausen, in denen wir nach Hause gehen. Der Zeitplan war schon krass. Natürlich ist ein enger Zeitplan günstiger im finanziellen Sinn, aber hey: Viele Bands gehen genau daran kaputt. Langfristig gesehen haben wir nun eine gute Lösung, denke ich.

hitparade.ch: Sich auf Tournee immer zu sehen, kann auch zu Spannungen führen. Wie siehts bei Robert und dir aus?
Sharon: Robert und ich nehmen auf Tournee bewusst ein bisschen Abstand. Denn während dieser Zeit sind nicht Robert und ich die Familie, sondern die ganze Band! So soll es sein.

hitparade.ch: Was sind deine aktuellen Lieblings-Künstler, Sharon?
Sharon: Ich muss zugeben, dass ich so fest auf unsere Musik fokussiert bin, dass ich selten andere höre. Aber Pendulum sind cool. Auch Hooverphonic mit ihrem neuen Sänger sind toll. Oder The Fray.

hitparade.ch: Wie siehts mit Bruno Mars aus?
Sharon: Ich liebe ihn!

hitparade.ch: Adele?
Sharon: "Rolling In The Deep"? - auch cool! Vaya Con Dios ist okay. Kaufen würde ich es nicht, aber fürs Radio passt es schon. Den Rest eurer Charts kenne ich gar nicht. Natürlich weiss ich, wer Kylie Minogue oder Hurts sind. The Black Eyed Peas? Nein danke!

hitparade.ch: Danke für das Interview.
Interviewed by: Kurt Kovac
Redaktion: Nicolas Kesper


Linktipps:
Das neue Album "The Unforgiving" anhören und downloaden
Künstlerportal von Within Temptation
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?