INTERVIEW MIT ED SHEERAN

Get the Flash Player to see this player.

Der britische Singer-Songwriter Ed Sheeran hat beim letzten Energy Stars For Free das Publikum begeistert. Sein neues Album + ist direkt auf Platz 2 in die Schweizer Charts eingestiegen. Wir haben ihn zum Interview getroffen.

hitparade.ch: Du bist bei iTunes auf der Nummer 2…
Ed Sheeran: Ja, Adele hat mich auf den zweiten Platz zurückgeworfen (lacht). Etwas muss ich über ihre CD sagen: Ich hab sie mir gekauft, als sie erschienen ist vor ungefähr einem Jahr. Im August, als der Hype um sie grösser geworden war und Jeder diese Scheibe zuhause hatte, erklärte mir Jeder, wie wunderbar diese Scheibe ist. Ich war sehr gespannt, wie sich dieser Hype noch steigern wird und stelle nun fest, dass diese CD immer noch gekauft wird. In der UK ist das Album vor wenigen Wochen wieder auf die Nummer 1 gewandert. Ich will ja nicht dieser stereotype Mensch sein, aber ich bevorzuge ihr erstes Album. Die erste Scheibe "19" war einfach grandios.

hitparade.ch: Wie hast Du reagiert, als Du erfahren hast, dass Du nominiert bist als "Beste Britische Single", "Bestes Britisches Album", "Bester Britischer Durchbruch-Act" und "Bester Britischer männlicher Künstler" für die bevorstehenden "Brit Awards"?
Ed Sheeran: Im ersten Moment war ich total überrascht darüber, dass ich in der Lage war, bei meinem ersten Anlauf in der kommerziellen Musik gleich solchen Erfolg zu haben. Ich war überglücklich! Dies bedeutet für mich, dass es da draussen tatsächlich viele Menschen gibt, die mich ernst nehmen. Ich habe viele CDs in England verkauft und die Leute aus dem Komitee sagen, dass es nebst fünf anderen Musikern, eines der besten Alben in den letzten fünf Jahren sei. Dabei wurde es von allen anderen Medien zerrissen, als es rauskam. Dies bedeutet daher nun sehr viel für mich.

hitparade.ch: Da Adele Dich nun vom ersten Platz verdrängt hat, wärst Du enttäuscht, wenn Sie Dich nun auch bei den Awards ausstechen würde?
Ed Sheeran: Überhaupt nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie in der Kategorie "Bestes Album" gewinnen wird. Du kannst nicht 14 Millionen Alben weltweit verkaufen und dann diesen Preis nicht gewinnen. Sie ist fantastisch und ich bin mir absolut sicher, dass sie jeden Preis, für den sie nominiert ist, abräumen wird.

hitparade.ch: Bist Du ihr schon einmal persönlich begegnet?
Ed Sheeran: Ja! Es ist sehr schräg, aber mein Cousin, der für mich während meiner Tour gefilmt hat und zu meinen besten Freunden gehört, hat mit einem Freund von ihr zusammengewohnt. Im Jahr 2007 hat er mich an ein Konzert von ihr mitgenommen in Brighton an einem Ort, der "The Hope" hiess. Das war ein sehr kleiner Raum, es waren nur etwa 14 Personen da. Ich kann mich erinnern, dass sie sehr erkältet war an diesem Tag. Sie hat vor dem Konzert mit uns gesprochen und uns gesagt, dass sie total krank ist. Ich war sehr gespannt, wie ihre Stimme klingen wird und war absolut begeistert. Sie sang eine ganze Stunde lang unglaublich schön. Ich dachte für mich: "Wenn sie so klingt, wenn sie krank ist - Wie unglaublich toll muss ihre Stimme sein, wenn sie keine Erkältung hat?". Ich habe sie beobachtet von diesem Moment an, als sie vor 14 Menschen gesungen hat, bis heute, wo sie Stadien füllt. Persönlich getroffen habe ich sie aber seither nicht mehr, dazu ist sie viel zu beschäftigt.

hitparade.ch: Ich habe gelesen, dass eine Zusammenarbeit mit Jessie J. bevorsteht. Ist das wahr?
Ed Sheeran: Es ist geplant. Ich habe momentan nicht viel Zeit, aber wir haben darüber gesprochen. Ich kenne sie schon seit Jahren. Es wird irgendwann wahrscheinlich stattfinden, doch momentan schaffen wir es zeitlich nicht.

hitparade.ch: Hast Du schon irgend eine Vorstellung davon, in welche Richtung diese Zusammenarbeit gehen soll? Stil?
Ed Sheeran: Ich persönlich würde gerne ein Cover machen von Kiki Dee und Elton John's "Don't Go Breaking My Heart". Ich denke, das würde toll werden. Ich liebe diesen Song. Es könnte aber auch toll sein, was Eigenes zu machen. Müssten wir aber jetzt sofort einen Song aufnehmen, würde ich das Cover bevorzugen.

hitparade.ch: Du hast einmal erwähnt, dass Du aus Kalkstein einmal eine Kette gemacht hast, und Deine Mutter, die selbst Schmuck herstellt, hätte diese Kette dann auf Deiner Website verkauft. Bist Du auch an Schmuck interessiert oder stellst Du gar selbst noch immer Schmuck her?
Ed Sheeran: Momentan mache ich viel Schmuck aus Kalkstein. Du weißt, was passiert ist: Sie ist arbeitslos geworden vor drei Jahren und das Geld war nicht mehr einfach zu verdienen. Sie hat als Hobby diesen Schmuck hergestellt und auf meiner Website verkauft. Mein Vater riet ihr, sie solle dies einfach zu ihrem Beruf machen. Meine Mutter dachte, es würde so niemals möglich sein, die Hypothek davon zu bezahlen. Er sagte ihr, sie solle doch einfach ein Risiko eingehen, also stellte sie den Schmuck weiterhin auf meine Website. Nun kann sie davon alles bezahlen und es ist ihr Job. Nun lässt sie sich nicht mehr unterkriegen. Sie hat sogar einige Leute angestellt, die ihr helfen, die ganzen Aufträge zu bewältigen. Das Grossartige daran ist, dass ich mir nun keine Sorgen machen muss über die ganzen Horror-Geschichten, die man so hört, weil Familien wegen Geldproblemen auseinander gehen. Dies hat nun funktioniert, weil sie Zugang zu meinen Fans gewinnen konnte.

hitparade.ch: Du wirkst nicht wie eine materialistische Person, die nun nach dem Erfolg eine Tonne von sinnlosen Gegenständen verkauft, nur um Geld zu machen. Gibt es denn etwas, das Du Dir schon immer kaufen wolltest, und Du Dir dank des Erfolges nun leisten kannst?
Ed Sheeran: Das Beste am Erfolg ist nicht das Geld, da hast Du Recht, ich bin kein materialistischer Typ. Das Beste ist, dass man sich wohlfühlt. Zuvor, als ich nur von "Gig zu Gig" gelebt habe, habe ich mein ganzes Geld für Zugtickets ausgegeben und am Ende des Abends hatte ich vielleicht noch einen 5er übrig. Manchmal wusste ich nicht, wie ich danach nach Hause komme. Es ist eine sehr beängstigende Situation, wenn man sich Geld vom Bruder, der Mutter oder vom Cousin leihen muss. In der jetzigen Situation muss ich mir diese Sorgen nicht mehr machen, und kann einfach meine Musik geniessen. Das ist es, was ich am meisten schätze. Es gibt höchstens eine Sache… Ich war in einem Laden vor vielen Jahren und habe dort einen Kaffeetisch gesehen, den ich unbedingt wollte. Ich habe mir vorgenommen, dass sobald ich alleine wohnen werde, ich mir diesen Tisch kaufen werde. Er Tisch war völlig sinnlos überteuert! Aber nun habe ich mir diesen Tisch für meine erste, eigene Wohnung gekauft.

hitparade.ch: Du hast ja wahrscheinlich nicht viel Zeit, um Deine neue Wohnung zu geniessen, oder?
Ed Sheeran: Nein! Mein Bruder wohnt momentan dort, er braucht keine Miete zu bezahlen. Er kümmert sich um die Wohnung, während ich weg bin.

hitparade.ch: Einige Deiner Lyrics sind dunkel und traurig, sie drehen sich um Alkohol, Drogen und schlimme Lebenssituationen. Ist das Deine Kunst oder wiederspiegelt sich da etwas aus Deinem Leben?
Ed Sheeran: Jeder einzelne Song auf dem Album hat mit einer persönlichen Erfahrung von Menschen zu tun, die ich kenne. Beispielsweise der "A-Team" Song, der von Drogen handelt: Ich habe eine Frau getroffen, die in einem Heim für Drogensüchtige gelebt hat. Was ich da gesehen habe, hat mich sehr berührt. Ein anderer Song handelt von Alkohol. Wenn Du mit 16 nach London ziehst, vom Land kommst und danach direkt über einem Pub lebst, jede Nacht Gigs spielst und mit Bier bezahlt wirst… Da kommst Du in spezielle Kreise. Du bist jede Nacht betrunken. Zu dieser Zeit dachte ich, das sei lustig, aber irgendwann merkst Du, dass das so nicht geht.

hitparade.ch: Ich habe gelesen, dass Hollywood-Star Jamie Foxx Dich zu sich nach Los Angeles eingeladen hat. Worum ging es da?
Ed Sheeran: Ja, ich konnte dort in seinem Studio arbeiten. Er ist ein total netter Mensch. Dies ist aber zu sehr aufgebauscht worden. Ich habe ihn getroffen, als ich einmal in seinem Club aufgetreten bin und am Ende haben wir bei ihm zuhause was aufgenommen. Ich war inzwischen wieder einige Male in Los Angeles, hatte aber bisher nicht mehr die Gelegenheit, mich mit ihm zu treffen. Ich hätte gerne Erfolg in Amerika und würde mich gerne bei ihm bedanken (lacht).

hitparade.ch: Wie geht es denn mit Deiner Promotion in Amerika vorwärts?
Ed Sheeran: Es hat eben erst angefangen. Wir haben erst den kleinen Zeh ins Wasser getunkt. Als ich hier in der Schweiz gespielt habe, bin ich mit Snow Patrol aufgetreten. Die haben mich nun eingeladen, mit ihnen gemeinsam auf US-Tour zu gehen. Dies wird mir viele Möglichkeiten eröffnen. Und ich habe eine EP gemacht mit jemandem, der bei Eminem unter Vertrag ist. Diese wird bald erscheinen!
Interviewed by: Kurt Kovac
Redaktion: Bettina Siegwart, Kurt Kovac


Linktipps:
Das Album + anhören und downloaden
Künstlerportal von Ed Sheeran

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?