INTERVIEW MIT FRAUI



Fraui - Zäme um d'Wält
VÖ: 11.05.2012
1. Zäme um d'Wält
2. Zäme um d'Wält (Instrumental)
mehr Infos und Musikvideo

Get the Flash Player to see this player.

"Zäme um d'Wält" - die erste Single von Fraui, ist der offizielle Soundtrack zum Weltrekordversuch "Round the world for children 2012" des Schweizer Piloten Carlo Schmid. Der Verkaufserlös wird zugunsten eines UNICEF-Hilfsprojekts gespendet. Wir haben mit Fraui über das Charity-Projekt, Schweizer Musik und sein Debüt-Album gesprochen.

hitparade.ch: Erzähle uns doch zuerst, wie du zu deinem Spitznamen "Fraui" gekommen bist.
Fraui: Das weiss ich nicht mehr so genau, den habe ich bestimmt schon beinahe 20 Jahre. Das wird wohl damals ein Klassenkamerad gewesen sein, der damit angefangen hat.

hitparade.ch: Und warum hast du dich entschieden, diesen Spitznamen auch als eher unüblichen Künstlernamen zu verwenden?
Fraui: Vielleicht gerade darum? Die Namenswahl wurde mit dem Management und der Plattenfirma zuerst eingehend diskutiert. Uns fiel auf, wie lange wir bereits über "Fraui" nachdachten und entschieden uns, dass dies ein gutes Zeichen sei. Die Leute können sich meinen Namen gut merken, da er so speziell ist.

hitparade.ch: "Zäme um d'Wält" ist der offizielle Soundtrack zum Weltrekordversuch "Round the world for children" (RTW) des jungen Schweizer Piloten Carlo Schmid. Du hast ihn auf Carlos Wunsch eigens für das Projekt geschrieben. Hatte er bereits konkrete Vorstellungen vom Lied oder liess er dir ganz freie Hand?
Fraui: Er liess mir freie Hand und machte uns keine Vorgaben. Aber natürlich lag es auch in unserem Interesse, mit ihm über den Song und das Projekt zu sprechen. Immerhin ging es um den Titeltrack zu RTW!

hitparade.ch: Macht eine vorgegebene Idee das Songwriting einfacher?
Fraui: Nein, im Gegenteil! Für mich ist es einfach, über ein Thema zu schreiben, das mich gerade beschäftigt. "Zäme um d'Wält" ist eines der schwierigsten Lieder, die ich je geschrieben habe.

hitparade.ch: War Carlo während des ganzen Entstehungsprozesses dabei?
Fraui: Nein, aber während der zwei Wochen im Studio besuchte er uns mehrmals und hörte hinein.

hitparade.ch: Wie findet Carlo selbst den Song?
Fraui: Er selbst sagte, dass er das Lied super findet. Er will den Song sogar mit ins Flugzeug nehmen, wenn er die Welt umrundet - ich bin gespannt, ob er das wirklich tut.

hitparade.ch: Du spendest den ganzen Erlös der Single zugunsten eines UNICEF-Projektes, welches ein Bildungsprogramm in Indien unterstützt. Was überzeugt dich an diesem Projekt?
Fraui: Ich begleitete das Projekt mit Carlo seit Beginn. Wir kennen uns schon über zehn Jahre, und gerade am Anfang konnte ich ihm gut helfen, zum Beispiel mit Kontakten zur Medienwelt. Durch meine Unterstützung im Projekt-Management ist mir das Projekt sehr ans Herz gewachsen. Inzwischen kenne ich auch das ganze RTW-Team, so kommt neben dem Charity-Aspekt auch ein persönlicher Bezug dazu.

hitparade.ch: Mit dem Flugzeug einmal um die Welt. Pilot werden ist ein Traum vieler Jungs. Wolltest du immer schon Musiker werden?
Fraui: Ja, ich glaube schon. Seit ich acht bin, spiele ich Schlagzeug. Ich mache also schon länger Musik als dass ich keine mache. Ausserdem ist Musik das einzige, das ich immer verfolgt habe. Viele Dinge begann ich und hörte damit wieder auf, die Musik blieb.

hitparade.ch: Pilot wäre nichts für dich?
Fraui: Definitiv nicht. Ich habe sogar Flugangst und trotzdem bin ich mit Carlo schon mehrere Male geflogen. Aber Pilot ist kein Beruf für mich.

hitparade.ch: "Zäme um d'Wält" hast du bereits im Frühling 2011 mit Johnny Assenberg geschrieben. Es dauerte ein ganzes Jahr bis zur Veröffentlichung. War es schwierig, so geduldig zu sein?
Fraui: Ja, das war es! Ein halbes Jahr nach Fertigstellung des Songs gingen wir ins HitMill-Studio für die Aufnahmen. Danach wussten wir, dass es jetzt noch einmal ein halbes Jahr dauert bis zur Veröffentlichung. Die lange Zeit hatte aber auch sein Gutes, wir konnten alles vorbereiten und sind jetzt bereit.

hitparade.ch: Du hast mit Chiara eine wundervolle Kinderstimme bei dem Song dabei. Wie ist sie zu eurem Projekt gekommen?
Fraui: Für die Aufnahmen war ursprünglich ein Kinderchor mit im Studio. Leider konnten wir damit kein zufriedenstellendes Resultat erzielen und mussten die Idee wieder verwerfen. Wir suchten nach einer einzelnen, prägnanten Kinderstimme. Adrian Bretscher, der bei RTW für die Fotos und die Videos zuständig ist, schlug uns Chiara vor. Er hatte kurz zuvor für den "Blick" Fotos mit ihr gemacht und meinte, sie hätte eine grossartige Stimme. Sie trat damals bei "Kampf der Chöre" im Team von Fabienne Louves auf. Zwei Wochen später stand Chiara mit uns im Studio.

hitparade.ch: Konntest du etwas von ihr lernen?
Fraui: Ich glaube, man kann von allen Leuten etwas lernen. Für ein 12-jähriges Mädchen ist Chiara unglaublich talentiert und diszipliniert.

hitparade.ch: Wirst du weiterhin mit ihr zusammenarbeiten, darf sie den Song auch mit dir live performen?
Fraui: Das weiss ich nicht. Bisher klappte es noch nicht. Ich denke, ihr Fokus liegt momentan auch mehr auf der Schule. Wir wollen sie darum auch nicht zu stark beanspruchen. Aber wer weiss, vielleicht schaffen wir es ja mal, gemeinsam auf der Bühne zu stehen.

hitparade.ch: Als ehemaliger Universal Promotion-Manager bist du in der Musik-Branche kein Unbekannter. Wie sehr haben deine Kontakte dir den Einstieg als Solo-Musiker vereinfacht?
Fraui: Ich bin mir nicht sicher, ob es eine Vereinfachung war. Mein Team spielt eine wichtige Rolle, denke ich. Ich habe das Glück, grossartige Leute um mich herum zu haben. Wie sehr mir meine vorherige Arbeit geholfen hat, weiss ich nicht, ich denke, sie machte es eher schwieriger. Für manche Leute war es wahrscheinlich speziell, zu hören, dass ich jetzt auch Musik mache. Wer sich jedoch Zeit nimmt, dahinter zu blicken, sieht das bestimmt anders. Das bisherige Feedback war jedenfalls positiv.

hitparade.ch: Wieso hast du deinen Plattenvertrag bei Sony, obwohl du für Universal gearbeitet hast?
Fraui: Das ist eine gute Frage. Wir strebten seit Beginn Sony an, legten den fertigen Song aber allen möglichen Plattenfirmen vor, auch Universal. Ich freue mich, dass wir bei Sony untergekommen sind.

hitparade.ch: Wie sieht es aus mit deinem ersten eigenen Album, bist du damit schon fertig?
Fraui: Unser Ziel war es, mit 25 Demo-Songs ins Studio zu gehen. Momentan stehen wir bei 23 Liedern, also kurz vor Abschluss. Danach geht es darum, einen Produzenten zu finden und Studio-Zeit zu buchen. Ich denke, bis Ende Jahr sollten wir im Studio sein.

hitparade.ch: Wirst du, wie bei "Zäme um d'Wält", wieder mit den HitMill-Studios zusammenarbeiten?
Fraui: Nicht unbedingt. Wir diskutieren zur Zeit das "mit wem" und "wo". Ich hoffe, die Entscheidung kann in den nächsten paar Monaten gefixt werden.

hitparade.ch: Stehst du für dein Album alleine im Studio oder gehört zu Fraui eine feste Band?
Fraui: Im Studio sind wir zu dritt. Beim Songwriting arbeite ich mit Johnny Assenberger und Thomas Feierabend zusammen. Live, wie zum Beispiel aktuell beim Single-Release von "Zäme um d'Wält", fanden wir noch weitere Musiker, die uns unterstützen.

hitparade.ch: Du sagst, Mundart-Lieder berühren dich selbst am meisten. Wird deine CD also ebenfalls schweizerdeutsche Songs enthalten?
Fraui: Das Album wird ausschliesslich Mundart-Stücke enthalten.

hitparade.ch: Welche CH-Musik hörst du privat, welche Schweizer Musiker inspirieren dich?
Fraui: Ganz viele verschiedene! Jemand, der mich immer begleitet hat und mir viel Inspiration gibt, ist Gölä. Er hat meiner Meinung nach viele geniale Songs geschrieben. Er erreicht auf simple Art hunderttausende von Leuten, das beeindruckt mich.

hitparade.ch: Kannst du dir in Zukunft vorstellen, weitere gemeinnützige Projekte mit deiner Musik zu unterstützen oder möchtest du dich jetzt vorläufig auf deine eigenen Pläne konzentrieren?
Fraui: Es ist kein Ziel von mir, in Zukunft regelmässig solche Charity-Projekte zu machen. Das aktuelle Projekt hat für mich Hände und Füsse und ist mir wichtig. Aber nach Abschluss dieses Weltrekordes geht es mir schon hauptsächlich um mein Album.

hitparade.ch: Wie sind die Ziele für deine Musik, was möchtest du erreichen?
Fraui: Seit ich etwa 10 Jahre alt bin, möchte ich einmal im Hallenstadion auftreten. Das ist ein sehr ambitionierter Traum von mir, ein Kindertraum eben. Aber Träume sind gut und erlaubt. Ansonsten ist es mir einfach wichtig, meine eigenen Lieder, die jetzt während drei Jahren entstanden sind, auf einer CD zu haben.

hitparade.ch: Kommen wir zur Top 10 der Schweizer Hitparade. Kannst du sie kommentieren?

Caligola - Forgive Forget
Fraui: Finde ich als Band total cool und die aktuelle Single ist stark.

Remady & Manu-L feat. J-Son - Single Ladies
Fraui: Ein unglaublich erfolgreiches Duo. Sah ich schon einige Male live, macht Spass!

Train - Drive By
Fraui: Eine Riesen-Hymne.

DJ Antoine feat. The Beat Shakers - "Ma chérie"
Fraui: Auch dieser Song schaffte es sehr weit. Hat ihn nicht sogar Luca Hänni bei DSDS gesungen?

Luca Hänni - Don't Think About Me
Fraui: Ich glaube, der Luca hat sogar schon Gold-Status. Ein weiterer Bohlen-Song, der den Sprung an die Charts-Spitze schaffte. Nicht unbedingt ein Lied, das ich den ganzen Tag hören möchte. Aber eine Meinung ist "Erfolg gibt recht!", und ein Song, der es auf die Nr. 1 schafft, gefällt offenbar.
Interviewed by: Steffen Hung
Redaktion: Yvonne Zgraggen


Linktipps:
Zum Song "Zäme um d'Wält" - Musikvideo anschauen
Offizielle Website von Fraui
Website "Round the world for children 2012"

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?