INTERVIEW MIT KATIE MELUA



Katie Melua - Ketevan
1. Never Felt Less Like Dancing
2. Sailing Ships From Heaven
3. Love Is A Silent Thief
4. Shiver And Shake
5. The Love I'm Frightened Of
6. Where Does The Ocean Go?
7. Idiot School
8. Mad, Mad Men
9. Chase Me
10. I Never Fall
11. I Will Be There
mehr Infos

Get the Flash Player to see this player.

Mit einem sensationellen Einstieg auf Platz 6 der Schweizer Alben-Charts beweist Katie Melua einmal mehr, dass sie sich zu recht zu den bekanntesten und erfolgreichsten Sängerinnen der Welt zählen darf. Wir haben Katie bei ihrem Promo-Aufenthalt in der Schweiz zum Interview über ihr neues Werk "Ketevan" getroffen.

hitparade.ch: Mit diesem Album feierst Du Dein 10-jähriges Jubiläum. Herzlichen Glückwunsch! Was war Dein schönstes Erlebnis in der Schweiz in den letzten 10 Jahren?
Katie: Ich denke, als ich am Montreux Jazz Festival war letztes Jahr. Nicht nur, weil ich da selbst gespielt habe, sondern weil ich auch Konzerte von Stars wie M.I.A. besucht habe. Dies war einer der besten Acts, die ich je live gesehen habe. Auch Lana Del Rey war fantastisch.

hitparade.ch: Und welches war bisher überhaupt Dein schönster Moment?
Katie: Einfach das zu tun, was ich mache. Unterwegs zu sein, mit der Band zu spielen. Zu heiraten war natürlich auch ein sehr glücklicher Moment.

hitparade.ch: Du bist in diesen 10 Jahren Deinem Label Dramatico und Deinem Songschreiber und Produzenten Mike Batt treu geblieben, was hat sich bei Dir in musikalischer Hinsicht verändert in diesen Jahren?
Katie: Vieles verändert sich andauernd, man entwickelt sich stetig weiter. Als ich angefangen habe, war ich ein kompletter Neuling. Nun, diese Erfahrung zu haben, hilft sehr viel. Man weiss nun, was man erwarten kann. Jetzt ist man viel überraschter, wenn unvorhersehbare Dinge geschehen. Man nimmt es stärker wahr.
Weil zuvor war sowieso alles neu und man konnte nicht unterscheiden, was normal und was aussergewöhnlich war. Was sich allerdings nicht verändert hat ist meine Freude und Leidenschaft an der Musik.

hitparade.ch: Mike ist Dein Songschreiber und Produzent, aber auch der Boss Deiner Plattenfirma. Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen Dir und Mike aus?
Katie: Ich weiss, dass er der Boss ist, aber inzwischen sind wir Freunde. Wir stellen uns im Studio jeweils gegenseitig unsere Songs vor. Ein Song muss für uns beide passen. Ausserhalb des Studios arbeiten wir nicht zusammen, das würde nicht so gut funktionieren. Studio ist Arbeit, Rest ist Freundschaft. Er hat zudem ein grossartiges Team um sich, das super arbeitet.

hitparade.ch: Dein viertes Album "The House" markiert in Deinem bisherigen Schaffen einen besonderen Punkt, weil jenes Album das einzige ist, bei dem Du mit internationalen Produzenten und Komponisten wie Guy Chambers und William Orbit gearbeitet hast. War das eine einmalige Sache?
Katie: Ja. Ich hatte eine grossartige Zeit, als ich "The House" gemacht habe. Danach hatte ich aber gesundheitliche Probleme und musste eine Pause einlegen. Umso wichtiger und besser war es, als ich danach wieder mit Mike zusammenarbeiten konnte. Aber auf jeden Fall liebe ich auch William Orbit. Mit ihm würde ich wirklich auch gerne mal ein ganzes Album machen.

hitparade.ch: Mit "Nine Million Bicycles", "If You Were A Sailboat" oder "The Closet Thing To Crazy" hast Du Hits herausgebracht, die auch heute noch regelmässig im Radio gespielt werden. Hat man bereits eine Ahnung bei der Aufnahme eines Songs, dass der so viel gespielt werden wird, oder wird man da selbst überrascht?
Katie: Nein! Alles, was man beim Produzieren merkt, ist, dass es sich gut anfühlt. Mehr weisst Du nicht. Man hat keine Anhaltspunkte, ob etwas ein Hit werden kann oder nicht.

hitparade.ch: Warst Du demnach überrascht über den Erfolg?
Katie: Ja, sehr!

hitparade.ch: Und bei anderen Songs vielleicht enttäuscht, die es nicht geschafft haben?
Katie: Klar, bei manchen Songs denkt man, die müssten ein Hit werden. Und dann erhalten sie kaum Aufmerksamkeit. Aber weil man es nie wissen kann, nimmt man das so hin. Ob ein Song erfolgreich wird, kann niemand voraussagen. Es hängt sowieso nicht allein vom Song, sondern auch von den Umständen ab.

hitparade.ch: Wo liegt das Geheimnis Deines Erfolgs?
Katie: Ich denke, das liegt am Team, mit dem ich arbeite. Die Zusammenarbeit zwischen Mike und mir. Wir erweitern mit viel Zeit und gutem Teamwork meine Song-Sammlung. Auch, bei einem Indie-Label zu sein ist toll. Ich muss mich an keinen Zeitplan halten. Bei kaum einem Label kannst Du ein Album dann veröffentlichen, wenn Du es für richtig hältst. Da muss man sich anpassen an die Zeitpläne.

hitparade.ch: War es Dein Ziel, dass das neue Album zum zehnjährigen Jubiläum erscheint?
Katie: Nein, aber es ist schön, dass es in dieses Jahr fällt. Wir haben das Jubiläum im letzten Dezember gefeiert. Das Album erschien aber elf Monate später im November. Also ist dieses Jubiläum eine grosse Zeitspanne. Wann soll man es genau feiern? Im Januar beispielsweise ist es 10 Jahre her, seit ich zum ersten Mal die Spitze der Charts erreicht habe. Man hat immer etwas zu feiern (lacht).

hitparade.ch: Für dieses neue Album waren neben Mike Batt auch sein Sohn Luke und Toby Jepson mit dabei. Wie habt Ihr Euch die Arbeit aufgeteilt?
Katie: Darüber habe ich nicht gross nachgedacht. Ich arbeite einfach mit diesen Leuten. Wenns funktioniert, dann ist es super. Sonst halt nicht. Ich denke nicht so viel nach. Luke hat angefangen das Album zu planen und den ersten Track produziert. Er machte einen fantastischen Job. Von da an war klar, dass er ein wichtiger Teil des Albums werden würde. So wurde er zum Co-Produzenten für Mike. Luke hat aber nicht viele Songs geschrieben, weil er zu dem Zeitpunkt noch mit seinem eigenen Album beschäftigt war. Dieses ist übrigens grossartig. Mike und ich haben daher die meisten Songs geschrieben. Ich kam aber ins Straucheln und hatte eine Blockade. Also hat mich mein Mann James Toby Jackson vorgestellt. Er ist ein Rock-Song-Schreiber. Ich dachte mir, wieso nicht experimentieren? Innerhalb von zwei Tagen hatten wir vier neue Songs. Ich war so begeistert vom Co-Writing. So ergab sich die Zusammenarbeit. Ich bin einfach meinem Instinkt gefolgt.

hitparade.ch: Also würdest Du auch fürs nächste Album wieder mit diesen drei Jungs zusammenarbeiten?
Katie: Ja, vielleicht. Alle sind fantastische Musiker. Ich schliesse das definitiv nicht aus.

hitparade.ch: Das Album heisst Ketevan, benannt nach Deinem georgischen Vornamen. Ist es auch Dein persönlichstes Album?
Katie: So wurde ich getauft, ja. Wenn ich in Georgien bin, nennt man mich auch so. Und ja, es ist mein persönlichstes Album. Aber das sage ich bei jedem Album (lacht).
Der Grund, warum es meinen Vornamen trägt, ist, weil ich beim Schreiben viel reflektiert habe. Wir haben am Namen überlegt und wollten erst etwas mit "Ocean" machen, weil ich am schwarzen Meer aufgewachsen bin. Der Song "Love Is A Silent Thief" ist inspiriert von Segei Parajanov. Er ist ein georgischer Filmemacher. Diese Dinge haben mich dazu verleitet, das Album nach mir zu benennen.

hitparade.ch: Du gehst noch immer mindestens einmal im Jahr nach Georgien. Ein wie grosser Star bist Du da?
Katie: Ich denke, die sehen mich als Star. Wenn ich aber nach Georgien gehe, dann gehe ich dahin, um meine Familie zu besuchen. Es ist immer sehr schön, wenn ich da bin. Es ist einer der schwierigsten Orte, um eine unauffällige Zeit zu haben für mich. Es ist toll, eine Familie zu haben, die stolz auf Dich ist. Dort ist alles so normal, sie füttern mich mit Pancakes und so (lacht). Das ist so toll.

hitparade.ch: Du bist mit diesem Album wieder zum Songwriting zurückgekommen. Was inspiriert Dich beim Schreiben?
Katie: Natürlich das Leben und die Liebe. Die allergrösste Inspiration ist aber die Musik an sich. Es gibt Songs, die mein Leben verändert haben. Songs, die mich zerstört und mein Herz zerfressen haben. Musik ist eine starke Emotion.

hitparade.ch: Ist es anders, einen Song zu performen, wenn Du ihn selber geschrieben hast?
Katie: Ja, irgendwie schon. Aber ich versuche, da keinen grossen Unterschied zu machen. Ich versuche, auch die anderen Songs so zu fühlen, als wären sie von mir.

hitparade.ch: Es ist Dein erstes Album ohne Cover. Hat sich das einfach so ergeben, oder wolltet Ihr dieses Mal bewusst kein Cover auf dem Album haben?
Katie: Ja, wir haben das so geplant, wussten aber nicht, ob wir das auch schaffen. Früher hatten wir jeweils zu wenig Material, das gut genug gewesen wäre, und so kamen die Covers hinein. Dieses Mal war es anders, und wir haben das Album auf 11 Songs gestrafft.

hitparade.ch: Auf dem Album gibt es die melancholischen Songs, aber auch schnellere Songs. Welche gefallen Dir am besten?
Katie: Ich mag alles, ich habe noch nie ein Genre nicht gemocht. Aber ich bin stolz, dass ich es auf diesem Album zum ersten Mal geschafft habe, dass die schnelleren Songs funktionieren. Im Studio waren wir uns noch nicht sicher.

hitparade.ch: Das Album ist nun da. Hast Du viel Feedback bekommen?
Katie: Ja, es ist toll! Ich habe tatsächlich viele positive Rückmeldungen erhalten. Ich bin überglücklich, dass ich in den UK auf Nummer 6 eingestiegen bin. Es gehört zu den Top 10 Alben, da bin ich wirklich stolz darauf.

hitparade.ch: Du wirst am 2. Oktober in London ein spezielles Konzert zu Deinem 10-jährigen Jubiiläum geben. Kannst Du uns mehr darüber erzählen?
Katie: Es ist der erste Live-Auftritt mit den neuen Songs. Wir werden natürlich auch zurückschauen, schliesslich geht es um die zehn Jahre. Wir schauen zum Anfang und auf die ganze Karriere zurück.

hitparade.ch: Am 14. Dezember kann man Dich in der Schweiz in Luzern sehen. Auf was kann man sich an diesem Konzert freuen?
Katie: Auf Spass, auf intime Momente und schöne Geschichten. Einfach auf eine schöne Nacht.

hitparade.ch: Was sind Deine Pläne für die nächsten zehn Jahre?
Katie: Ich würde sehr gerne ein Album in georgischer Sprache machen. Ansonsten möchte ich einfach weiter Musik machen, auf Tour sein und performen.
Interviewed by: Steffen Hung
Redaktion: Stella Nera, Steffen Hung


Linktipps:
Das neue Album "Ketevan" anhören und downloaden - Wir verlosen signierte Alben!
Künstlerportal von Katie Melua

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?