INTERVIEW MIT CLUESO



Clueso - Neuanfang
1. Neuanfang
2. Achterbahn
3. Neue Luft
4. Erinnerungen
5. Clueso feat. Kat Frankie - Wenn du liebst
6. Lass sie reden
7. Clueso feat. Sara Hartman - Anderssein
8. Gordo
9. Jeder lebt für sich allein
10. Sorgenfrei
mehr Infos

Die Ketten sind abgelegt!


"Neuanfang" heisst die frisch gepresste Scheibe des deutschen Musikers Clueso. Ein passender Titel, denn nach vielen Jahren ist er zum ersten Mal in einer neuen Formation unterwegs.

hitparade.ch: Für Deinen musikalischen Neuanfang hast Du Dich nach 15 Jahren von Deiner Band getrennt. Hat es sich sofort gut angefühlt, oder wurde es Dir anfangs etwas mulmig?
Clueso: Wie eine Erlösung hat es sich nicht angefühlt, aber ich spürte sofort, dass die Kompassnadel in die richtige Richtung zeigt. Es war ein wichtiger Schritt für mich, der einfach sein musste. Ich kenne diese Jungs sehr gut und daher verlief diese "Trennung" auch vollkommen natürlich und ohne schlechte Gefühle. Für mich hat mit diesem Schritt ein grosser Druck nachgelassen. So viele Leute haben ihr Leben nach mir ausgerichtet - teilweise haben sie ihre nächsten zwei Jahre nach meinen Tour-Daten geplant. Diese grosse Verantwortung für so viele Menschen zu tragen ist nicht einfach. Sie wollten dadurch natürlich auch immer die ganze Planung so schnell wie möglich wissen. Das hat mich natürlich auch wieder eingeschränkt.

hitparade.ch: Und: Ist die neue Freiheit jetzt so, wie Du sie Dir erhofft hast?
Clueso: Ich glaube, dieses Neue wird sich erst auf der Tour bemerkbar machen. Dort hat sich mit dem neuen Team am meisten verändert. Vorher kannte ich jeden: vom Koch bis zum Merchandising-Typ.

hitparade.ch: Aber Kontakt zu Deiner alten Band hast Du noch?
Clueso: Man ist ja nicht aus der Welt. Viel Kontakt haben wir zwar nicht, denn nach einer Trennung muss man ja normalerweise Abstand nehmen, um sich umorientieren zu können. Aber den Kontakt abgebrochen haben wir nicht.

hitparade.ch: Haben Dir Deine alten Band-Mitglieder denn schon ein Feedback auf Dein neues Album gegeben?
Clueso: Viel Feedback habe ich noch nicht erhalten auf die neue Scheibe. Der Song "Gordo" ist aber gemeinsam mit einem Mitglied der alten Band entstanden. Der feiert den Song total.

hitparade.ch: Erst wolltest Du ja ein Akustik-Album machen. Wieso hat es sich nun anders ergeben?
Clueso: Ja, das wollte ich. Aber irgendwie habe ich viele Musiker kennengelernt und so wurde es doch pompöser. Ich habe den ganzen Schritt wohl auch anders verarbeitet als angenommen. Ich habe Song um Song geschrieben und irgendwann war einfach klar, dass es kein Akustik-Album werden kann. Das kommt aber bestimmt noch - irgendwann muss das heraus. Intern ist es längst ein Running-Gag.

hitparade.ch: Was hat sich an Clueso nun am meisten verändert?
Clueso: Einerseits natürlich die Musik. Aber auch ich selbst bin ruhiger und erwachsener geworden. Alles hat sich irgendwie beruhigt. Tobias Kuhn hat dafür gesorgt, dass der Sound dennoch rotzig, trotzig und rumpelig klingt. Die Geschichten, die ich erzähle, stehen inhaltlich über der Poesie.

hitparade.ch: Im Song "Achterbahn" singst Du davon, wie gut sich das Leben ohne Plan anfühlt. Brauchst Du keine Strukturen?
Clueso: Rings um mich herum ist alles strukturiert. Ich als Person schaffe Freiräume und agiere meist aus dem Bauch heraus. Das ist befreiend - das brauche ich.

hitparade.ch: Heisst das, Du wirst nie ein strukturiertes Leben führen mit Frau, zwei Kindern, Haus und Hund?
Clueso: Sobald Kinder ins Spiel kommen, braucht es Strukturen. Das ist mir klar. Aber solange ich keine habe, lebe ich so frei wie möglich.

hitparade.ch: Wie kommt es, dass der Song "Sorgenfrei" so melancholisch klingt?
Clueso: Wenn man keine Sorgen hat, dann erinnert man sich doch meist daran, wie es vorher war. Es ist eine Art Aufatmen nach einem Tief - das hat etwas Schönes, ist aber dennoch nicht nur fröhlich. Ich muss dazu sagen, dass ich sowieso ein melancholischer Mensch bin. Das ist schon fast eine philosophische Einstellung. Als Ventil nutze ich die Musik.

hitparade.ch: Kann man als Nicht-Melancholiker überhaupt gute Songs schreiben?
Clueso: Ich glaube, sogar die besten Komiker sind Melancholiker. Und ja: Die besten Songs entstehen, wenn etwas im Leben passiert. Deswegen war auch mein neues Album so schnell fertig (lacht).

hitparade.ch: Wie entstehen denn Deine Songs? Gehst Du dafür in die Natur oder hast Du einen festen Platz?
Clueso: Ein Ritual gibt es nicht. Ich schreibe oft Sätze auf und baue darauf auf. Den einen Weg gibt es aber nicht. Mal beginnt es mit einem spannenden Beat, dann wieder mit einer Textzeile. Das ist immer wieder anders.

hitparade.ch: Stichwort Zukunft: Wirst Du Dir nun fortan nach jedem neuen Album eine neue Band suchen, damit nicht wieder das Gleiche passiert?
Clueso: Ich werde sicher verschiedene Projekte machen, damit immer mal wieder etwas Neues passiert. Ich könnte mir vom Jazz-Trio bis zum Symphonie-Orchester alles vorstellen. Es kann alles passieren. Und ich bin gespannt darauf.
Interviewed by: Stella Nera
Redaktion: Stella Nera


Linktipps:
Zum Album "Neuanfang"
Künstlerportal von Clueso

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?