INTERVIEW MIT CRIS RELLAH

Get the Flash Player to see this player.

"Ich möchte so viele Konzerte wie möglich spielen"

Cris Rellah wurde mit seiner Teilnahme bei "the Voice of Germany" im Jahr 2014 einem breiten Publikum bekannt. Damals drehten sich alle Coaches für ihn um - und er landete schliesslich im Team der Fantastischen Vier. Nach dem Aus in der Sendung drehte der sympathische Reinacher mit der tiefen, eindringlichen und dennoch gefühlvollen Stimme erst richtig auf. Mit seiner ersten Single "I Feel" landete er nun direkt einen Volltreffer.

hitparade.ch: "I Feel" ist frisch released. Wie sind die Reaktionen?
Cris Rellah: Der Song wie auch der Remix kommen sehr gut an. Wir haben eigentlich fast nur positives Feedback von den Fans erhalten. Es animiere zum Mittanzen und Mitsingen.
Es freut mich auch, dass wir es auf fünf grosse und bekannte Playlists auf Spotify geschafft haben und innerhalb einer Woche 14'000 Views auf YouTube und Zusagen von einigen Radios in Deutschland erhalten haben, dass wir fest in der Playlist sein werden.

hitparade.ch: Verbindest Du eine persönliche Geschichte mit diesem Song?
Cris Rellah: Eigentlich hat jeder Song von mir einen persönlichen Hintergrund. Es sind Geschichten aus meinem Alltag und Erlebnisse aus meinem Leben, die sich in meiner Musik widerspiegeln.

hitparade.ch: Wie und wo hast Du ihn geschrieben?
Cris Rellah: Es war an einem Samstag. Ich kann mich noch gut an den Moment erinnern. Ich wachte an diesem Tag mit leichten Kopfschmerzen auf, stiess mir den Zeh am Bett und später im Büro fühlte ich mich schon schnell gestresst. Zugleich hatte ich aber seit dem Aufwachen die Melodie des Refrains im Kopf. Irgendwann kam ich an den Punkt, wo ich mir sagte: "Hey, warum so negativ? Es gibt ja keinen Grund!" Ich ging nach Hause in mein Musikzimmer und der Song war innerhalb von zwei Stunden fertig.

hitparade.ch: Es gibt auch einen Remix davon. Wie kam die Idee dazu auf?
Cris Rellah: Wir haben uns überlegt, wie wir den Song schnell verbreiten können, um möglichst viele Leute auf den Song und meinen Namen aufmerksam zu machen. Die Idee kam eigentlich von meinem Label (Ambulance Recordings) zusammen mit meiner Marketing Agentur aus Deutschland (Artist M.S.). Da ich ja auch jahrelang selber Tänzer in der House-Szene war, war das für mich auch eine coole Idee. Thomas Godel war die richtige Entscheidung. Er hat weltweit über 2.5 Mio. verkaufte Singles und wurde zudem bereits mit dem Platin- und Gold Award ausgezeichnet.

hitparade.ch: Wieso hast Du Dir diesen Song als erste Single ausgesucht?
Cris Rellah: Es standen zwei Songs zur Auswahl. Wir haben das im Team besprochen und wurden uns am Ende alle einig, dass es "I Feel" sein muss. Es ist einfach ein richtig cooler Party-Song. Auf den anderen Song darf man sich aber auch freuen. Den gibt es dann auf dem Album zu hören.

hitparade.ch: Wann dürfen sich Deine Fans denn auf das Album freuen?
Cris Rellah: Es wird im Frühjahr 2017 soweit sein. Das Release-Datum werden wir bald offiziell kommunizieren. Das Album wird elf Songs beinhalten. Jeder einzelne Song wurde von mir geschrieben, komponiert und arrangiert. Es wird eine gute Mischung aus Balladen, Mid- und Uptempo-Nummern geben. Die Songs erzählen Geschichten und Erlebnisse aus meinem Leben. Jeder einzelne Song ist so aufgebaut, dass sich praktisch jedermann damit identifizieren kann. Es sind Songs, die mitten ins Herz treffen. Unterstützt wurde ich dabei von Reto Peter, der auch schon mit bekannten Grössen wie Green Day, den Couting Crows und Adi Stern zusammen gearbeitet hat.

hitparade.ch: Gute Kontakte kennst Du bereits. Du wurdest durch "the Voice of Germany" einem breiten Publikum bekannt. Profitierst Du noch heute davon?
Cris Rellah: Na klar. Es gibt immer noch Leute, die mich darauf ansprechen und Veranstalter, die aufgrund von "the Voice" auf mich zukommen. Dass ich nach wie vor als Musiker arbeiten kann hat jedoch mit harter Arbeit zu tun. Ich versuche möglichst viele Konzerte zu spielen, online aktiv zu sein - und das Wichtigste: einfach so zu bleiben, wie ich bin.

hitparade.ch: Was hast Du seit "the Voice" dazugelernt?
Cris Rellah: Von nichts kommt nichts. Es geht nur mit harter Arbeit, Qualität und Zielstrebigkeit.

hitparade.ch: Steht eine Tour an?
Cris Rellah: Meine Booking-Agentur ist jetzt am Planen. Wir werden sicher einige Konzerte spielen im 2017. Auf meiner Homepage und Facebook-Seite kommunizieren wir fortlaufend alles.

hitparade.ch: Was passiert 2017 mit Cris Rellah?
Cris Rellah: Mit Cris Rellah passiert nichts (lacht). Ich möchte einfach möglichst viele Konzerte spielen, meinen Namen bekannt machen und hoffe natürlich, dass ein paar Radios in der Schweiz auf mich aufmerksam werden und mich in die Playlist aufnehmen. Bis jetzt haben wir nur Zusagen aus Deutschland.

hitparade.ch: Dein Wunsch fürs 2017?
Cris Rellah: Gesund bleiben und Musik machen. Und falls irgendwo die Chance besteht: In den offiziellen Charts auftauchen. Ich wäre auch schon mit Platz 99 zufrieden (lacht). Das ist ein Traum von mir, seit ich klein war.
Interviewed by: Stella Nera
Redaktion: Stella Nera


Linktipps:
Zum Song "I Feel"

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?