LOVEBUGS AM "ROCK IN THE CITY" UTZENSTORF 16.04.2005

Lovebugs

Lovebugs

Lovebugs

Unchain
Wie "Naked" - nur noch besser...

An der 2. Ausgabe des "Rock In The City"-Festivals in Utzenstorf spielten am Samstag Abend die "Lovebugs", als Vorgruppe agierten "Unchain".

Die Lovebugs, seit Ende der 90er Jahren gehören sie wohl zu den erfolgreichsten Schweizer Rock-/Popgruppen. 2004 nahmen sie mit Erfolgsproduzent Chris von Rohr das Album "Naked" auf. Ein akustischer Longplayer, welcher sich bereits in der ersten Woche auf Platz 1 der Charts setzte und dann 7 Wochen in den Top10 verbleiben konnte. Da schon auf CD sehr viel von der guten Stimmung rüberkommt, wollte ich mir dies auch live nicht entgehen lassen, und bin darum ins wenige Kilometer entfernte Utzenstorf gefahren.

Von Beginn weg erinnerte mich diese 2. Auflage von "Rock In The City" eher an ein Pub-Festival als an einen Konzertabend. Dies änderte sich jedoch, als die Vorband "Unchain" die Bühne stürmten und mit ihrem melodiösem Rock einen Gegenpart zum anschliessenden Headliner lieferten. Vom fünf Minuten Gitarrensolo bis zu in guter alter Rock'n'Roll Manier "zusammen-die-Gitarren-in-die-Höhe-halten" wurde alles geboten - und es war gut!
"Unchain" zeigten sich von ihrer besten und kurzweiligen Seite und spickten das eigene Material gekonnt mit einzelnen gut ausgesuchten Cover's.

Nach einer kurzen Umbaupause betreten die Jungs, die sich mit "Naked" wohl endgültig in die oberste Liga der Schweizer Pop- und Rockszene hievten, die Bühne. Die Lovebugs eröffnen mit "Bitter Moon" ihr Konzert. Unverkrampft spielen sie sich durch das ganze Album mit Hits wie "Flavour Of The Day", "Coffee And Cigarettes" und wie sie alle heissen. Wer jetzt aber denkt, dass die Lovebugs nur ihr aktuelles Werk herunterspielen, täuscht sich. Auch einige ganz frühe Songs wurden für diese Unplugged-Tour ausgegraben. "I'm A Believer" von den Monkees und Shocking Blue's "Venus" kamen auch noch zu Ehren und fügen sich nahtlos in die eigenen Songs ein. Erwähnenswert ist an dieser Stelle auch der stimmungsvolle Bühnenhintergrund, welcher bei langsamen Songs durch einen Sternenhimmel verschönert wird.

Während bei der erste Zugabe mit dem Radiohit "Everybody Knows I Love You" und "What Have They Done To My Song, Ma" (ohne Büne Huber und Shirley Grimes, den französischen Teil übernahm Gitarrist Thomas Rechberger) keine Überraschung auftrat, war die zweite Zugabe schon spezieller. Während das Publikum immer noch am klatschte und der Mann am Mischpult schon die ersten Takte ab CD einspielte, traten die Lovebugs spontan nochmals auf die Bühne. Sie spielten noch eine Zugabe, einen Song, der bei einem Soundcheck entstanden ist. Das Publikum war endgültig zufrieden und verabschiedete die Band nach knapp 2 Stunden Spielzeit mit einem grossen Applaus.
Claude

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.