8 FRAUEN



Originaltitel 8 femmes
Genre Comedy | Crime | Musical
Regie François Ozon
Darsteller
Virginie LedoyenSuzon
Danielle DarrieuxMamy
Firmine RichardMadame Chanel
Catherine DeneuveGaby
Emmanuelle BéartLouise
Isabelle HuppertAugustine
Ludivine SagnierCatherine
Fanny ArdantPierrette
Dominique LamureMarcel, the husband
Land F
Jahr 2001
Laufzeit 106 min
FSK 12
Kinostart CH (de)25.04.2002
DVD-Start01.04.2003
Kino Deutschschweiz Wochen: 14 / Besucher:
Kino Romandie Wochen: 1 / Besucher: 368
Soundtrack 8 femmes

Ein grossbürgerlicher Wohnsitz auf dem Land in den 50er Jahren. Während den Vorbereitungen auf die Weihnachtsfeier wird plötzlich der Herr des Hauses ermordet aufgefunden. Acht Frauen, alle dem Opfer nahestehend, sind anwesend, und eine von ihnen ist zwangsläufig die Täterin. Es beginnt ein Tag voller Streit, Verrat und Enthüllungen und bald wird klar, das jede ein Motiv und alle ihre Geheimnisse haben. Die Wahrheit wird unweigerlich zu tage gefördert, grausam und tragisch, und lässt alle Masken und Tarnungen zerfallen.

REVIEWS

Average points: 4.69 (Reviews: 23)

Dachte ich mir doch, dass noch niemand diesen Film bewertet hatte...fand ich sehr gut gelungen. Sehr gut gespielt, witzig, erotisch, spannend, intelligent...nur das Ende gefiel mir leider nicht besonders.

Mir gefiel er weniger, vor allem die dauernden Sing-Szenen waren eher mühsam. Da finde ich "Swimming Pool" vom gleichen Regisseur um Welten spannender...

Den ganzen gackernden Weibern zuzuschauen war sehr amüsant, und wer hätte gedacht, dass sich Catherine Deneuve und Fanny Ardant einmal so gern haben würdern ;-P

Sicherlich ein ungewöhnlicher Film in dieser Zeit.Ozon versucht mit den Mitteln des Theaters eine ganz eigene Stimmung auf die Leinwand zu zaubern.Die Besetzung ist einzigartig und kann nicht getoppt werden ! Die Gesangseinlagen werden allerdings nicht jedermanns Sache sein ...

wirklich schöne sache, der film. ich liebe französische filme. die sind nicht so berechenbar wie die amerikanischen. einfach toll
Last edited: 06.03.2007 15:32:00

eine tolle geschichte mit super darstellerinnen. das einzig nervige sind die gesangseinlagen, ansonnsten hätte ich dem film 6 sterne gegeben!

In allen Belangen herausragend! Wunderbare Schauspielerinnen!!! Toller Soundtrack: Ich finde die Singszenen sehr auflockernd und unterhaltsam. Witzig die Aha-Erlebnisse, wenn man die Chansons erkennt.

super film! sehr unterhaltsam!

Fanny Ardant, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert , Danielle Darrieux sind einfach großartig.
Die anderen natürlich auch.

Es gibt inzwischen auch eine Bühnenfassung die an verschiedenen deutschen Theatern sehr erfolgreich gezeigt wird.
Last edited: 16.01.2008 18:26:00

der gefiel mir leider kaum

J'ai toujours adoré ce film, non seulement parce que l'histoire est truffée d'humour et énigmatique, mais en plus parce que j'aime bien la plupart des actrices qui y jouent :) Je ne me lasse pas de le regarder encore et encore... même en connaissant l'identité du 'meurtrier' ;)

gut gespielt- was sonst?
aber leider zu künstlich inszeniert...
die Geschichte selbst packt mich auch nicht wirklich.
witzig sind allerdings die Gesangseinlagen
Last edited: 16.01.2008 17:09:00

Was für ein Hammer Film!
Ich muss gestehen, mir gefiel die farbenfrohe, theateralisch überzeichnete Inszenierung inklusive Musical-Touch irrsinnig gut. Einmal etwas anderes. ; ) Die Story ist großartig konstruiert und das Ende erfrischend überraschend. Und dann doch wieder irgendwie nicht. Französisch halt.
Die Besetzung ist natürlich einfach der Wahnsinn!

Ich fand den film recht lustig und das ende überraschend.

aber diese ganzen tanz und singeinlagen haben mich wahnsinnig gemacht! vorallem diese peinliche nummer von der schwarzhaarigen mit dem pony und der jungen, die den papa "beschützt" hat

UAAA!!!

Schön überkandidelt. Und natürlich ist es sehr unterhaltsam, all diese französischen Göttinen gleichzeitig auf der Leinwand zu sehen. Sehr schöne Gesangseinlagen. Die Coverversionen sind oft besser gelungen als das jeweilige Original, insbesondere "Message personnel" interpretiert von Isabelle Huppert (ursprünglich von Francoise Hardy). Die Wirkung des Films läßt jedoch bald nach und die Schlußpointe ist leider mehr als dürftig. 4+
Last edited: 19.06.2008 23:20:00

Ursprünglich wollte Ozon ein Remake von "Die Frauen" drehen, das wäre mit diesem Wahnsinns-Ensemble sicherlich genauso sehenswert geworden. Die schräge Krimikomödie mit Gesangseinlagen erfindet zwar das Rad nicht neu, wird aber von allen 8 Damen perfekt gespielt und ist ungemein unterhaltsam.

Super

Meisterwerk des französichen Kinos! Ein schwarzhumoriges, intelligentes und grandios besetztes (Fanny Ardant vergöttere ich) Krimi-Musical, das richtig Spass macht. Volle Punktzahl!

Der Film ist ja fast gleich wie "Tod auf dem Nil", doch der Schluss ist völlig überraschend und gelungen.

Die Story an sich war gar nicht mal so schlecht, zudem fand ich das Ende ziemlich überraschend. Leider gab es aber immer mal wieder diese nervigen und überaus peinlichen Gesangs- und Tanzeinlagen - und auch die sonstigen schauspielerischen Leistungen waren nie wirklich überzeugend, man hatte eher das Gefühl einer schlechten Theateraufführung zuzugucken. Knappe 3 für mich.

Hat mir nicht sonderlich gefallen, besonders die Sing-Szenen fand ich wenig prickelnd.

Ein wunderbarer Französischer Film mit tollen Schauspielerinnen, allen voran Catherine Deneuve und Isabelle Huppert.
Ein guter Krimi, mit einer Mischung aus Komik, Romanze und Drama. Einfach ein gut zusammengestellter Cocktail.
Auch die Songeinlagen passen und wirken nicht übertrieben.
Eine tolle Atmosphäre begleitet den Film. Frauenpower angesagt!

Wunderbarer Film

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.