CONSTANTINE


Kino


Kino


DVD

Originaltitel Constantine
Genre Drama | Fantasy | Horror
Regie Francis Lawrence
Darsteller
Keanu ReevesJohn Constantine
Rachel WeiszAngela Dodson
Shia LaBeoufChas Kramer
Djimon HounsouMidnite
Max BakerBeeman
Pruitt Taylor VinceFather Hennessy
Gavin RossdaleBalthazar
Tilda SwintonGabriel
Peter StormareSatan
Jesse RamirezScavenger
alle anzeigen
Land USA
Jahr 2005
Laufzeit 121 min
Studio Warner Bros. Pictures
FSK 16
Kinostart CH (de)17.02.2005
DVD-Start2006
Kino Deutschschweiz Wochen: 5 / Besucher: 76595
Kino Romandie Wochen: 6 / Besucher: 36490
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 18 / Peak: 1

John Constantine war in der Hölle. Und ist zurückgekehrt.

Er kam mit einer Gabe auf die Welt, die er verabscheut: Er kann Halbblut-Engel und - Dämonen erkennen, die sich als Menschen tarnen und in unserer Welt leben. Und diese schrecklichen, überdeutlichen Visionen trieben ihn in den Selbstmord. Doch er wurde gegen seinen Willen wiederbelebt und muss sich jetzt erneut unter den Lebenden behaupten. Von nun an trägt er das Kainsmal des Selbstmörders, der auf Erden eine zweite Chance bekommt – eine Gratwanderung zwischen Himmel und Hölle. Vergeblich hofft er auf Erlösung, indem er die Schergen des Teufels dahin zurückschickt, wo sie herkommen.

Constantine ist allerdings kein Heiliger. Die Welt um ihn herum ernüchtert ihn zusehends, mit dem Jenseits kann er erst recht nichts anfangen – also ergibt er sich dem Alkohol und den Ausschweifungen: ein verbitterter Held, der nichts mehr hasst als das Heldentum. Constantine kämpft um unsere Seelen, aber er lehnt unsere Bewunderung und Dankbarkeit ab – und unser Mitgefühl sowieso.

Er will einfach nur, dass der Spuk endlich vorbei ist.

Als eine skeptische Polizeidetektivin (RACHEL WEISZ als Angela Dodson) verzweifelt, weil sie den geheimnisvollen Tod ihrer geliebten Zwillingsschwester (auch von Weisz gespielt) nicht aufklären kann, bittet sie Constantine um Hilfe. Ihre gemeinsame Odyssee führt die beiden in die Welt der Dämonen und Engel, die sich unter der Fassade des heutigen Los Angeles verbirgt. Mitten in den katastrophalen Ereignissen einer anderen Dimension müssen sie Farbe bekennen und ihren ganz persönlichen Frieden mit der Welt schliessen – koste es, was es wolle.

REVIEWS

Average points: 3.72 (Reviews: 29)

HAmmer film

Entweder mer liebt dä film oder mer hasst en!

ich weiss immer noch nicht genau, wie ich den Film einschätzen soll, deswegen gibts von mir jetzt mal eine vier

Ich liebe den Film nicht, hasse ihn aber auch nicht. Ist halt ne spezielle Geschichte. Und ich kann allgemein mit solchen, für mich eher unrealistischen Filmen, wenig anfangen. Ist aber schon ok. Knaaappe 4.

mir gefällt er sehr gut... das ewige Gleichgewicht zwischen Gut und Böse, Satan und Gott, das durch den drohenden Aufstieg Lucifers Sohn zu kippen droht.... und mittendrin Constantine, der das Happy End rettet

In den Hauptrollen ein sehr guter Keanu Reaves (Matrix) und eine bezaubernde Rachel Weisz (Die Mumie)

Genialer Film.Das Zitat "Meine Name ist Constantine, John Constantine. Arschloch!" hat Kultpotential :D

habe ehrlich gesagt etwas mühe mit diesem film... ein riesen effekt-feuerwerk von anfang bis ende, viel zu übertrieben... ausserdem werden starke szenen mit billigen witzen am ende wieder zunichte gemacht. ich finde, mit der guten idee des films hätte man mit etwas weniger übertreibung mehr daraus machen können. er ist sicher nicht grundschlecht, er hat durchaus auch sehr gute seiten und facetten, für mich wäre manchmal weniger einfach mehr gewesen...

Konnte mich nicht überzeugen, aber es war ungefähr das, was ich erwartet hab - ein kitschig produziertes Special-Effect-Spektakel mit einer schwachen, schon x mal gehörten und meist langweilig inszenierten Story. Keanu Reeves und der überraschend überzeugende Gavin Rossdale (Ex Bush-Frontmann, ehemann von Gwen Stefani) als Dämon Balthasar.

Sorry aber der Film gefiel mir nicht. Keanu Reeves war durchschnittlich, Rachel Weisz fand ich gut und auch Tilda Swinton als Gabriel war cool. Die Story war ganz nett und der Film hatte auch gute Effekte, aber die Story gefiel mir nicht so wirklich. Außerdem ist Keanu Reeves ein Negativbeispiel für die Jugend als hemmungsloser Kettenraucher...der pafft ja nur. :D

Jetzt nach dem zweiten Sehen gefällt er mir weitaus besser als beim ersten Mal. Muss von 2 auf 5 erhöhen ;)
Last edited: 05.01.2008 18:39:00

durchschnittlich

Typisches Effektgewitter, das mit seiner zusammengeklaubten Handlung absolut nicht überzeugen kann. Keanu Reeves kann man eine gewisse Coolness nicht absprechen, Rachel Weisz ist schön und auch die androgyne Tilda Swinton sowie weitere Darsteller überzeugen. Dennoch hat man das alles irgendwie schon mal gesehen. Richtig unterhaltsam fand ich ihn nicht, dafür war er mir zu überladen.

super film. mann muss in mögen. manchmal etwas wirr aber super gemacht. am anfang kommt mann nicht so schnell nach.

hatte damals grosse erwartungen und habe mir deshalb mehr erhofft. 4+
Last edited: 25.06.2011 19:28:00

Solide aber nicht genial

etwas wirr, nette special effects - der Showdown enttäuschte mich ziemlich

Ein bisschen viel religiös-spiritueller Klimbim, klar... Aber die Action hat es in sich, ich habe mich gut unterhalten.
Und dann wären da noch Tilda Swinton (Gabriel) und Peter Stormare (Luzifer), die zwar nur Nebenrollen besetzen, den Film aber trotzdem sehenswert machen.

Ganz ok

schwach von A-Z

toll ^^

Also mir hat der Film nicht so gefallen, die Geschichte...ja ok, Gott-Satan, Gut-Böse ist immer interessant aber irgendwie ging mir das Ganze am A...vorbei! Und die verdammte qualmerei alle fünf Minuten fand ich auch unnötig!

Konnte leider mit diesem Film gar nichts anfangen. Hat mich nicht begeistert

Entretenida. Lo mejor es el personaje de Lucifer. Genial. El arcángel Gabriel de Tilda también fue bien interpretado.

Annehmbar

Meisterwerk!

Für mich hat es wie für Oski.ch auch etwa gar viel religiösen Klimbim drin. Die Story kann mich nicht wirklich überzeugen, weniger wäre in diesem Falle wieder einmal mehr gewesen. Solide 3.

Was ein kruder, langweiliger Mist! Die Darsteller mühen sich redlich, werden aber schnell vom Drehbuch im Stich gelassen. Rachel Weisz und Tilda Swinton wurden selten so verheizt. Shia Labeouf war noch nicht ausgewachsen und knackig. Und Keanu Reeves verzieht mal wieder keine Miene, ist aber durchaus gut bei der Sache. Aber ansonsten ein wirres Filmding, das mir gar nicht zugesagt hat.

Fand ich jetzt nicht so gelungen..

Die Thematik langweilte mich

"Gott ist wie ein Kind vor einem Ameisenberg" und "Rauchen gefährdet ihre Gesundheit".

Nein, bei aller Liebe für das Phantastische und auch das Sakrale, das war kein guter Film, schon gar nicht gut durchdacht.

Beeindruckende Spezialeffekte allein reichen halt eben nicht aus.

Und während auch der Humor noch zu kurz kommt, nimmt sich das Machwerk zusätzlich noch zu wichtig.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.