ER IST WIEDER DA


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Er ist wieder da
Genre Comedy
Regie David Wnendt
Darsteller
Oliver MasucciAdolf Hitler
Thomas M. KöpplBenimmcoach
Marc-Marvin IsraelFußballjunge
David GebigkeFußballjunge
Paul BuscheFußballjunge
Fabian BuschFabian Sawatzki
Gerdy ZintPantomime
Nancy Maria BrüningMutter mit Kinderwagen
Lars RudolphKioskbesitzer
Hauke SchmidtComedy Autor
alle anzeigen
Land D
Jahr 2015
Laufzeit 116 min
Studio Mythos Film, Claussen Wöbke Putz Filmproduktion, Constantin Film Produktion
FSK 12
Kinostart CH (de)08.10.2015
DVD-Start07.04.2016
Kino Deutschschweiz Wochen: 7 / Besucher: 22661
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 9 / Peak: 2

Er ist wieder da, der Führer. Knapp 70 Jahre nach seinem unrühmlichen Abgang erwacht Adolf Hitler im Berlin der Gegenwart. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Angela Merkel und vielen tausend Ausländern startet er, was man am wenigsten von ihm erwartet hätte: eine Karriere im Fernsehen. Denn das Volk, dem er bei eine Reise durch das neue Deutschland begegnet, hält ihn für einen politisch nicht ganz korrekten Comedian und macht ihn zum gefeierten TV-Star. Und das, obwohl sich Adolf Hitler seit 1945 äusserlich und innerlich keinen Deut verändert hat.

REVIEWS

Average points: 5.06 (Reviews: 15)

Einfach nur gut - auf ganzer Linie.

Die Kombination von oberflächlicher Komödie und tiefgründiger Gesellschaftsstudie ist absolut gelungen. Man weiss bis zum Schluss nicht, ob man nun hemmungslos lachen oder vielmehr nachdenken soll. Auf jeden Fall wird mehr als deutlich, dass ein Hitler auch heute noch seine Anhänger hat und diese im Film erstaunlich offen zu ihrer Meinung stehen. Die wenigen kritischen Stimmen wirken hingegen fast etwas hilflos und lächerlich.
Last edited: 31.12.2017 16:36:00

In Unkenntnis des Romans hab ich mir den Film angesehen und bin sehr geschockt. Über den anfangs etwas unbeholfenen Hitler, der sich zunächst mal in der Gegenwart zurecht finden muss, hat das gesamte Publikum lachen können. Mit zunehmender Dauer schien aber klar zu werden, dass dieser Mann auch heute noch in der Lage wäre, die Menschen geschickt zu manipulieren. Einige Szenen und Dialoge waren zudem für meinen Geschmack absolut unangemessen. Keine Komödie, sondern ein wichtiger Film, der es wert ist, kritisch hinterfragt zu werden.

Der Film ist beides, eine Komödie, bei der es viel zu lachen gibt und gleichzeitig ein Spiegel, der uns allen vorgehalten wird.
Faszinierend dabei der in Stuttgart geborene Wiener Burgtheaterschauspieler Oliver Masucci, der die teils sehr bekannten Schauspieler an die Wand spielt.

ganz ein starker film. war gespannt, ob ein gutes ende gefunden werden kann; ist bis zum schluss gelungen.

Absolut göttlich, der Film. Bin diverse Male fast vom Sessel gefallen vor Lachen, von der niedlichen türkischen Reinigerin bis zu den zahllosen Shows, bei denen "Hitler" auftreten durfte. Unheimlich viel Wortwitz, intelligente Dialoge und Masucci spielt die Rolle absolut überzeugend.
Es war immer wieder spannend, sich in die Rolle der Menschen in seiner Umgebung einzufühlen. Der Redakteur (?), der ihn von Anfang an begleitet hat und letztlich in der Psychiatrie landete, liess einen faden Beigeschmack und ein gewisses Mitleid zurück. Es ist diskutabel, aber aus meiner Sicht (glücklicherweise) klar, dass dieser "Hitler" in echt das bleiben würde, was er im Film war - eine gut gespielte Lachnummer für den Samstagabend vor der Glotze.
Der Schluss, in dem unnötigerweise selbst gemässigte Konservative mit herumbrüllenden Neonazis in eine Reihe gestellt wurden, war für mich der einzige Wermutstropfen des Films.
Last edited: 05.12.2015 01:21:00

Eine deutsche Satire von David Wnendt aus dem Jahr 2014, die auf dem gleichnamigen Roman von Timur Vermes basiert. Was mich an der filmischen Umsetzung besonders interessiert hat, war die Frage, ob es hier anders als im Roman gelingt, aus einer tollen Grundidee und nach einer tollen ersten Hälfte hier die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Denn bei Vermes Roman habe ich zum Ende hin förmlich gespürt, wie der Ideenreichtum von Seite zu Seite nachließ und wie sich das Werk über die Ziellinie geschleppt hat. In der Tat ist dies hier viel besser gelungen: Über das Ende (gerade die Montage) lässt sich streiten, aber es hat somit viel düsterere und beklemmendere Züge als in der Vorlage, die ich als ziemlich lasch in Erinnerung habe.

Auch was die Übertragung des Humors im Buch anbetrifft, hat man sehr gute Arbeit geleistet. Es gibt diverse urkomische Szenen, über die man vor allem in den offensichtlich fiktionalen Inhalten herzhaft und guten Gewissens lachen kann - es sei denn, man gehört zu der Zeigefinger-Fraktion, die es prinzipiell verurteilt, über den Führer zu lachen. Eine sehr schöne Idee ist auch die Integration authentischer Interviews mit der Hitler-Figur, bei denen man teilweise schon reichlich schlucken und mit dem Kopf schütteln muss. Sie lassen einen dann auch nachdenklich werden, ob es nicht tatsächlich bei einem Teil der Bevölkerung relativ leicht wäre, einen solchen Volksverführer wieder zu etablieren (wohl weniger bei einer 1:1-Kopie, aber eben bei der Verbreitung der Ideologie unter einem anderen charismatischen Mann).

Ich war ja erst enttäuscht, als ich hörte, dass nicht Christoph Maria Herbst die Hauptfigur spielt, sondern der mir zuvor unbekannte Oliver Masucci. Nach Sichtung des Films kann ich aber sagen, dass er es mit Sicherheit nicht schlechter gemacht hat als Herbst, ja wahrscheinlich sogar einen weitaus ernstzunehmenderen Hitler verkörpert hat, als es bei Herbst der Fall gewesen wäre. Herbsts alternative Rolle hat dafür schon sehr viel Bernd Stromberg, was ich irgendwie ein wenig unbefriedigend fand. Nicht, dass ich nicht über ihn hätte lachen können, aber mit ihm und der filmischen Interpretation seiner Rolle fühlte ich mich in den Büro-Szenen schon ein wenig wie in der Capitol. Und das fand ich etwas schwierig.

Ansonsten ist "Er ist wieder da" ein hervorragender Film zwischen Komödie und Dystopie, die es meines Erachtens noch besser als das Buch schafft, diese Brücke zu schlagen und sich im letzten Drittel bei weitem nicht so stark in der Beliebigkeit verliert. Während es ja im Normalfall eher heißt, man solle im Zweifelsfall das Buch lesen und den Film auslassen, kann ich hier die Empfehlung aussprechen: Schaut den Film, er ist besser, ausgefuchster und beklemmender als der Roman. Tolle Leistung, tolle Unterhaltung, ein wunderbarer Hauptdarsteller, im Großen und Ganzen gibt es kaum was zu bemängeln.

Sehr gute Verfilmung eines meiner jüngsten Lieblingsbücher. Sehr gelungen.

Großartige Umsetzung eines beklemmenden Buches.

Sehr kurzweilige Komödie, die einen zum Denken anregt.

Ich kann hier nur eine vier geben.

"Er ist wieder da" liefert eine satirische Giftspritze mit deftigen Pointen, aber leider steigert sich der Film überhaupt nicht. Hitler tritt im Fernsehen auf und redet mit größtenteils Gleichgesinnten, aber dass von Anfang bis zum Ende.
Gedreht wurde der Film in Berlin, Dresden, Bayreuth, München, auf Sylt, sowie in Brandenburg (Brandenburg an der Havel, Teltow, Bernau).

Schließe mich da Trille an. Der Film hat definitiv seine Pointen, auch wenn manches eher geschmacklos war. Irgendwann empfand ich es als ziemlich langatmig, weil die Story nicht voran kam. Das Buch soll laut den Kritikern anders und besser sein. Knappe 4.

erschrocken hat mich nichts.
nach 4 jahren internet-kampf gegen nazis bin ich dann doch etwas abgehärtet und bin dann doch mit so allerlei scheiß 'vertraut'.

dies aber im einem massentauglichen film zu sehen, ist aber nicht minder aufwühlend.
grauenhafte ereignisse in den real life szenen.
vor allem die gesichter von Fabian busch und masucci waren ja vor entsetzen starr...mit solch reaktionen haben sie wohl nicht gerechnet.

den plot um die show ist okay.

Auch ich sehe das wie Trille. Hat einige sehr zynisch-ironisch Szenen, aber obwohl das Ende noch geschickt gemacht ist, fehlt dem Film tatsächlich etwas die Steigerung. Abgerundete 4.

Great

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.