FAST & FURIOUS 7


Kino


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Furious Seven
Genre Action | Crime | Thriller
Regie James Wan
Darsteller Vin Diesel, Paul Walker, Jason Statham, Michelle Rodriguez, Jordana Brewster, Tyrese Gibson, Ludacris, Dwayne Johnson, Lucas Black, Kurt Russell, Nathalie Emmanuel, Elsa Pataky, Gal Gadot, John Brotherton, Luke Evans, Tony Jaa, Djimon Hounsou, Sung Kang, Ronda Rousey
Land USA/J
Jahr 2015
Laufzeit 137 min
Studio Universal Pictures, Media Rights Capital (MRC), China Film Co.
FSK 12
Kinostart CH (de)01.04.2015
DVD-Start13.08.2015
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 32 / Peak: 1
Filmreihe
Fast & Furious 7 (2015)
Soundtrack Furious 7
Songs Blast Off (David Guetta & Kaz James)
Get Low (Dillon Francis & DJ Snake)
Six Days [The Remix] (DJ Shadow feat. Mos Def)
Turn Down For What (DJ Snake and Lil Jon)
Whip (Famous To Most)
Meneo (Fito Blanko)
Ay vamos (J Balvin feat. French Montana and Nicky Jam)
Payback (Juicy J, Kevin Gates, Future, Sage The Gemini)
Ride Out (Kid Ink, Tyga, Wale, YG, Rich Homie Quan)
My Angel (Prince Royce)
How Bad Do You Want It (Oh Yeah) (Sevyn Streeter)
I Will Return (Skylar Grey)
Off-Set (T.I. & Young Thug)
Go Hard Or Go Home (Wiz Khalifa & Iggy Azalea)
See You Again (Wiz Khalifa feat. Charlie Puth)

Schnelle Autos, heisse Rennen und spannungsgeladene Stunts prägen die erfolgreiche «Fast & Furious»-Franchise, die weltweit bereits über 2 Mia. Dollar eingespielt hat und die Fans nun zum siebten Mal ins Kino lockt. Die Geschichte geht genau dort weiter, wo sie in Teil 6 aufgehört hat: Dominic Torettos (Vin Diesel) Team konnte Widersacher Owen Shaw ausschalten. Doch Owens Bruder Ian (Jason Statham) schwört Rache. Inzwischen sind Dom und seine Freunde zu einer Familie zusammengewachsen, die nicht einmal Ian Shaw auseinander bringen kann. Oder doch?

REVIEWS

Average points: 4.66 (Reviews: 12)

*****
wer einen logischen film erwartet, bleibt natürlich besser zu hause. alle anderen, die das wissen, können einen - v.a. in der zweiten hälfte - extrem actiongeladenen streifen erwarten. die handlung hat mich allerdings wirklich nicht gepackt, da es einfach wahnsinnig vorhersehbar ist. das ende ist aber wirklich gelungen, darum trotzdem 5 sterne.
****
Manchmal interessierts mich halt, worauf die U20-Zielgruppe so steht. Und wenn dann noch Jason Statham mitspielt, umso besser.
Mal wieder ein Fehler meinerseits.

CGI-Karren, die von Hochhaus zu Hochhaus hüpfen, Videospiel-Schlägereien, Soap-Dialoge.
Immer mittendrin: Vin "80 Mio. FB-Likes, weils halt cool ist, ihn zu liken" Diesel, der mit seinem extra tiefergelegten Sprechorgan seine nervigen Einzeiler brummt.

Ein aufgeblasenes Nichts. Ein Meisterwerk der Antiseptik.

Immerhin: Pauls Abschied wurde ganz geschmackvoll inszeniert.

Und ich gönns ja den U20s. Solange solcher immens erfolgreiche Hochglanzmüll wenigstens ein paar R-rated „Mad Max“e und „Deadpool“s mitfinanziert ...
*****
Sehr unterhaltsamer Actionfilm. Wer Realismus erwartet ist gänzlich fehl am Platz. Das Ende war toll!
****
Akzeptabler Film mit viel Action, vor allem in der zweiten Hälfte. Leider wirkte der Plot viel zu konstruiert.

Dwayne "The Rock" Johnson hätte etwas mehr Screen time gut getan. Tyrese Gibson's Rolle als Roman Pearce wirkte hier eher lächerlich, unlustig und teils nervig, zudem wirkte Statham als Bösewicht charakterlos.
Der Film bietet viel zu wenig Autoszenen und zu viele offensichtliche CGI-Effekte, die Kameraführung war jedoch der Hammer! Leider wurde vieles bereits im Trailer verbraten.

Das Ende war sehr schön gemacht und man merkt, dass Vin Diesel und Paul Walker eine tiefe Freundschaft verband.
Ich bin seit 2 Fast 2 Furious aus dem Jahr 2003 ein Fan der Reihe, aber dieser Teil hat mich eher enttäuscht. Knappe 4.
***
Obwohl ich mir die F+F-Reihe eigentlich ja nicht mehr antun wollte, hat man mich hier mitreingeschleppt. Ich stelle fest, dass die PS-Monster nicht mehr unbedingt im Mittelpunkt stehen, sondern Teil eines grossen Action-Spektakels sind. Das gibt tatsächlich ein paar Wow-Momente wie z.B. das "Turm-Hopping" in den Emiraten.
Auch wenn ich die Hardcore-Fans verärgere: Die Verabschiedung von Paul Walker zum Schluss des Film ist etwas gar kitschig...
****
Wer auf übertriebene Stunts, geile Autos und unrealistische Storys steht, wird diesen Film mögen :) der verstorbene Paul Walker hat natürlich auch dazu beigetragen, das Teil 7 der Furious-Reihe ein Erfolg wird, totgesagte leben länger, Furious 8 gibt's dann 2016/2017 wer's mag... ;)
******
gut
******
"Fast & Furious 7" ist einfach exzellent und spannend inszeniert. Da gibt es nichts, aber auch gar nichts zu meckern! 6*
*****
Wie immer bei der Fast & Furious Reihe gilt auch hier: Wer Realitätsnähe oder Logik erwartet, ist im falschen Film. Ich muss sagen, ich wurde wirklich gut unterhalten, musste einige Male lachen, was an der herrlichen Selbstironie lag. Zumindest war alles so over-the-top, dass man das gar nicht ernst meinen kann. Der Abschied von Paul Walker am Ende war kitschig, aber würdevoll.
******
Ein sehr sehr guter siebter Teil. Die Actionszenen sind grandios, wenn auch natürlich nicht logisch, aber das erwartet man ja auch nicht. Auch die Story bzw. die Intensität der Geschichte nimmt noch etwas zu im Gegensatz zum letzten Teil.

Es gibt auch einige neue Charaktere, die sich gut in das Gesamtbild einfügen. Gute Regie von James Wan. Das Ende fand ich auch sehr respektvoll und passend.
Last edited: 01.05.2017 13:47:00
*****
Ich stimme durchaus in das Lob mit ein, halte es aber trotzdem auch ein wenig mit "Hzi" weiter oben. Immerhin ist der brachiale Unterhaltungswert fernab jeglicher Logik absolut gegeben, ohne grosse Durchhänger. Ein in jeder Hinsicht testosteron-geschwängerter Macho-Film, der das Weiber-Schlitten-Klischee ad absurdum führt. Aber die Schauwerte sind definitiv hoch, der Cast sehr okay und die Würdigung von Paul Walker am Schluss gelungen. Eine knappe 5.
Last edited: 25.06.2017 23:05:00
***
Nee, am Schluss sind den Machern, wie leider schon zu oft, schlicht die Action-Gäule durchgegangen, das ist dann zu viel und wirkt einfach nur langweilig, besonders, da der Film das Adjektiv "untötbar" quasi neu definiert. Die Helden sind zu "unverletzbar", das ist dann einfach nicht mehr spannend. Knappe 3.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?