HOSTEL


Kino


Kino


DVD Extended Version

Originaltitel Hostel
Genre Horror | Mystery | Thriller
Regie Eli Roth
Darsteller Jay Hernandez, Derek Richardson, Eythor Gudjonsson, Barbara Nedeljakova, Jan Vlasák, Jana Kaderabkova, Jennifer Lim, Keiko Seiko, Lubomir Bukovy, Takashi Miike
Land USA
Jahr 2005
Laufzeit 90 min
Studio Hostel LLC
FSK 18
Kinostart27.04.2006
DVD-Start27.10.2006
Kino Romandie Wochen: 3 / Besucher: 6972
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 13 / Peak: 2
Filmreihe
Hostel (2005)
Hostel 2 (2007)
Hostel 3 (2011)

Sie suchen das Abenteuer, und sie finden das nackte Grauen. Die beiden abenteuerlustigen College-Freunde Paxton (JAY HERNANDEZ) und Josh (DEREK RICHARDSON) sind mit dem Rucksack unterwegs durch Europa. Ebenso wie ihr neuer Kumpel, der Isländer Oli (EYTHOR GUDJONSSON), gieren die beiden jungen Amerikaner förmlich nach aufregenden Erlebnissen.

Auf ihrem Trip bekommen die drei einen Geheimtipp: Abseits der üblichen Reiserouten soll im tiefsten Ost-Europa ein Nirwana für Backpacker liegen – ein Hostel in der Slowakei, in dem atemberaubende und obendrein noch willige Frauen auf sie warten sollen. Und tatsächlich: Die Freunde lernen die beiden Schönheiten Natalya (BARBARA NEDELJÁKOVÁ) und Svetlana (JANA KADERABKOVÁ) kennen.

Paxton, Josh und Oli haben die Zeit ihres Lebens. Doch die währt nur kurz. Zu spät bemerken sie, dass sie in einer tödlichen Falle sitzen. Flucht ist unmöglich – die Backpacker stecken bereits mitten in den finstersten Abgründen der menschlichen Natur. Was sie dort erleben, ist so unvorstellbar, dass es alles in den Schatten stellt, was an Grausamkeit und Perversion bislang bekannt war und nur als Mythos galt. Haben sie eine Chance, diesen Alptraum zu überleben …?

REVIEWS

Average points: 3.9 (Reviews: 64)

24.04.2006 00:43
Schwizerin
portuguesecharts.com
****
Aha aha aha, zu brutal fürs (Deutsch)schweizerische Kino aber hier schon in der Datenbank... interessant...
Ich fand den Film von ca. 3 oder 4 krassen Szenen abgesehen ziemlich langweilig und unspäktakulär und somit viel weniger krass wie "Saw" oder ähnliches.
Last edited: 14.11.2006 16:04:00
******
Uhi uhi uhi, zu krass für die Schweiz! Naaa..ist eigentlich gar nicht sooo schlimm. Hatte mir durchaus schlimmeres vorgestellt. Und auch die Story war anders als die, die in meinem Kopf geplant war. Interessanter Film, es passiert am Anfang nicht viel, aber dann gehts ab. Die Atmosphäre ist immer sehr sehr kühl, das macht irgendwie Angst;) die letzte halbe Stunde fand ich wirklich sehr spannend, der Rest ist vielleicht nicht spannend aber gut gemacht. Interessant ist auch wie Tarantino dieses Ost Europäisches Land darstellt: Armut, geldgier, Kids-Gangs, skrupellose Menschen, Gewalt, verderbte Polizisten, schöne Frauen etc. Das macht sicher nicht lust auf Ost Europa;) naja, wenns um schöne Frauen geht vielleicht schon=)
Ein Film der sicher nicht alle mögen werden. Ich gebe 6* denn ich stehe auf solche Movies und "Hostel" ist wirklich gut gemacht von der Story her. Man sollte einfach nicht zuviel Horror erwarten.
**
Der Trailer hat ja was richtig grossartiges versprochen - rausgekommen ist aber nix gescheites... Der Anfang zieht sich viel zu lange hin (30-40 min.) nur Sex, Drogen, Weiber... und dann gehts ab in den Folterkeller wo dann nicht viel mehr gezeigt wird, als im Trailer auch, und schlussendlich in die Freiheit. Meiner Meinung nach, wird hier um alles viel mehr Wind gemacht als nötig wäre, um viele Leute ins Kino zu kriegen. Saw hat wenigstens das gehalten was versprochen wurde (und die Erwartungen sogar übertroffen), Hostel ist ein sinnloser sadistischer Film welcher keinerlei gescheite Handlung besitzt, und sich irgendwelchen perversen Menschen einen Spass daraus machen Geld zu bezahlen um Menschen zu verstümmeln. Der Film an sich ist nicht so schlimm, aber nochmals würde ich ihn mir nicht ansehen... traurig was heutzutage für ein Schrott so gross angepriesen wird.
******
richtig ekelhaft, aber spannend !!!
Ich sehe ihn mir immer, immer wieder gerne an !!!!!!!

Last edited: 18.06.2007 15:16:00
***
Ein Horrorfilm ohne viel Spannung - eigentlich mehr unappetitlich.
***
viele folterszenen, richtig pervers... wie ich im forum schon erwähnt habe: für fans von gewalt- und folterszenen sicher ein muss... die spannung ist auch vorhanden und der grusel erst recht... allerdings für meinen geschmack etwas ZU viel gewalt, und ZU wenig gute story... wenn das ganze mit einer geilen story verbunden gewesen wäre (wie zum beispiel in SAW), wäre er sicher um einiges besser!
Last edited: 03.04.2007 10:49:00
******
EINER DER BESTEN UND EKELHAFTESTEN HORROR FILME DIE ICH KENNE!!
*****
war einwenig entäuscht. hätte den Film schlimmer erwartet. aber die story ist schon wie krass
*****
also ich finde den nicht so krass... deshalb ist es für mich auch nicht verständlich wieso er nicht in den kinos gezeigt wurde. die story find ich gut. am ekelhaftesten finde ich die berühmte szene mit "dem auge"...
was ich schon irgendwie lustig finde ist das am schluss, als die chinesin vor den zug springt. dadurch werden die alten omis mit blut begossen :-))))
***
Ich weiß nicht. Am Ende hab' ich gesagt: Ich hab ihn mir halt angeschaut. Spannung ist gleich null... Geht schon recht gut zur Sache da. Mehr aber leider auch nicht. Dann lieber weniger Blut und mehr Spannung...
Das ist der inbegriff des Durchschnittshorrorfilms.
Last edited: 31.12.2007 01:52:00
*****
Also für einen Horrorfilm fand ich ihn wirklich nicht schlecht. Bin aber nicht gerade Fan dieses Genres. Die brutalen Szenen sind schon ganz gut gemacht, und die Schauspieler machen ihre Sache mehr als akzeptabel. Gerade wenn es darum geht, die nackte Angst darzustellen, die wir wohl in so einem Moment alle verspüren würden...
Trotzdem: 6 Punkte vergebe ich wirklich nur für etwas "anspruchsvollere" Filme. Ich schwanke zwischen 4 und 5. Runde jetzt einfach mal auf.
****
Jaaa, also so extrem schlimm fand ich den jetzt auch nicht. Halt scheisse, wenn man sich in die Menschen dort hineinversetzt - das war für mich krass. Die Szene mit dem Auge fand ich -im Gegensatz zu anderen Meinungen hier- so richtig künstlich und "schlecht" gemacht. Sieht einfach total unecht aus. Da fand ich die Szene wo der kranke Typ dem einen da die Achillessehnen durchtrennt, krasser. Der arme Kerl. Gut fand ich ebenfalls die beiden Hauptdarsteller! Die konnten einem ihre Ängste und Schmerzen die sie während den Verstümmelungen ertragen mussten echt nachfühlbar rüberbringen. "Eklig" fand ich den Film nur bei wenigen Szenen- etwa da, wo sich Paxton auf den Leichenwagen legt und in all diese Räume blicken kann, wo sie diese Menschen auf so verschiedene, grausame Arten ermorden.
Schade finde ich, dass in diesem Film die Frauen nur als billige Sexobjekte dargestellt werden. Vorallem die erste Stunde lang hört man nur von Muschis, ficken, geile Weiber usw. Einfach blöd.
So, der Film ist nicht schlecht, aber auch nicht gerade super genial. Bekommt von mir gleichviel Punkte wie die beiden Saw Filme.
***
Da wird das schöne Bratislava aber in ein ganz schiefes Licht geführt. Keine gute Werbung (oder doch?) für die Slowakei.
****
hhmm, ich habe mein problem einfach damit, wenn riesiges angepriesen wird und ich dann mit adleraugen die wirkliche horrorszene suchen muss. es kann doch nicht sein, dass alles, was man darüber hört/liest mehr eindruck schindet als der ganze film. wenn man dann noch die dvd-hülle und der zugehörige beschrieb betreffend dem wahren hintergrund sieht, macht man sich wirklich auf übleres gefasst. aber furore sorgten wahrscheinlich nicht die vermeintlich brutalen folterszenen, sondern das kontroverse thema, verbunden mit einem land im östlichen europa und einer menschenrasse, welche nur hässlich und böse dargestellt wird. es geht mir nicht darum, dass ich in filmen reines gemetzel sehen möchte. wenn ich aber die absicht habe, mir einen horrorfilm reinzuziehen, dann erwarte ich das auch. es gibt keine szene, bei der ich mich auch nur annährend gegraust habe. lediglich bei der einen im folterraum ganz am anfang bin ich "verglibslet", weil ich schlimmes den film hindurch erwartet habe. aber auch dort sah ich nicht, wie dieser japse die zehe abgezwackt wurde. zudem scheint es der regisseur ziemlich amüsant gefunden zu haben, die folter-handlungen bereits vollzogen zu haben, wenn die kamera einsetzt, so dass auch diese spannung wegfällt. da schliesslich auch die charakterzeichnung nicht wirklich gut ist, kommt es dem zuschauer auch nicht in den sinn, in irgendeiner weise emotion mit der story zu verbinden...
naja, ich war enttäuscht, denn anschliessend habe ich mir überlegt, ob ich wirklich HOSTEL (wisst ihr, DEN hostel!!) gesehen habe... die story wärs nämlich gewesen, aber meines erachtens wurde hier eine geniale idee verschenkt...

...und tarantino hat für so etwas noch seinen namen hergegeben.

***
naja.. mittelmässiger horror
Last edited: 02.04.2009 19:43:00
***
Habe mir ehrlich gesagt viel mehr versprochen, der Anfang zieht sich ohne Ende hin, was völlig überflüssig ist... was interessieren mich Titten, wenn ich mir nen Horrorfilm anschauen will... Ein paar Szenen sind ganz gut und einen Pluspunkt für den sexy Hauptdarsteller... Das wars dann aber auch schon... Spannung kommt viel zu kurz!

PS: Also was auf deutschen Bahnhöfen so abgeht... Nee, nee :-)
***
..viel habe ich von dem film nicht mitbekommen..*hicks* aber irgendwie voll hässlich.. =) ich hab vom cover schlimmeres erwartet..
**
Ziemlich ungemütlich und überflüssiger Streifen. Naja, die Story und die sinnlosen Masakerszenen... da halt ich mich mal mit einem Kommentar zurück. Das einzig positive ist der Trip durch Europa...
****
Einer der "besseren" Horrorfilme die man im Kino zu sehen bekam.Die Story ist natürlich zum Haare raufen,aber handwerklich ist dieses Werk doch ordentlich.
*****
Ein extram kranker und perverser Film. Bis jetzt einer der wenigen Filme, bei welchem mir der Schluss gefallen hat. Ich hätte das gleiche gemacht... *muahahahaaa...* Aber leider habe ich mich nicht wirklich *grusled* und richtig erschrocken bin ich auch nicht. Fazit: verdiente 5 Sterne ;)
****
Die Packung verspricht schlimmes- eher langweilig.
Abgsehen von ein paar Szenen harmlos. Hab mehr erwartet.
****
ich han so vil über dä film ghört das dä mega krass und brutal söt si...! aber gest han ich dä film glueget und so brutal isch er au wider nöd. klar hät er szene wo würkli voll wüest sind, aber bi mir isch au nie so spannig ufcho wie bimene andere horror film.
die erst hälfti vom film isch sowiso meh en soft-porno und erst nachher wirds krass...!!
*****
ziemlich brutal aber sehr gut. freue mich auf teil 2!
****
Naja! Schliesse mich mal ohne all die ganzen Reviews genau gelesen zu haben Schwizerin an. Der Film hat mich mehr gelangweilt und teilweise wäre ich fast eingeschlafen, nicht mal unbedingt mangels krassen Stellen. Es fehlt im Vergleich zu Saw an Tiefe und vor allem an Spannung. Ganz knappe 4 für die trashige Aufmachung und weil ich solches Chirurgenzeugs total geil finde (hab da wohl auch den Beruf verfehlt). Part II muss wohl krasser werden, mit sowas hier lockt man jedenfalls keine Voyeure mehr ins Kino.
Highlight: die Augapfelstrangabschneideszene
**
Nicht gerade ein gelungener Horrorstreifen.

Die Szenen mit den Kindern sind die besten ;-)))
Last edited: 04.06.2007 07:37:00
**
Ziemlich überflüssig, das Filmchen. Um damit zuhause die Freundin zu erschrecken reichts gerade noch...
*****
Als ich ihn zum ersten mal gesehen habe, musste ich teilweise fast kotzen, aber beim zweiten mal fand ich ihn überhaupt nicht mehr schlimm. Zwar noch n bisschen eklig aber mehr auch nicht. Ich find es ist eigentlich ein guter Horrorfilm. Aber es gibt besseres...
****
als sinnloser Metzel-film ok ... 3,51
******
Ich liebe ja solche Filme extrem! Einfach perfekt :)
Last edited: 27.06.2014 22:54:00
**
ixh find solche filme einfach bescheuert....
**
gute und erschreckende idee; aber insgesamt kein film der vom hocker reisst und ekel- oder versuchte schockszenen machen sowieso keinen guten film aus; enttäuschend bei der publicity....
Last edited: 18.09.2007 10:59:00
***
Hat mich nicht besonders überzeugt. Ein paar fiese Szenen. Zum Beispiel die viel zitierte "Augenoperation".
Ich stehe aber mehr auf Horrorfilme mit Psychothrill als auf solche mit einfach "grusigen" Bilder...Und davon bietet dieser Film eindeutig zu wenig...vom Thrill...
Das dumpfeste Gefühl hinterlässt aber dieses überclichierte Osteuropa. Fast schon lächerlich, wenn man bedenkt, dass die Amis zu den am meisten kritisierten "Folterer" der Welt gehören. Und auch das mit den Frauen...welches Land betreibt schon wieder die mit Abstand grösste Pornoindustrie?? Da bleibt mir nur ein leises naaaaaja...2.5+
******
super genial
*****
guter horrorfilm
auch wenn man eine zeitlang vergebens auf "gruseliges" hofft bekommt man dafür später umsomehr! cool 5.4!
****
ich weiss auch nicht, bin doch gerade ein wenig aufgewühlt, andererseits hätte ich deftigeres erwartet. wie schon erwähnt ist da saw spektakulärer. spannend ists alleweil und auch wenn's ein kranker film ist, doch irgendwie faszinierend, oder beängstigend, die abgründe menschlicher wesen zu ergründen
******
Alleine für die Idee, dass es sowas in echt geben könnte, gibts hier 6 Punkte.

Mann Leute, was erwartet ihr ? Blutgespritze ohne Ende ? Titten und Muschis ??

Dann leiht euch doch n Porno aus, wenn ihr von nem Horror ne Dauerlatte erwartet.
***
gute story schlecht umgesetzt. nur die brutalität steht im vordergrund. eindeutig zu brutal
*
wers nötig hat sich sowas anzuscheinen den bemitleide ich...
***
Die Brutalität stört mich zwar nicht.
Trotzdem ist die eigentlich gute Idee schlecht umgesetzt wurden. Alleine schon der gesammte Anfang ist Müll!
Insgesammt ein doofer Film der viel Potenzial verschenkt!
2,5/6
***
Hiiiilfe...krank...abartig....
*
unterste schublade. einfach nur schlecht.
*
beschissenster psychoscheiss und ich mag ansonsten diese genre
****
Ich war anfangs ziemlich fasziniert vom film. Aber grundsätzlich hat der film gar keine Aussage.. es ist einfach Gemetzel. Es wäre ja was interessantes, wenn es wirklich echt wäre und es solche "geschäfte" gibt.

Unterhaltend war der film sicher.. vor allem, da all die eher ekelhaften szenen sehr realistisch aussehen. aber die handlung und die dialoge wirken sehr gekünstelt.
******
Klasse!
**
Nun ja, ich kann mich erinnern, dass im Kino bei der Premiere des Streifens ettliche den Kinosaal verlassen haben, weil die Szenen doch recht grausam waren...

Also von meiner Seite aus muss ich sagen, einmal und nie wieder. Extrem schlimm...
****
Hab schon schlimmere gesehen, trotzdem annehmbar.
Die Horror- und Splatterfilme aus den 70ern und 80ern waren eh die brutalsten. Da kommt kein "Hostel" und auch kein "Saw" ran.
Last edited: 13.05.2010 16:56:00
****
War schon unterhaltsam und spannend, doch auch meine Erwartungen waren höher. Man erschrickt und denkt immer, "Jetzt hackt er ihm das und das ab" und schlussendlich passiert doch nix.

Ich stehe zwar voll auf solche Filme, doch mich nervt auch, dass der Osten voll durch den Dreck gezogen wird in diesem Film. Naja, ich fands gut aber dieser Film gehört jetzt nicht zu meinen Lieblings-Horror-Streifen, da gibts vieeel bessere. Trotzdem werde ich mir den 2. Teil mal reinziehen, vlt. ist der ja besser.
Last edited: 06.04.2008 18:47:00
******
absolut krank, absolut kult
*
Abzuraten
****
Nicht so schlecht, hatte mir ehrlich gesagt noch mehr kranke Folterszenen vorgestellt.
*****
...Schon gut gemacht, aber Saw ist viel spannender und heftiger...
*****
Mein Cousin riss einen grandiosen Witz während dieses Films. Ansonsten unter die Sparte pervers einzuordnen
Last edited: 07.01.2011 02:07:00
******
Sehr Brutal und häslich, doch die Story ist sehr spaannend.
Für mich einfach Kult!
**
Die Folterszenen sind nur pervers und spannend fand ich die Geschichte auch nicht wirklich. Eine 2 wegen der schönen Frauen.
******
Am anfang vom Film dachte ich, ob dass den wirklich der richtige Film sei: überall nackte Frauen. Später merkte man dann aber schnell, das es doch hostel ist. der film war unterhaltsam. Das mit dem Auge war eklig, ansonsten recht spannend.
*****
ist lustig aber nr. 2 ist besser
**
Mala. Lo que se veía en el trailer era todo lo que se veía en la película. Los primeros cuarenta minutos son una pérdida de tiempo.
****
Ich fand die Idee hinter dem Film noch interessant, zudem ist er gegen Ende einigermassen spannend. Davor dauert es allerdings recht lange, bis er in Schwung kommt. Knappe 4. Tja, dann hatten wir wohl mit unserem Hostel in Bratislava damals Glück...
*****
Gut!
*****
Schliesse mich da Uebi an. Zuerst passiert nicht viel, gegen Ende geht dann die Post doch noch ab..
****
nicht das wahre... aber auch nicht grottenschlecht...
******
HORROR PUR!
"Hostel" ist schlimmer als jeder einzelne "Saw"-Film. Einige Szenen sind wirklich absolut furchtbar.
Abartiger Film; und ich schäme mich fast, hier eine 6 zu geben. Aber wenn es einen Horrorfilm gibt, dann ist es ja wohl dieser!
*****
Deze film is echt ziek! 5 sterren!!
****
Für mich ganz klar nicht mit Saw zu vergleichen, dazu hat die Story viel zu wenig Tiefe. Tatsächlich braucht es recht lange bis der Film in Schwung kommt - das Schlachtfest an sich ist dann aber teilweise schon ziemlich brutal und pervers. Angeblich soll es in Thailand ja wirklich so einen Ort geben ... Knappe 4.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?