JOHN WICK: KAPITEL 2


Kino


DVD

Originaltitel John Wick: Chapter 2
Genre Action | Crime | Thriller
Regie Chad Stahelski
Darsteller
Keanu ReevesJohn Wick
Riccardo ScamarcioSantino D'Antonio
Ian McShaneWinston
Ruby RoseAres
CommonCassian
Claudia GeriniGianna D'Antonio
Lance ReddickCharon
Laurence FishburneBowery King
Tobias SegalEarl
John LeguizamoAurelio
alle anzeigen
Land USA/HK
Jahr 2017
Laufzeit 122 min
Studio Summit Entertainment, TIK Films, Thunder Road Pictures
FSK 18
Kinostart CH (de)16.02.2017
DVD-Start27.06.2017
Kino Deutschschweiz Wochen: 9 / Besucher: 56843
Kino Romandie Wochen: 3 / Besucher: 8514
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 14 / Peak: 1
Filmreihe
John Wick (2014)
John Wick: Kapitel 2 (2017)

"John Wick: Chapter Two" schickt Keanu Reeves ein weiteres Mal als ehemaligen Hitman in den Ring, um seine noch längst nicht eingerosteten Fähigkeiten zu demonstrieren. Der Film setzt dort an, wo der Vorgängerfilm aufhörte: Dem ehemaligen Profikiller John Wick, der sich eigentlich längst zur Ruhe gesetzt hatte, ist noch immer keine Ruhepause vergönnt. Durch den Rachefeldzug, welcher durch den gewaltsamen Tod seines Hundes ausgelöst wurde, ist das Können des Hitmans nicht nur Helen (Bridget Moynahan) sondern auch einigen zwielichtigen Leuten wieder in Erinnerung gerufen worden. Einer dieser düsteren und einflussreiche Männer ist unter anderem der Bowler King (Laurence Fishburne).

REVIEWS

Average points: 3.8 (Reviews: 5)

f*ck yeah! so müssen fortsetzungen sein!

möge das dritte kapitel genau so konsequent, brutal und blutig weiter geschrieben werden!



Nicht ganz so gut wie Teil 1.

Auch Chapter 2 bietet beste Action-Unterhaltung, die Story ist allerdings noch doofer als im ersten Film. Zum Beispiel, wenn sich Mafia-Queen Gianna in ihrem üppigen Badezimmer die Pulsadern aufschneidet, nur weil John Wick herein kommt... Das Ende schreit dann förmlich nach "Chapter 3"...

Eine dämliche, nervende Fortsetzung. War John Wick im ersten Teil noch der gefürchtete Rächer, wird er hier zum Spielball der Machtinteressen. Er reagiert nur noch, statt selber zu agieren, zudem ist er schlicht viel zu untötbar geworden, in einem Masse, dass es fast schon zum Lachen ist. Auch die Anspielungen auf "The Matrix" waren eher unnötig und störend. Und dann das bescheuerte Cliffhanger-Ende. Schade, er hätte statt den Auftrag anzunehmen von Anfang an mit der ganzen Mafia aufräumen sollen, das wäre cool gewesen. Knapp keine 3.

Bin mir gar nicht sicher ob ich den ersten Film gesehen habe, vermutlich nicht, sonst hätte ich mir wohl kaum den zweiten Teil angesehen. Unnötiger und unrealistischer Film der nicht mal mit seinen Action und Blutszenen zu überzeugen mag. 2-

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.