MERRY CHRISTMAS


Kino


DVD

Originaltitel Joyeux Noël
Genre Drama | History | Music
Regie Christian Carion
Darsteller
Diane KrugerAnna Sörensen
Natalie DessayAnna Sörensen
Benno FürmannNikolaus Sprink
Rolando VillazónNikolaus Sprink
Guillaume CanetLe lieutenant Audebert
Gary Lewisle pasteur Palmer
Dany BoonPonchel
Daniel Brühlle lieutenant Horstmayer
Lucas BelvauxGueusselin
Alex FernsLe lieutenant Gordon
alle anzeigen
Land D/F/GB/B/RUM/N/J
Jahr 2005
Laufzeit 110 min
Studio Nord-Ouest Productions, Senator Film Produktion, Canal+, Sat.1, Eurimages, Groupe Un, Cofinova 1
FSK 12
Kinostart CH (de)01.12.2005
DVD-Start20.11.2006
Kino Deutschschweiz Wochen: 3 / Besucher: 5549
Kino Romandie Wochen: 6 / Besucher: 15251
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 1 / Peak: 28
Soundtrack Joyeux Noël

Der Film erzählt die Geschichte vierer Personen: eines schottischen Pfarrers, eines französischen Lieutenants, eines deutschen Tenors - ein Star dieser Zeit - und einer dänischen Opernsängerin, die sich in der Weihnachtsnacht 1914 inmitten der Verbrüderung der deutschen, französischen und schottischen Soldaten an der Front wiederfinden. Diese nächtliche Begegnung, die es so vor noch nie gegeben hat, wird ihr Schicksal verändern; für sie wird nichts mehr so sein wie zuvor.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.42 (Reviews: 7)

Jo bin eigentlich nur ins Kino diesen Film schauen wegen meiner Göttin Diane.
Ein schöner Weihnachtsfilm leider etwas oberflächlich umgesetzt. Zudem nimmt man Diane und Benno ihre Gesangspart so überhaupt nicht ab - wirkt eher etwas lächerlich. Die erste Hälfte des Films kriegt eine 3-, die zweite eine deutliche 4+. Also sumasumarum eine solide 4.

Die Kritiken waren hervorragend wobei ich die Umsetzung weniger gelungen fand als das Thema selbst.

Blieb wegen dem Film diese Nacht lange auf - und es lohnte sich. Natürlich etwas plakativ umgesetzt - und nicht alle Details entsprechen der Wahrheit. Und ja, die Gesangsparts überzeugen nicht wirklich (der Gesang - u.a. von Rolando Villazon! - umso mehr)...aber gerade für Leute die wie ich kürzlich z.B. in Verdun waren, ist der Film umso eindrücklicher. Ein Film, der deutlich zeigt, wie dumm oft Vorurteile sind.
Zuletzt editiert: 12.10.2010 14:01:00

Sehr enttäuschend, die Schottische Musik nervt mich total.

Ich habe den Film mal zu Weihnachten geschaut, und fand ihn recht schön.

Ein rührseliges, aber nicht kitschiges, starbesetztes Kriegsdrama, welches auf Tatscahen beruht. Die Auftriite von Fürmann und Krüger sind allerdings oberpeinlich und der ganze Film bleibt recht oberflächlich und zu viele Nebnkriegsschauplätze werden aufgemacht.
Gedreht wurde der Film in Frankreich, England, Deutschland, Schottland und in Rumänien.
Der Film war für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert.

Gut, über die Gesangsparts kann man sicherlich streiten, aber davon abgesehen ist dieser Film ein wichtiges Plädoyer gegen Krieg und alle anderen Formen von Unmenschlichkeit. Außerdem wird deutlich, dass das sinnentleerte Abschlachten von Mensch und Material eindeutig die Sache der Rangoberen gewesen ist, die sogar in Form des Bischofs zu einer Art Vernichtungskrieg aufrufen.
Im Ganzen erinnert "Merry Christmas" in besonderer Form an Werte wie Humanität und Brüderlichkeit, die auch über Landesgrenzen hinweg reichen sollen.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.