OLDBOY


Kino


Kino


Kino


DVD

Originaltitel Oldboy
Genre Drama | Mystery | Thriller
Regie Chan-wook Park
Darsteller Min-sik Choi, Ji-tae Yu, Hye-jeong Kang, Dae-han Ji, Dal-su Oh, Byeong-ok Kim
Land COR
Jahr 2003
Laufzeit 115 min
Studio Egg Films, Show East
FSK 16
DVD-Start2004

REVIEWS

Average points: 4.78 (Reviews: 14)

******
der film aus südkorea ist ein absolutes highlight. eine spannende story, gute darsteller, überraschende wendungen und ein schockierender schluss machen diesen film zu einem genialen meisterwerk! für 2010 hat hollywood sogar ein remake angekündigt.
Last edited: 07.12.2008 17:33:00
*****
Viele meinen er sei ein Meisterwerk. Der Film ist so komplex und durchdacht, faszinierend und abstossend, roh und brutal dass dies auch durchaus verständlich ist.

Die Schauspieler sind grosse Klasse. Min-sik Choi , der als Hauptdarsteller von durchgeknallt, brutal, irre und sympathisch die ganze Breite seines Könnens präsentiert, ist besonders stark. Sicher eine Meisterleistung. Hye-jeong Kang als hübsche und zärtliche Mi-do ist ebenfalls überzeugend, genauso Dae-Han Ji, der mit seiner freundlichen Art, fast noch diabolischer ist, als wenn er brutal wäre.

Die Darsteller sind sicher eine Klasse für sich, der Regisseur ein mehr als versierter Mann, und doch hat mir dieser Rachefilm mit seinen krassen Szenen ( ein lebendiger Tintenfisch wird gefressen, minutenlange rohe Schlägerei, mit Hammer Zähne ausschlagen, Zunge abschneiden), den vielen Hypnose und Psychotricks und seinem psychologisch noch brutaleren Schlusstwist nicht derart gefallen, dass ich mir den Film wieder einmal gerne anschauen würde. Doch man sollte ihn schon einmal gesehen haben.
******
EIN WEITERES MEISTERWERK VON PARK CHAN-WOOK.

Auch die anderen Filme des großartigen Regisseurs sollte man sich ansehen. (Joint Security Area, Sympathy for Mr. Vengeance, Lady Vengeance)
SfMV, oldboy u. LV bilden eine Trilogie bei der vorallen die ersten beisen Teile absolute Überfilme sind


Last edited: 27.03.2008 16:44:00
******
Von dem Film erwartete ich eigentlich wenig. Ich wurde positiv überrascht. Hier kann man wirklich das Wort Meisterwerk gebrauchen.
****
hab ich sogar im kino gesehen. thriller der brutalen art, nichts für schwache nerven..
*****
also den Film würd ich jetzt nicht als "brutalen Thriller" bezeichnen... natürlich gibbet n paar "eklige" Szenen, aber dafür hinkt die Handlung etwas nach... dennoch, sehr gute Produktion und die ganze Geschichte ist spannend und logisch aufgebaut.
*****
guter film
****
Recht guter Film, aber weit von einem Meisterwerk entfernt.
****
Dieser Meinung schließe ich mich an. Die Story wirkte dann teils doch etwas konstruiert und schauspielerisch waren vor allem die Bösewichte nicht immer völlig überzeugend. Visuell aber ganz stark!
Korea ist ein tolles Filmland.
****
Ich wiederum fand die Schauspieler sehr gut, die Idee der Story auch, dafür fand ich das Ende nicht hundertprozentig überzeugend - gerade das mit der Zunge und auch das Ende der Peiniger. Darum knapp keine 5.
*****
Nun endlich auch mal gesehen. Ich fand das Ende ziemlich "gerecht". Der Typ hatte ja nun nichts mehr zum spielen und bei allem was er dem andern angetan hat, ist seine Aktion etwas nachvollziehbar. Sehr überzeugend war der Hauptdarsteller. Und auch die Beziehung mit seiner "Geliebte" (*räusper*) kam überzeugend daher. Der Film ist brutal, ohne viel explizit zu zeigen. So was halte ich regietechnisch nicht für einfach und heutzutage schon gar nicht für üblich. Auch dafür gibts Pluspunkte. Dazu kommt die anfangs simple, aber gegen Ende doch ziemlich verstrickte Story. Gute Stimmungsbilder. Einizge Negativpunkte: Ich fand den Soundtrack relativ unbeeidruckend, die Dialoge mittelmässig originell, und die eine oder andere Szene wirkte mir etwas zu elitär künstlerisch. Vielleicht liegt das am Regisseur, vielleicht auch an seiner Herkunft. Trotzdem reicht das immer noch locker für eine 5.
****
Gut
*****
Heftiger Film! Vor Monaten habe ich "I Saw The Devil" gesehen (ein ebenso heftiger Film) und darum kam mir der Hauptdarsteller in "Oldboy" gleich bekannt vor. Choi Min-sik spielt auch hier eindrucksvoll und trägt viel dazu bei, "Oldboy" sehenwert zu machen.

Man sollte sich bewusst sein, hier einen sehr ungemütlichen Film zu sehen, aber das wird einem ohnehin relativ schnell bewusst. Die jahrelange mysteriöse Gefangenschaft von Oh Dae-su zerrt an den Nerven, aber nach seiner Befreiung geht der Horror erst so richtig los. Nur langsam und allmählich fügen sich die Puzzle-Teile zusammen und offenbaren Grauenhaftes.

So gesehen ist "Oldboy" wirklich genial, und trotzdem sträubt sich etwas in mir, die Höchstnote zu geben. Vielleicht ist es einfach nur die Tatsache, dass der Film wirklich derart unbequem und die Auflösung derart pervers ist, dass von einem Filmgenuss hier wirklich nicht die Rede sein kann. Normalerweile stört mich so etwas nicht, aber hier seltsamerweise doch.
****
Wurde schon alles gesagt. Ein schwaches Ende, der Soundtrack war auch nicht der beste, die Bilder und die Schauspieler waren ganz gut, und die Geschichte auch interessant. Oldboy ist Brutal, aber die zwei Stunden waren doch zu anstrengend für mich.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?