STILL ALICE - MEIN LEBEN OHNE GESTERN


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Still Alice
Genre Drama
Regie Wash Westmoreland, Richard Glatzer
Darsteller
Julianne MooreAlice Howland
Kate BosworthAnna Howland-Jones
Shane McRaeCharlie Howland-Jones
Hunter ParrishTom Howland
Alec BaldwinJohn Howland
Seth GilliamFrederic Johnson
Kristen StewartLydia Howland
Stephen KunkenDr. Benjamin
Erin DarkeJenny
Daniel GerrollEric Wellman
alle anzeigen
Land USA
Jahr 2014
Laufzeit 101 min
Studio Lutzus-Brown, Killer Films, BSM Studio
FSK o.A.
Kinostart CH (de)05.03.2015
DVD-Start31.07.2015
Kino Deutschschweiz Wochen: 14 / Besucher: 81388
Kino Romandie Wochen: 6 / Besucher: 36625
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 9 / Peak: 5
Auszeichnungen
Oscar: Beste Hauptdarstellerin 2015
Julianne Moore

Zunächst versucht Dr. Alice Howland (Julianne Moore), eine anerkannte Sprachwissenschaftlerin, noch ihre Krankheit zu verheimlichen. Gelegentliche Orientierungslosigkeit in den Strassen von Manhattan und Schwierigkeiten, einzelne Wörter zu finden, machen das Leben zwar zunehmend schwerer, doch erst als sie anfängt, auch Menschen zu verwechseln, spricht sie mit ihrer Familie. Ihr liebender Ehemann John (Alec Baldwin) ist genauso schockiert wie ihre drei erwachsenen Kinder Anna (Kate Bosworth), Tom (Hunter Parrish) und Lydia (Kristen Stewart), als sie erfahren, dass Alice an einer seltenen Form von Alzheimer leidet, die auch vererbbar ist. Mit der Diagnose wird das bislang so perfekt geglaubte Familien- und Alltagsleben, an dem Alice mit allen Mitteln festhalten will, auf eine äusserst harte Probe gestellt.

REVIEWS

Average points: 5 (Reviews: 8)

Eigentlich hatte ich mir von dem Film mehr erwartet. Julianne Moore spielt das gut, aber nicht überragend, der Oscar war wohl wie bei Scorsese quasi eine Würdigung der bisherigen Leistungen. Ist allerdings auch nicht der beste Alzheimer-Film, er bringt nichts Neues und zudem ist die Familie nur Staffage, die Figuren bleiben ohne Tiefe. Berührend, aber dennoch nur eine gute 4.

Ich fand den Film sehr berührend. Wird eben nicht hollywoodmäßig auf die große Tränendrüse gedrückt oder alles noch verdramatisiert. Entwickelt sich subtil, dazu schön, echt und unaufdringlich von allen Beteiligten gespielt.

Ein sehr ruhiger, aber intensiver Film über die Alzheimer-Krankheit, der bestens ohne große Höhepunkte auskommt, ohne zu langweilen. Großartige schauspielerische Leistung von Julianne Moore. Klare 5.

Mich hat der Film sehr berührt, insb. natürlich auch Julianne Moores Spiel, die ich ohnehin sehr mag.
Höhepunkt war ihre Rede beim Alzheimer Kongress. Da machte sie ihre Situation sehr deutlich.
Keiner möchte in ihrer Haut und den Kindern, die sie von ihr vererbt bekommen haben, stecken. Bemerkenswert ihr verzweifelter Satz, dass sie lieber Krebs bekommen hätte.
Der Schluss ist dann fast schon poetisch.
Last edited: 14.06.2017 18:49:00

Erschütterndes Thema, cineastisch gut umgesetzt. Alles in allem stimme ich mit Uebi überein, würde sogar 4+ geben.

toller film.
und gar nicht mal so abwegig.
auch gut, dass mal eine jüngere person gezeigt wurde, die an dieser krankheit leidet.
julianne moore machte das wirklich gut.
Last edited: 14.06.2017 16:36:00

Die literarische Vorlage kenne ich nicht. Für mich ein sehr emotionaler und auch erschreckender Film, da ja quasi jeder von dieser Krankheit betroffen sein könnte. Das Thema wird sehr sensibel umgesetzt und wirkt zu keiner Zeit kitschig.

Julianne Moore spielt grandios. Die anderen Darsteller überzeugen aber auch.

Zwar ist der Film auch nicht fehlerfrei, aber ich runde zu der Höchstnote auf. Auf jeden Fall sehr sehenswert.

sehr starker film

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.